Finale des NÜRNBERGER BURG-POKALs als strahlender Abschluss 2021.

Dieses Jahr wird das Siegerpaar in der Turnierserie NÜRNBERGER BURG-POKAL bereits zum 30. Mal ermittelt. Das hochklassig besetzte Finale wird wieder wie gewohnt in der Internationalen Festhalle in Frankfurt stattfinden. Freuen Sie sich auf spannende Ritte. Auch Vorjahressieger Matthias Alexander Rath ist erneut dabei.

1. Finalqualifikation - Horses & Dreams

Siegerpaar: Helen Langehanenberg & Schöne Scarlett

Ihrem Namen alle Ehre machte die 8-jährige Hannoveraner Stute "Schöne Scarlett". Die Vorstellung der schönen Scolari-Tochter aus einer Londonderry-Mutter war wirklich schön anzusehen. Mit starken 76,244 % gewann Helen Langehanenberg mit der typvollen Braunen in Hagen.

Follow me around mit Helen Langehanenberg

Langenhanenberg Helen
Matthias Rath Alexander

2. Finalqualifikation - Maimarkt Mannheim

Siegerpaar: Matthias A. Rath & Thiago GS

Erfolgsgenitik und Talent führten mit 73,341 % zum Sieg der Mannheimer Finalqualifikation. 2021 könnte es der prämierte 8-jährige Zuchthengst Thiago GS seiner Mutter Wahajama UNICEF - Gewinnerin des NÜRNBERGER BURG-POKAL 2002 unter Ann Kathrin Linsenhoff - nach machen und seinem Reiter Matthias Alexander Rath zum dritten Finalsieg verhelfen.

Follow me around mit Lena Waldmann

3. Finalqualifikation - Pferdefestival Redefin

Siegerpaar: Frederic Wandres & Quizmaster

Im Weltcupgeschehen sorgt Frederic Wandres in diesem Jahr für Aufsehen. 77,244% zeugen von seinem Fingerspitzengefühl für Nachwuchspferde. Quizmaster heißt sein vierbeiniger Partner. Der 2012 geborene Oldenburger Wallach von Quasar de Charry x Velten Third und Wandres haben sich beim Finale in Frankfurt viel vorgenommen.

Follow me around mit Ronald Lüders

Wandres Frederic
Langehanenberg Helen

4. Finalqualifikation - Pferd International

Siegerpaar: Helen Langehanenberg & Straight Horse Ascenzione

Die achtjährige Stute aus dänischer Zucht ist Vollschwester zum Triple-Weltmeister Sezuan und spielte in München ihre ganze Qualität aus. Helen Langehanenberg und Ascenzione entschieden den St. Georg Special mit 78,098 %.

Follow me around mit Benjamin Werndl

5. Finalqualifikation - Longines Balve Optimum

Siegerpaar: Ann-Christin Wienkamp & Finley 97

9 Jahre alt ist der Wallach aus westfälischer Zucht mit dem Ann-Christin Wienkamp ihre dritte Finalteilnahme anvisiert. Bei den Deutschen Meisterschaften in Balve erreichte der charmante Fuchs von First Selection aus einer Ehrentusch-Mutter 76,317 %.

Follow me around mit Annabel Frenzen

Wienkamp Ann-Christin
Feilzer Niklaas

6. Finalqualifikation - Schafhof Dressurfestival

Siegerpaar: Niklaas Feilzer & Leo Löwenherz

Der 36jährige Reiter von RFV Graf von Schmettow Eversael und der 9jährige Rheinländer-Wallach feiern seit 3 Jahren gemeinsam Erfolge. Der Sieg in der Kronberger Finalqualifikation mit 76,317 % ist sicherlich ein weiterer für das von Isabell Werth trainierte Duo.

Follow me around mit Niklaas Feilzer

7. Finalqualifikation - 17. Bettenröder Dressurtage

Siegerpaar: Bart Veeze & Imposantos

Nach zwei erfolgreichen Teilnahmen beim Pavo-Cup, dem Pendant zum deutschen Bundeschampionat, die er gewinnen konnte, qualifizierte er sich für das Finale bei der Weltmeisterschaft der sechsjährigen Dressurpferde. In Bettenrode gelang mit dem Qualifikationssieg (76,951 %) der nächste Karriereschritt: Als erste rein niederländische Pferd-Reiter-Kombination treten die beiden im Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL an.

