Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

willkommen auf der Infoseite der NÜRNBERGER Versicherung zum Thema Impfen gegen Covid-19 in der Region.

Die NÜRNBERGER bietet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmedizinischen Zentrum Nürnberg unter Leitung von Betriebsärztin Dr. Christine Bräu-Dümler an, sich in der Unternehmenszentrale in Nürnberg-Tullnau impfen zu lassen (Auffrischungsimpfungen sowie Erst- und Zweitimpfungen). Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die Impfung und die Organisation. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert.

Update: STIKO verkürzt Impfabstand bei Booster-Empfehlung von 6 auf 3 Monate

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Terminwahl zur Auffrischungsimpfung (Booster) unbedingt den zeitlichen Abstand zur letzten Impfung. Hierzu hat die Ständige Impfkommission (STIKO) im Dezember 2021 ihre Empfehlungen aktualisiert. Neu ist, dass anstelle des bisherigen Impfabstands von i. d. R. 6 Monaten ab sofort ein verkürzter Abstand von mindestens 3 Monaten empfohlen wird. Auf dieser Grundlage handelt auch das Ärzteteam beim Impfen in der NÜRNBERGER und wendet die Zeitabstandsregel ohne Ausnahme an. Maßgeblich ist hierfür der Tag der letzten Impfung.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch den Abschnitt " Wichtige Informationen für bestimmte Impfgruppen", in dem Sie Hinweise für Mitarbeitende unter 30 Jahren, Geimpfte mit Johnson & Johnson, Kreuzgeimpfte, Genesene, reine Zweitimpfungen sowie Schwangere finden.

Impfen in der NÜRNBERGER

  • So erhalten Sie einen Termin zum Impfen in der NÜRNBERGER

    Die Terminvergabe erfolgt über das digitale Anmeldesystems unseres Dienstleisters amanzii. Sie erhalten mit einem eigenen Benutzerkonto Zugriff auf das Tool. Darin können Sie verfügbare Termine einsehen, buchen sowie notfalls auch verschieben oder stornieren. Zur Wahl stehen Termine mit dem Wirkstoff von BioNTech oder Moderna.

    Den Zugang zum Anmeldesystem erhalten Sie direkt von Ihrem Unternehmen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an Ihren Arbeitgeber.

  • Das müssen Sie zur Impfung mitbringen

    Folgende Dokumente müssen Sie für die Impfung zwingend dabeihaben:

    • Anamnese und Einwilligungserklärung (erhalten Sie mit Ihrer Terminbestätigung per E-Mail)
    • Mitarbeiterausweis oder eine Arbeitgeberbestätigung von Ihrem Unternehmen
    • Personalausweis
    • Impfpass (sofern vorhanden)
    • evtl. Allergiepass

    Hinweise zur Vorbereitung auf den Termin:

    Bitte erscheinen Sie 10 Minuten vor Ihrem Termin im Foyer der Unternehmenszentrale der NÜRNBERGER, Ostendstraße 100, 90482 Nürnberg.

    Wenn Sie mit dem Auto kommen, stehen Parkplätze für Sie bereit. Mitarbeiter externer Unternehmen finden Parkplätze in der Tiefgarage. Bitte hinterlegen Sie dazu in Ihrem Benutzerkonto das Kennzeichen Ihres Autos, mit dem Sie zum Impftermin kommen.

    Tragen Sie zum Impftermin bitte eine FFP2-Maske sowie möglichst impfpraktische Kleidung unter Ihrer Jacke bzw. Ihrem Mantel, z. B. kurzärmelige Hemden/Blusen oder T-Shirts. Bitte beachten Sie auch die weiteren Hygieneregeln wie Hände desinfizieren sowie Abstand halten.

  • So kommen Sie zur NÜRNBERGER

    Die NÜRNBERGER Unternehmenszentrale finden Sie in der Ostendstraße 100, 90482 Nürnberg.

    • So erreichen Sie die NÜRNBERGER: siehe Anfahrtsskizze Impfen (Link)
    • Parkplätze finden Sie in der Tiefgarage. Folgen Sie bitte der Beschilderung.
    • Wenn Sie nicht mit dem Auto kommen, betreten Sie das Gebäude bitte über den Haupteingang beim Business Tower. Folgen Sie der Beschilderung zum Foyer und von dort aus zur Impfstation.

Mehr anzeigen

Informationen für bestimmte Impfgruppen

  • Mitarbeitende unter 30 Jahren

    Der Impfstoff von Moderna soll laut STIKO-Empfehlung nicht für Menschen unter 30 Jahren eingesetzt werden. Das Ärzteteam beim Impfen in der NÜRNBERGER folgt dieser Empfehlung und wird deshalb keine Impfungen an unter 30-Jährigen mit Moderna vornehmen. Bitte berücksichtigen Sie dies ggf. bei Ihrer Terminwahl und melden sich bei Interesse für einen Termin mit dem Impfstoff von BioNTech an.

