Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.   Details ansehen

Mietwagen und Versicherungsschutz im Ausland.

Auch wenn an vielen Urlaubsorten günstige Schnäppchen mit Abschluss per Handschlag locken – besteht auf einen schriftlichen Mietvertrag! Nur so können mögliche Haftungsansprüche gleich im Vorfeld geklärt und versteckte Kosten entdeckt werden. Wichtig dabei: Lasst euch den Mietvertrag nicht nur in der Landessprache, sondern auch in Englisch und – wenn möglich – in Deutsch vorlegen.

Mietwagen Versicherung im Ausland

  • Sind die Preise eindeutig aufgeschlüsselt? Oft ist nur eine bestimmte Anzahl an Kilometern im Preis inbegriffen – und jeder zusätzliche Kilometer belastet dann eure Urlaubskasse bei der Rückgabe. Auch für einen Kindersitz oder das Zulassen eines zweiten Fahrers wird gerne eine separate Gebühr erhoben.
  • Sind Kontaktdaten mit Telefonnummer und Ansprechpartner für den Not- oder Pannenfall enthalten?
  • Gibt es eine Tank-Klausel? In vielen Ländern ist eine “Full-to-Empty“-Klausel üblich: Der Kunde übernimmt demnach einen vollgetankten Wagen und gibt diesen mit leerem Tank wieder ab. Der Haken dabei: Manche Vermieter verlangen zusätzlich zum Benzinpreis eine hohe Servicepauschale für das Auftanken danach.
  • Wird eine Kaution erhoben? Falls ja, unbedingt auf eine Quittung bestehen.
  • Ist der Versicherungsschutz eindeutig im Vertrag geregelt? Die Vollkaskoversicherung deckt nur Schäden am eigenen Auto ab. Ist eine Kaskoversicherung im Mietvertrag geregelt, verlangen die Vermieter oft eine hohe Selbstbeteiligung, die meistens durch einen geringen Mehrbeitrag gesenkt werden kann.

In vielen europäischen Ländern sind die vereinbarten Mindestdeckungssummen in der Kfz-Haftpflichtversicherung wesentlich niedriger als in Deutschland. Kfz-Versicherte deren eigener Kfz-Haftpflichtschutz eine sogenannte Mallorca-Police enthält, sind hier eindeutig im Vorteil. Bei ihnen gelten dann höhere Deckungssummen. Die Mallorca-Police ist bei der NÜRNBERGER AutoVersicherung automatisch enthalten.

  • Erstklassiger Schutz für Sie und Ihr Auto
  • TÜV-NORD-geprüfter SchadenService
  • Versicherungsschutz auch bei grober Fahrlässigkeit


Zur Autoversicherung

Genauso wichtig wie der Mietvertrag: Das Übergabe-Protokoll vor Antritt der Fahrt. In diesem sollten sowohl bereits existierende Mängel und Schäden festgehalten sein als auch der Füllstand des Tanks sowie die Ausstattung.

Grundsätzlich solltet ihr bei Übergabe den Wagen auf Schäden, Mängel und Kratzer untersuchen und diese mit dem Übergabeprotokoll abgleichen. Wichtig dabei: Prüft das Fahrzeug im Beisein eines Mitarbeiters der Mietwagenfirma und lasst neu entdeckte Schäden direkt von ihm bestätigen. Sonst kann es passieren, dass sich bei der Rückgabe die Beweislast umkehrt und ihr nachweisen müsst, dass ihr den Schaden nicht verursacht habt – was meistens nicht so einfach möglich ist und schnell recht teuer werden kann. Falls ihr dabei auf der sicheren Seite sein wollt: Macht mit eurem Smartphone ein Foto der Schäden und Kratzer inklusive Zeit- und Datumsstempel.

Checkt euren Mietwagen vor Fahrtantritt auf folgende Details:

  • Lack: Kratzer, Dellen, sonstige Schäden
  • Räder: Reifenflanken, Lauffläche, Profil und Felgen
  • Fahrlicht und Blinker
  • Gebläse
  • Windschutzscheibe: Steinschläge, Scheibenwischer, Spritzdüsen
  • Kilometerstand
  • Klimaanlage

Prüft auch die Ausstattung auf Vollständigkeit- Ersatzreifen, Bordwerkzeug für den Reifenwechsel, Verbandskasten und Warndreieck gehören zur Grundausstattung, die immer vorhanden sein muss. Fehlt etwas davon, muss das auch im Übergabeprotokoll festgehalten werden.

So vorbereitet steht dem erholsamen Urlaubstrip nun nichts mehr im Weg – wir wünschen „Gute Fahrt"!

Diese Themen könnten euch auch interessieren.

Freizeit

Krankenversicherung für Weltreise

Die Reise ist geplant - aber haben Sie auch die richtige Krankenversicherung fürs Ausland?