Follow me around mit Janina Tietze

Bart Veeze
Gessmann Sabrina

8. Finalqualifikation - Elmloher Reitertage

Siegerpaar: Sabrina Geßmann & S Rockyna

Nach der Qualifikation des Paares für die Weltmeisterschaft der siebenjährigen Dressurpferde 2020 ist die Qualifikation für das Jubiläumsfinale einer der größten Erfolge für Sabrina Geßmann und die 2013 geborene westfälische Tochter des Sir Donnerhall I aus einer Feuerschein I-Mutter. 74,439 % vergaben die Richter in Elmlohe für den Sieg.

Follow me around mit Marcus Hermes

9. Finalqualifikation - Verden International

Siegerpaar: Bernadette Brune & Feel Free

Auf erfolgreiche Finalteilnahmen können Feel Free und Bernadette Brune 5jährig beim Bundeschampionat und den Weltmeisterschaften der 6jährigen Dressurpferde bereits zurückblicken. Mit 74,195 % sicherten sich die 8 Jahre alte Oldenburger Stute, deren Vater Foundation 2017 im Finale in Frankfurt brillierte, und ihre Reiterin ein ganz besonderes Finalticket.

Follow me around mit Sabrina Geßmann

Brune Bernadette
Schürmann

10. Finalqualifikation - Dressurturnier Rosenhof Görlitz

Siegerpaar: Charlott-Maria Schürmann & Absinth

74,976 % erhielt die Gewinnerin des NÜRNBERGER BURG-POKAL 2012 in Görlitz im Sattel des dänischen Attention-Sohns, der nicht nur mit einem guten Schritt, sondern auch einem wundervollen schwungvollen Trab ausgestattet ist. Höhepunkt der Prüfung: Die Serienwechsel - sowohl die fliegenden Galoppwechsel zu vier wie die zu drei Sprüngen wurden vom Richteruinteqtt durchgängig für "gut" (8,0) befunden.

Follow me around mit Charlott-Maria Schürmann

11. Finalqualifikation - Dressurturnier Ludwigsburg

Siegerpaar: Nicole Wego-Engelmeyer & Citation

Nach Platz 6 bei der Prüfungspremiere auf schwerem Niveau in Redefin konnte sich die dänische Stute mit 75,415% in Ludwigsburg-Monrepos mit viel Ausdruck und Leichtigkeit durchsetzen. Die 9jährige Zack-Tochter sichert ihrer Reiterin damit die erste Teilnahme im Finale beim Festhallenreitturnier in Frankfurt.

Follow me around mit Dorothee Schneider

Dorothee Schneider
Firlefanz, Klimke Ingrid

12. Finalqualifikation - Schenefelder Dressurfestival

Siegerpaar: Ingrid Klimke & Equitanas Firlefanz

"Die Flegeljahre sind vorbei. Er ist ein leichtfüßig, ausbalanciert und bewegt sich elastisch. Die Serienwechsel machen ihm am meisten Spaß." Sagt die Reitmeisterin über den 8jährigen Wallach von Franziskus x Rapallo. Diese Aussagen bestätigte der Schenefelder Sieg mit 75,293 %. EQUITANAS Firlefanz folgt damit seinem Vater als 9. Pferd mit dem Ingrid Klimke seit der ersten Finalteilnahme 2004 ein Ticket zum Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL lösen konnte.

Follow me around mit Daniel Bachmann Andersen

Starker Partner seit 1992.

1992 feierte der Wettbewerb seine Premiere, heute ist der NÜRNBERGER BURG-POKAL fest im deutschen Dressursport verankert und aus dem Turnierkalender nicht mehr wegzudenken. Die Turnierserie gilt als weltweit bedeutendste Serie zur Förderung junger Dressurpferde. Sie ist eine einzigartige Talentschmiede und bringt Jahr für Jahr Pferde hervor, die Qualität für den ganz großen Sport besitzen. Seit 1999 gewannen Pferde aus dem BURG-POKAL bei Olym­pi­schen Spielen, Welt- und Europameisterschaften insgesamt 136 Medaillen.

Erfinder des NÜRNBERGER BURG-POKALs ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenvorsitzender der Auf­sichts­räte beim Namensgeber NÜRNBERGER Versicherung und Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Der Pferdemann hat die Entwicklung der Serie vorangetrieben und wurde für seine Verdienste um den Pferdesport mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet. "Der Pfer­de­sport ist die erfolgreichste Sportart der Deutschen und das diesjährige Finale war wieder ein echtes Highlight", bilanzierte der Pferdemann.

Alle Videos zum NÜRNBERGER BURG-POKAL finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren.