Finale des NÜRNBERGER BURG-POKALs als strahlender Abschluss 2020.

Auch dieses Jahr wird wieder das Siegerpaar in der Turnierserie NÜRNBERGER BURG-POKAL ermittelt. Aufgrund der Corona-Pandemie kann das Finale leider nicht wie gewohnt im Rahmen des Internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt stattfinden: Dieses Jahr wird das Finale auf dem Gestüt Schafhof ausgetragen. Nichtsdestotrotz erwarten uns im hochklassig besetzten Finale spannende Ritte. Und Vorjahressiegerin Isabel Freese ist ebenfalls mit dabei. Das Finale könnt ihr live auf clipmyhorse.de verfolgen!

1. Finalqualifikation - Herbergener Dressurtage

Eine große Karriere im Viereck schien für den Hengst von Fürstenball-Londonderry bereits in jungen Jahren vorbestimmt. Als Reitpferde-Bundeschampion und Bronzemedaillengewinner bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde lieferte der Hannoveraner den Nachweis dafür. Dann wurde es still um ihn und er ging bis zum diesjährigen Saisonauftakt des NÜRNBERGER BURG-POKALs kein Turnier mehr. Umso fulminanter die Rückkehr ins Viereck, die unter Reiterin Isabel Freese mit dem Sieg in Essen-Herbergen endete.

Isabel Freese mit Fürsten Look

Mehr zu Isabel Freese und ihrem Hengst "Fürsten-Look":

  • Steckbrief "Fürsten-Look":

    Alter: 9 Jahre
    Rasse: Hannoveraner
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Rappe
    Abstammung: Fürstenball x Londonderry

    Erfolgsübersicht:

    • 5 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 4 Siege
    • 1 Platzierung Niveau M**, davon 1 Sieg
    • 2 Platzierungen Niveau L, davon 2 Siege

  • Video zur 1. Finalqualifikation Herbergener Dressurtage:

    Das Video von Isabel Freese und Fürsten-Look findet ihr hier.

Mehr anzeigen
Matthias Rath mit Destacado FRH

2. Finalqualifikation - Schafhofs Dressurfestival

Auf Matthias Alexander Rath wartet erneut eine Doppelbelastung. Als Turnierleiter trägt er die Verantwortung für das Finale, das pandemiebedingt nicht in der Frankfurter Festhalle ausgetragen werden kann. Stattdessen gibt es ein Heimspiel auf dem Schafhof in Kronberg. Dass dieser Spagat gelingen kann, bewies der Finalsieger von 2014 bereits bei der Qualifikation, die er an gleicher Stelle mit dem Hannoveraner Destacado FRH gewann. Der Desperados-Nachkomme überzeugte bereits als Bundeschampion mit Höchstnoten sowie als Vize-Weltmeister bei den 5-jährigen Dressurpferden.

Mehr zu Matthias Alexander Rath und seinem Hengst "Destacado FRH":

  • Steckbrief "Destacado FRH":

    Alter: 7 Jahre
    Rasse: Hannoveraner
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Fuchs
    Abstammung: Desparados 11 x Londonderry

    Erfolgsübersicht:

    • 4 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 3 Siege
    • 6 Platzierungen Niveau M*, davon 2 Siege
    • 6 Platzierungen Niveau L, davon 3 Siege
    • Größter Erfolg: 1. Platz FEI DRE S**

  • Video zur 2. Finalqualifikation Herbergener Dressurtage:

    Das Video von Matthias Alexander Rath und seinem Hengst findet ihr hier.

Mehr anzeigen

3. Finalqualifikation - 16. Bettenröder Dressurtage

Villeneuve, ein 8-jähriger Rheinländer, absolvierte bislang eine Bilderbuchkarriere. Der im Besitz des Gestüts Vorwerk stehende Fuchshengst präsentierte sich 2-mal beim Bundeschampionat in Warendorf und verpasste mit seiner Reiterin Laura Strobel 6-jährig um Haaresbereite den Titel bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde. Der Weg in den BURG-POKAL war praktisch vorgezeichnet, denn Villeneuves Vater ist kein Geringerer als Vitalis, Finalsieger 2016. Als erstes Paar im laufenden Jahr erreichte das Paar eine Wertnote von über 77 %.

