Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg
seit 1884
Meta-Navigation
 

Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Damit erfüllen Sie sich Ihre Wünsche und Ziele. Aber was passiert, wenn hier etwas dazwischenkommt? Derzeit scheidet ein erheblicher Anteil der Beamtinnen aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Dienst aus.

Beispiel zur Dienstunfähigkeits-Versicherung

Sabine H. ist 30 Jahre und arbeitet als Steuerbeamtin (höherer Dienst). Sie hat große Pläne: Bald steht ihre Hochzeit an und das Eigenheim ist auch schon geplant. Doch was ist, wenn etwas Unvorhersehbares geschieht? Obwohl ihr Partner gut verdient, reichen die Bezüge nicht aus.

Sabine geht auf Nummer sicher. Denn jetzt ist der Einstieg in eine Berufs-/Dienstunfähigkeits-Versicherung noch günstig. Sie möchte bis zum Alter 65 monatlich 1.000 EUR beziehen, falls sie nicht mehr arbeiten kann. Deshalb schließt sie eine Selbstständige Berufsunfähigkeits-Versicherung mit Dienstunfähigkeitsklausel ab. Die Überschüsse werden mit dem Beitrag verrechnet oder zur Erhöhung der Rente im Leistungsfall verwendet.

Monatlich zahlt sie brutto 49,77 EUR, netto 35,83 EUR*.
(Tarif BSBU2700C, 30-jährige Steuerbeamtin (höherer Dienst), Endalter 65, 1.000 EUR monatliche Berufsunfähigkeitsrente, Überschussverwendungsart Beitragsabzug, *Stand Modellrechnung 11.2013 – unverbindlich)

Mit der NÜRNBERGER Beamtenversicherung haben Sie beispielsweise folgende Vorteile:

  • Monatlich garantierte Rente ab Eintritt der Berufs-/Dienstunfähigkeit
  • Leistungen bei Pflegebedürftigkeit
  • Bei Comfort-Schutz Verzicht auf abstrakte Verweisung


 
Drucken  
Zurück  |  Top
 
Impressum  Datenschutz  Nutzungshinweise  Übersicht  Newsletter