  • Geimpfte mit Johnson & Johnson

    Geimpften mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson wird empfohlen, Ihren Impfschutz mit einer weiteren Dosis eines mRNA-Impfstoffs (BioNTech, Moderna) zu optimieren. Die Auffrischung ist mit einem zeitlichen Abstand von 4 Wochen möglich.

  • Kreuzgeimpfte (Kombination Vektor-Impfstoff + mRNA-Impfstoff)

    Die Empfehlung der STIKO für eine Auffrischungsimpfung richtet sich aktuell zwar nicht explizit an Personen, die eine Impfkombination aus Vektor-Impfstoff (AstraZeneca, Johnson & Johnson) und mRNA-Impfstoff (BioNTech, Moderna) erhalten haben. Hintergrund ist, dass aufgrund der aktuellen Studienlage davon ausgegangen wird, dass Kreuzgeimpfte einen ausreichend hohen Schutz gegen Covid-19 besitzen. Ob und in welchen Abständen Auffrischungsimpfungen für kreuzgeimpfte Personen sinnvoll sind, wird von wissenschaftlicher Seite gegenwärtig noch geprüft.

    Beim Impfen in der NÜRNBERGER haben Kreuzgeimpfte jedoch ebenfalls von Beginn an die Möglichkeit, eine Auffrischungsimpfung zu erhalten - sofern der zeitliche Mindestabstand von 3 Monaten zur letzten Impfung eingehalten wird.

  • Genesene

    Sind Sie von Covid-19 genesen, können Sie sich grundsätzlich in der NÜRNBERGER impfen lassen. Hierbei folgt das Ärzteteam den derzeitigen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), wonach für betreffende Personen frühestens 6 Monate nach Genesung eine Impfung erwogen werden sollte. Als Stichtag gilt der Tag der Testabnahme (PCR-Abstrich), der die Infektion bestätigt hat.

    Gemäß STIKO ist bei Genesenen eine einmalige Impfung vorgesehen, da es aufgrund der bestehenden Immunität durch die sogenannte Boosterung - eine verstärkte und beschleunigte Antwort des Immunsystems bei erneutem Kontakt mit einem Antigen - zu einer sehr guten Immunantwort kommt. Für die Impfung von Genesenen können alle zugelassenen Covid-19-Impfstoffe verwendet werden.

    Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung per E-Mail an info@amz-nuernberg.de und geben darin neben Ihrer Unternehmenszugehörigkeit den Zeitpunkt der Infektion, eine etwaige Impfung sowie den gewünschten Impfstoff an.

  • Reine Zweitimpfungen

    Sofern Sie im Rahmen einer Grundimmunisierung (Erst- und Zweitimpfung) bereits Ihre 1. Impfung erhalten haben und Ihre 2. Impfung ersatzweise in der NÜRNBERGER vornehmen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@amz-nuernberg.de.

  • Schwangere

    Bei Impfungen von Schwangeren ist es sinnvoll und wichtig, die jeweiligen persönlichen Umstände zu berücksichtigen. Da beim Impfen in der NÜRNBERGER keine ausführlichen Beratungen vorgesehen sind, hat sich das Ärzteteam dazu entschlossen, keine Impfungen von Schwangeren durchzuführen. Bitte haben Sie dafür Verständnis und wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Frauen-, Haus- oder Facharzt, der Sie und Ihre individuelle Situation am besten kennt.

Mehr anzeigen

Die NÜRNBERGER Versicherung freut sich, Sie zur Impfung begrüßen zu dürfen. Gemeinsam bewältigen wir die Pandemie.

Ihre NÜRNBERGER Versicherung

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Welche Daten werden im Rahmen der Impfung verarbeitet bzw. gespeichert?

    Datenschutz und Datensicherheit sind bei der Verarbeitung sensibler personenbezogener Daten von großer Bedeutung. Daher werden personenbezogene Daten nur im notwendigen Rahmen im Registrierungs- und Anmeldetool des externen Dienstleisters amanzii GmbH gespeichert. Nach der Impfung erfolgt die Dokumentation für das Robert-Koch-Institut durch die Impfzentrum (IZ) Bayern GmbH bzw. unsere Betriebsärztin Dr. Christine Bräu-Dümler. Die Daten werden nach der erfolgten Zweitimpfung im System von amanzii gelöscht. Ihr Arbeitgeber erhält zu keinem Zeitpunkt Informationen über Angaben aus den Aufklärungs- und Anamnesebögen.

  • Gibt es eine Maskenpflicht beim Impftermin?