Dorothee Schneider mit Villeneuve

Mehr zu Dorothee Schneider und ihrem Hengst "Villeneuve":

  • Steckbrief "Villeneuve":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Rheinländer
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Fuchs
    Abstammung: Vitalis x Dancier

    Erfolgsübersicht:

    • 13 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 6 Siege
    • 5 Platzierungen Niveau M*, davon 3 Siege
    • 3 Platzierungen Niveau L, davon 1 Sieg
    • Größter Erfolg: 2. Platz FEI DRE S**

  • Video zur 3. Finalqualifikation 16. Bettenröder Dressurtage:

    Das Video von Dorothee Schneider und Villeneuve findet ihr hier.

Mehr anzeigen
Dorothee Schneider mit Sisters Act Old

4. Finalqualifikation - Sommerfestival Darmstadt-Kranichstein

Eine hervorragende Qualifikation gelang Dorothee Schneider auch in Darmstadt-Kranichstein. Mit der 8-jährigen Oldenburgerin Sisters Act OLD überzeugte die Reitmeisterin ebenfalls mit einer Vorstellung jenseits der 77 % und löste das 2. Finalticket. Mit Showtime FRH, dem Olympiapferd von Dorothee Schneider, hat Sisters Act den Vater gemeinsam: Beide sind Nachkommen von Weltmeister Sandro Hit. Die Stute ist seit 2017 im Gestüt St. Stephan zu Hause und zeigt seither national und international ihre Klasse.

Mehr zu Dorothee Schneider und ihrer Stute "Sisters Act OLD":

  • Steckbrief "Sisters Act OLD":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Oldenburger
    Geschlecht: Stute
    Farbe: Dunkelbraun
    Abstammung: Sandro Hit x Royal Diamond

    Erfolgsübersicht:

    • 15 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 11 Siege
    • 5 Platzierungen Niveau M*, davon 2 Siege
    • 5 Platzierungen Niveau L, davon 1 Siege
    • Größter Erfolg: 1. Platz DRE S**

  • Video zur 4. Finalqualifikation Sommerfestival Darmstadt-Kranichstein:

    Das Video von Dorothee Schneider und Sisters Act OLD findet ihr hier.

Mehr anzeigen

5. Finalqualifikation - Verdener Championate

Der gebürtigen Norwegerin scheint der NÜRNBERGER BURG-POKAL zu liegen: Bei 4 Finalteilnahmen stand sie 3-mal auf dem Podium, davon 2-mal als glückliche Siegerin - 2016 mit Vitalis und 2019 mit Total Hope OLD. Auf dem Schafhof startet Isabel Freese als Titelverteidigerin und hat mit Top Gear ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Der Totilas-Sohn ist im Besitz von Paul Schockemöhle und siegte souverän in der Qualifikation von Verden. Mit einer Wertnote von 77,317 % lieferte der 8-jährige Oldenburger Hengst das zweitbeste Ergebnis des aktuellen Jahrgangs.

Isabel Freese mit Top Gear

Mehr zu zu Isabel Freese und ihrem Hengst "Top Gear":

  • Steckbrief "Top Gear":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Oldenburger
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Rappe
    Abstammung: Totilas x Don Frederico

    Erfolgsübersicht:

    • 13 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 2 Siege
    • 1 Platzierung Niveau M**, davon 1 Sieg
    • 3 Platzierungen Niveau M*, davon 2 Siege
    • 2 Platzierungen Niveau L
    • Größter Erfolg: 1. Platz DRE S*

  • Video zur 5. Finalqualifikation Verdener Championate:

    Das Video von Isabel Freese und Top Gear findet ihr hier.

Mehr anzeigen
Jana Schröter mit Frau Holle

6. Finalqualifikation - CHI Donaueschingen

Wie nah Freud und Leid oft beieinander sind, davon kann Jana Schrödter ein Lied singen. Die 3-fache Junioren-Europameisterin von 2019 war auf Kurs für einen Start bei der EM der Jungen Reiter, als ein tierärztlicher Behandlungsfehler diesen Traum zerstörte. Statt in Budapest startete Jana Schrödter beim CHI Donaueschingen und löste mit ihrem Sieg das Finalticket für den NÜRNBERGER BURG-POKAL. Kurz vor Weihnachten gibt es für die Reiterin und ihre 9-jährige westfälische Stute von Fürstenball jetzt die Premiere bei diesem prestigeträchtigen Wettbewerb.

