Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf   Mehr Informationen

Einverstanden

Eine Pensionszusage ist schnell erteilt. Als Arbeitgeber sagen Sie einfach eine Rentenleistung zu. Die Höhe der Rente können Sie dabei selbst bestimmen. Es gibt keinen Formzwang. Lediglich schriftlich sollte es sein, damit die Pensionszusage steuerlich abgesetzt werden kann.

Die Firma geht mit der Pensions­zusage eine Verpflichtung ein und das für eine lange Zeit. Wird z. B. dem Gesell­schafter-Geschäftsführer (GGF) im Alter von 30 Jahren die Altersvorsorge in Form einer Pensionszusage erteilt, besteht sie in der Regel noch ca. 55 Jahre bis zu seinem Tod. Beinhaltet die Pensionszusage eine Hinterbliebenen­leistung, kann sich der Zeitraum sogar auf 60 bis 70 Jahre erweitern - mindestens.

In dieser Zeit müssen für die Verpflichtungen aus der Pensionszusage Rückstellungen gebildet werden. Und nach Rentenbeginn muss die Rente gezahlt und verwaltet werden.

NÜRNBERGER Pensionsfonds.

bAV: Pensionsfonds

Bringen Sie Ordnung in Ihre Bilanz.


Bei einer Rentner-GmbH wird entweder die bestehende GmbH insoweit abgewickelt oder eine neue GmbH gegründet, dass sie als einzige Tätigkeit hat, die Renten­zahlungen zu leisten. Hierfür wird die GmbH mit den entsprechenden Geldmitteln ausgestattet. Es muss weiterhin jedes Jahr eine Bilanz erstellt werden.

Vorteil:

  • Kein direkter Geldabfluss außerhalb des Unternehmens

Nachteile:

  • Kosten für Steuerberater
  • Kosten für versicherungs­mathematische Dienstleistungen
  • Verwaltung (Auszahlung der Renten) muss weiterhin durch das Unternehmen erfolgen

Bei dieser Lösung wird die Verpflichtung aus der Pensionszusage z. B. auf die NÜRNBERGER Lebensversicherung AG übertragen. Die Verpflichtung besteht nicht mehr länger für das Unternehmen und die Firma kann somit abgewickelt werden.

Vorteile:

  • Verwaltung der Rentenleistung wird von der NÜRNBERGER Lebensversicherung AG übernommen
  • Keine Bilanz mehr

Nachteil:

  • Direkter Geldabfluss

Eine Liquidation bedarf immer einer intensiven Beratung. Wir helfen gerne. Kommen Sie hierfür am besten 1 Jahr vor der Liquidation auf uns zu, um alle entsprechenden Schritte einzuleiten.

Wir sind für Sie da.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns einfach an oder suchen Sie den nächsten Berater in Ihrer Nähe.

Telefonischer Kontakt.

0911 531 - 5

Ortstarif, Montag bis Freitag von 7 bis 21 Uhr, Samstag von 8 bis 18 Uhr

oder

Häufige Fragen zur Liquidation.

  • Ich habe in der Vergangenheit Rückdeckungsversicherungen zur Ausfinanzierung der Pensions­zusage abgeschlossen. Was passiert damit bei einer Liquidation?

    Bestehende Rückdeckungs­versicherungen können im Fall einer Liquidation zur Finanzierung der Rentenleistung herangezogen werden. Besteht die Rückdeckungs­versicherung bei der NÜRNBERGER Lebens­versicherung AG, ist sogar eine Änderung der Vertragsart von Rückdeckungsversicherung zur Liquidationsdirektversicherung denkbar. Dieser spezielle Fall bedarf in jedem Fall einer Beratung. Sprechen Sie uns dazu an.

  • Was ist, wenn in der Vergangenheit schon auf die bilanzförmige NÜRNBERGER Pensionsfonds AG ausgelagert wurde?

    Bei Liquidation des Unternehmens kann das vorhandene Vermögen aus dem NÜRNBERGER Pensionsfonds in die Liquidations­direktversicherung übertragen werden. Somit stellt eine bestehende Auslagerung kein Problem dar.

bAV: Pensionsfonds
  • Unternehmensfremde Risiken übertragen
  • Keine Rückstellungen mehr in der Bilanz
  • Unternehmensratings verbessern


Zum Pensionsfonds

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Leben

Berufsunfähigkeitsschutz clever nutzen

Berufsunfähigkeit in der bAV: Berufsunfähigkeitsschutz clever nutzen.

Leben

Betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung: Der Weg zu mehr Einkommen im Rentenalter.