Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg
seit 1884
Meta-Navigation
 

Waren Sie in der warmen Jahreszeit viel unterwegs und haben mit Ihrem Wagen abenteuerliche Schotterpisten befahren, Schmutz und Staub getrotzt? Viele Deutsche fahren immer noch mit dem Auto in den Urlaub, und für den Wagen bedeutet das unter Umständen eine große Belastung: Hitze, viele Kilometer, schlechte Straßen und Staus.

Gönnen Sie Ihrem fahrbaren Untersatz jetzt eine kleine Erholungskur und machen Sie ihn fit für die Bedingungen im Herbst:

  • Entrümpeln Sie den Innen- und den Kofferraum. Jede unnötige Last erhöht den Spritverbrauch.

  • Entfernen Sie den Dachgepäckträger, denn auch ein erhöhter Luftwiderstand kostet Kraftstoff.

  • Eine Reinigung von außen macht nicht nur schön: Kotflecken, Insektensekrete und Baumharze sind sehr aggressiv und greifen
    den Lack an.

  • Kontrollieren Sie die Karosserie auf Steinschlag und andere Beschädigungen. Lackstifte und Hartwachs machen die Oberfläche herbst- und winterfest.

  • Überprüfen Sie Ihre Wischblätter und andere Gummiteile des Wagens. Sie können durch starke Sonneneinstrahlung beschädigt worden sein.

  • Reinigen Sie die Scheiben gründlich von innen, da Staub und andere Ablagerungen einen Schmutzfilm bilden. Nachts kann sich das Licht entgegenkommender Fahrzeuge in diesem Belag brechen und Sie blenden.

  • Kontrollieren Sie die Fahrzeugreifen auf Schäden. Sind Luftdruck und Profiltiefe noch in Ordnung? Es wird empfohlen, Sommerreifen bei einer Profiltiefe von 3 Millimetern und Breitreifen bei 4 Millimetern zu erneuern.

  • Wurde der Reifendruck wegen der Zuladung des Gepäcks erhöht, so muss der richtige Wert wieder eingestellt werden.

 
Drucken  
Zurück  |  Top
 
Impressum  Datenschutz  Nutzungshinweise  Übersicht  Newsletter