Mehr zu Jana Schrödter und "Frau Holle":

  • Steckbrief "Frau Holle":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Westfale
    Geschlecht: Staatsprämienstute
    Farbe: Braun
    Abstammung: Fürstenball x Riccio

    Erfolgsübersicht:

    • 23 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 11 Siege
    • 2 Platzierungen Niveau M**, davon 2 Siege
    • 1 Platzierung Niveau M*
    • 3 Platzierungen Niveau L
    • Größter Erfolg: 1. Platz DRE S*

  • Video zur 6. Finalqualifikation CHI Donaueschingen:

    Das Video von Jana Schrödter und "Frau Holle" findet ihr hier.

Mehr anzeigen

7. Finalqualifikation - Gut Hohenkamp

Beim Turnier von Gut Hohenkamp zeigte sich das 3. Paar, das für einen hochklassigen Ritt mit mehr als 77 % belohnt wurde. Die für den Reiterverein Krüsterhof Voerde startende Stefanie Wolf präsentierte sich mit ihrer Nachwuchshoffnung Matchball unwiderstehlich. Dass er großen Sport kann, bewies der 8-jährige Oldenburger Wallach bereits bei den Weltmeisterschaften, wo er als 5-, 6- und 7-Jähriger erfolgreich an den Start ging. Für Stefanie Wolf ist es nach 2010 und 2017 das 3. Finale.

Stefanie Wolf mit Matchball Old

Mehr zu Stefanie Wolf und "Matchball OLD":

  • Steckbrief "Matchball OLD":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Oldenburger
    Geschlecht: Wallach
    Farbe: Rappe
    Abstammung: Millennium x De Niro

    Erfolgsübersicht:

    • 16 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 7 Siege
    • 1 Platzierung Niveau M**, davon 1 Sieg
    • 4 Platzierungen Niveau M*, davon 1 Sieg
    • 10 Platzierungen Niveau L, davon 7 Siege
    • Größter Erfolg: 1. Platz DRE S*

  • Video zur 7. Finalqualifikation Gut Hohenkamp:

    Das Video von Stefanie Wolf und Matchball OLD findet ihr hier.

Mehr anzeigen
Marcus Hermes mit Hugo FH

8. Finalqualifikation - Longines Balve Optimum

Marcus Hermes und Hugo FH: kann leider nicht teilnehmen.

9. Finalqualifikation - Ludwigsburg

Aller guten Dinge sind 3, wird sich Dorothee Schneider bei ihrem Sieg in Ludwigsburg wohl gedacht haben. Im Sattel von Lordswood Dancing Diamond gewann sie ihre 3. Qualifikationsprüfung zum BURG-POKAL-Finale. Dabei stellte sie für das laufende Jahr mit 77,366 % einen Rekord auf. Welches Können in ihm steckt, zeigte der Weltmeistertitel bei den 6-jährigen Dressurpferden. Mittlerweile 9, und nach einer langen Turnierpause, ließ der Hannoveraner Wallach sein Können mehr als aufblitzen. In dieser Form kann sich das Paar gute Chancen ausrechnen, im Finale ganz vorne zu sein.

Dorothee Schneider mit Lordswood Dancing Diamond

Mehr zu Dorothee Schneider und "Lordswood Dancing Diamond":

  • Steckbrief "Lordswood Dancing Diamond":

    Alter: 9 Jahre
    Rasse: Hannoveraner
    Geschlecht: Wallach
    Farbe: Rappe
    Abstammung: Dancier x Wolkenstein II

    Erfolgsübersicht:

    • 4 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 2 Siege
    • 4 Platzierungen Niveau M*, davon 1 Sieg
    • 4 Platzierungen Niveau L, davon 2 Siege
    • Größter Erfolg: 1. Platz DRE S*

  • Video zur 9. Finalqualifikation Ludwigsburg:

    Das Video von Dorothee Schneider und Lordswood Dancing Diamond findet ihr hier.