    Ja. Bitte tragen Sie in der Impfstraße eine FFP2-Maske oder eine Maske der Schutzklasse KN 95 und halten Sie die üblichen Abstandsregelungen ein. Im übrigen Haus gelten die aktuell gültigen Regelungen der NÜRNBERGER (mindestens OP-Maske, Abstands- und Hygieneregeln beachten).

  • Wer impft mich?

    Die Impfungen werden von Ärzten des Arbeitsmedizinischen Zentrums (AMZ) Nürnberg unter Leitung von Betriebsärztin Dr. Christine Bräu-Dümler durchgeführt.

  • Wie läuft der Impftermin ab?

    Bitte erscheinen Sie ca. 10 Minuten vor dem Termin (aber nicht früher). So vermeiden Sie eine längere Wartezeit. Im Eingangsbereich können aus Sicherheitsgründen keine Sitzmöglichkeiten angeboten werden.

    Die Impfstraße in der NÜRNBERGER ist als Einbahnstraßensystem angelegt:

    Nach der Ankunft am Eingang zum Foyer wird Ihre Zugangsberechtigung (Mitarbeiterausweis / Bescheinigung des Arbeitgebers und Terminbestätigung) geprüft. Danach erreichen Sie den Check-in, in dem von Mitarbeitern der IZ Bayern GmbH überprüft wird, ob Sie die weiteren Dokumente vorlegen können.

    Im Anschluss werden Sie in eine Impfkabine gebracht, in der eine Ärztin oder ein Arzt das Aufklärungsgespräch führt und Sie impft. Dabei wird auch nach Allergien, Vorerkrankungen und weiteren medizinischen Parametern gefragt.

    Danach müssen Sie noch mindestens 15 Minuten in einem Wartebereich für die Nachbeobachtung bleiben - bei Risikopatienten kann die Nachbeobachtung auch 15 bis 30 Minuten dauern. Sollte es direkte Impfreaktionen geben, stehen eine Notfallkabine und ärztliche Betreuung bereit. Vor dem Verlassen der Impfstraße müssen Sie einen Check-out durchführen. Insgesamt ist also im Durchschnitt mit einem Zeitbedarf von 30 bis 40 Minuten zu rechnen.

  • Wie wird die Impfung dokumentiert?

    Die Schutzimpfung wird im Impfausweis (gelbes Heft) oder, falls der Impfausweis nicht vorgelegt wird, in einer Impfbescheinigung dokumentiert.

  • Was mache ich, wenn ich keinen Impfpass (mehr) habe?

    Grundsätzlich können jeder Arzt und jede Ärztin kostenlos einen neuen Impfpass ausstellen. Haben Sie Ihren Impfausweis verloren, wenden Sie sich am besten an Ihren Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin. Dort wird dann auch die Ersatzbestätigung der erfolgten Impfung in den neuen Impfpass nachgetragen.

  • Ich bin von Covid-19 genesen. Was muss ich beachten?

    Sind Sie von Covid-19 genesen, können Sie sich grundsätzlich in der NÜRNBERGER impfen lassen. Hierbei folgt das Impfteam den derzeitigen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), wonach für betreffende Personen frühestens 6 Monate nach Genesung eine Impfung erwogen werden sollte. Als Stichtag gilt der Tag der Testabnahme (PCR-Abstrich), der die Infektion bestätigt hat.

    Gemäß STIKO ist bei Genesenen eine einmalige Impfung vorgesehen, da es aufgrund der bestehenden Immunität durch die sogenannte Boosterung - eine verstärkte und beschleunigte Antwort des Immunsystems bei erneutem Kontakt mit einem Antigen – zu einer sehr guten Immunantwort kommt. Für die Impfung von Genesenen können alle zugelassenen Covid-19-Impfstoffe verwendet werden.

    Bitte bringen Sie zum Impftermin zusätzlich zu den regulären Unterlagen Ihren PCR-bestätigten Infektionsnachweis mit. Die durchgestandene Infektion sowie die Impfung werden im Impfpass bzw. auf dem Impfnachweis dokumentiert.

  • Wie erhalte ich den digitalen Impfnachweis?

    Nach Ihrer Impfung haben Sie direkt vor Ort die Möglichkeit, am Stand unserer Partner-Apotheke das entsprechende digitale Impfzertifikat (QR-Code) anzufordern. Dieses erhalten Sie i. d. R. am Folgetag per E-Mail zugesandt. Alternativ können Sie mit der Bestätigung in Ihrem Impfpass bzw. Ihrer Impfbescheinigung auch zu einer Apotheke Ihrer Wahl gehen und das Impfzertifikat dort einholen.

Mehr anzeigen

Weiterführende Informationen

Informationen zu allgemeinen Fragen, Impfstoffen, Impfreaktionen, Nebenwirkungen usw. finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit oder des Robert-Koch-Instituts.

Aufklärung zum Impftermin | Zusammen gegen Corona
RKI - Impfungen A - Z - COVID-19 und Impfen