Mehr anzeigen
Emma Kanerva mit Mist of Titanium

10. Finalqualifikation - Schenefelder Dressurfestival

Für Emma Kanerva ist es die 2. Finalteilnahme in der Turnierserie. Ihre Rückkehr an die alte Wirkungsstätte hat sich für die finnische Olympiareiterin von 2012 gelohnt: Sie löste beim Dressurfestival in Schenefeld das begehrte Ticket. Mist of Titanium, ein 8-jähriger Oldenburger Wallach, war bei der ersten Hallenqualifikation des Jahres nicht zu schlagen. Das Paar beherrschte die Konkurrenz, gewann deutlich und legte fast zweieinhalb Prozentpunkte zwischen sich und den Zweitplatzierten.

Mehr zu Emma Kanerva und "Mist of Titanium":

  • Steckbrief "Mist of Titanium":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Oldenburger
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Dunkelbraun
    Abstammung: Millennium x Diamonit I

    Erfolgsübersicht:

    • 16 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 7 Siege
    • 1 Platzierung Niveau M**, davon 1 Sieg
    • 4 Platzierungen Niveau M*, davon 1 Sieg
    • 10 Platzierungen Niveau L, davon 7 Siege
    • Größter Erfolg: 3. Platz FEI DRE S**

  • Video zur 10. Finalqualifikation Schenefelder Dressurfestival:

    Das Video von Emma Kanerva und Mist of Titanium findet ihr hier.

Mehr anzeigen

11. Finalqualifikation - Gut Ising

Auf den Spuren von James Bond wandelt Charlott-Maria Schürmann mit Simsalabim. Dass das Paar die Lizenz zum Finale hat, wies es auf Gut Ising in beeindruckender Manier nach. Beim Turnier in der Nähe des Chiemsees zeigte sich die BURG-POKAL-Finalsiegerin von 2012 nach Rang 5 in der Einlaufprüfung in der Qualifikation deutlich verbessert und setzte sich an die Spitze des Klassements. Die Oldenburger Fuchsstute wurde im Jahr von Schürmanns Triumph in der Frankfurter Festhalle geboren, vielleicht ein gutes Omen für die mehrfache Junioren-Europameisterin.

Charlott Maria Schürmann mit Simsalabim 64

Mehr zu Charlott-Maria Schürmann und "Simsalabim 64":

  • Steckbrief "Simsalabim 64":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Oldenburger
    Geschlecht: Stute
    Farbe: Dunkelfuchs
    Abstammung: Sean Connery x Donnerball

    Erfolgsübersicht:

    • 8 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 3 Siege
    • 1 Platzierung Niveau M**
    • 1 Platzierung Niveau M*
    • 2 Platzierungen Niveau L, davon 1 Siege
    • Größter Erfolg: 1. Platz DRE S*

  • Video zur 11. Finalqualifikation Gut Ising:

    Das Video von Charlott-Maria Schürmann und "Simsalabim 64" findet ihr hier.

Mehr anzeigen
Malin Wahlkamp-Nisson mit Dedale de Hus

12. Finalqualifikation - Ankum

Eine unbekannte Größe im Feld der Finalisten sind Malin Wahlkamp-Nilsson und ihr Oldenburger Dedale de Hus. Beim Sieg des Paares in Ankum absolvierte der 8-jährige Wallach erst sein 2. Turnier in Deutschland. Die Wertnote von 76,260 % deutet an, welches Potenzial die beiden im Viereck haben. Die 32-jährige Schwedin komplettiert das skandinavische Damentrio mit Isabel Freese und Emma Kanerva, ein Novum in der langen Geschichte des NÜRNBERGER BURG-POKALs. Malin Wahlkamp-Nilsson steht ebenso wie Jana Schrödter erstmals im Finale der renommierten Serie.

Mehr zu Malin Wahlkamp-Nilsson und "Dedale de Hus":

  • Steckbrief "Dedale de Hus":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Oldenburger
    Geschlecht: Wallach
    Farbe: Rappe
    Abstammung: Don Juan de Hus x Fürst Heinrich

    Erfolgsübersicht:

    • 3 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 3 Siege
    • Größter Erfolg: 1. Platz DRE S*

  • Video zur 12. Finalqualifikation Ankum:

    Das Video von Malin Wahlkamp-Nilsson und "Dedale de Hus" findet ihr hier.

Mehr anzeigen

Nachrücker: Patrik Kittel und Touchdown - Gut Hohenkamp-Dorsten

Einen Volltreffer landete der 4. Nordeuropäer im Finale mit seinem schwedischen Warmblut Touchdown. Der 8-jährige Hengst von Quaterback zeigte in der Qualifikationsprüfung von Gut Hohenkamp eine starke Leistung und ist mit seinem Reiter das 2. Nachrückerpaar. Patrik Kittel, 2-facher Olympiateilnehmer, war bereits 2012 und 2013 nach Siegen in den Qualifikationen von München-Riem im Finale startberechtigt, hatte jedoch auf eine Teilnahme verzichtet. Das aktuelle Finale wäre also eine Premiere.

Patrik Kittel und Touchdown - Gut Hohenkamp-Dorsten

Mehr zu Patrik Kittel und Touchdown - Gut Hohenkamp-Dorsten:

  • Steckbrief "Touchdown":

    Alter: 8 Jahre
    Rasse: Schweres Warmblut
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Braun
    Abstammung: Quaterback x Sack

    Erfolgsübersicht:

    • 5 Platzierungen Niveau S*-S**
      2 Platzierungen Niveau M**, davon 1 Sieg
      2 Platzierungen Niveau M*, davon 2 Siege
      2 Platzierungen Niveau L, davon 1 Sieg
      Größter Erfolg: 2. Platz FEI DRE S**

Mehr anzeigen
Hubertus Schmidt und Vainqueur 22 - Bettenrode Reitmeister

Nachrücker: Hubertus Schmidt und Vainqueur 22 - Bettenrode

Reitmeister Hubertus Schmidt ist einer der beiden Nachrücker im diesjährigen Finale. Mit dem Hannoveraner Hengst Vainqueur wies er im Rahmen der Bettenröder Dressurtage die dafür notwendige Qualität nach. Der 7-jährige Dunkelfuchs von Vivaldi wurde bei rund 76 % gesehen, eine Note, die an anderer Stelle auch für einen Sieg gereicht hätte. Vainqueur ist das 10. Pferd, das der Mannschafts-Olympiasieger für das Finale qualifizieren konnte. Bei 6 Starts bislang wurde Schmidt 2-mal Zweiter.

Mehr zu Hubertus Schmidt und Vainqueur 22 - Bettenrode:

  • Steckbrief "Vainqueur 22":

    Alter: 7 Jahre
    Rasse: Hannoveraner
    Geschlecht: Hengst
    Farbe: Dunkelfuchs
    Abstammung: Vivaldi x Rubioso N

    Erfolgsübersicht:

    • 6 Platzierungen Niveau S*-S**, davon 2 Siege
      1 Platzierung Niveau M*
      1 Platzierung Niveau L
      Größter Erfolg: 1. Platz DRE S*

Mehr anzeigen

Starker Partner seit 1992.

1992 feierte der Wettbewerb seine Premiere, heute ist der NÜRNBERGER BURG-POKAL fest im deutschen Dressursport verankert und aus dem Turnierkalender nicht mehr wegzudenken. Die Turnierserie gilt als weltweit bedeutendste Serie zur Förderung junger Dressurpferde. Sie ist eine einzigartige Talentschmiede und bringt Jahr für Jahr Pferde hervor, die Qualität für den ganz großen Sport besitzen. Seit 1999 gewannen Pferde aus dem BURG-POKAL bei Olym­pi­schen Spielen, Welt- und Europameisterschaften insgesamt 136 Medaillen.

Erfinder des NÜRNBERGER BURG-POKALs ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenvorsitzender der Auf­sichts­räte beim Namensgeber NÜRNBERGER Versicherung und Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Der Pferdemann hat die Entwicklung der Serie vorangetrieben und wurde für seine Verdienste um den Pferdesport mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet. "Der Pfer­de­sport ist die erfolgreichste Sportart der Deutschen und das diesjährige Finale war wieder ein echtes Highlight", bilanzierte der Pferdemann.

Alle Videos zum NÜRNBERGER BURG-POKAL finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren.