Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 02.10.2014
Autor: Silke Weber

NÜRNBERGER Azubis überzeugen mit sozialem Engagement

Die NÜRNBERGER hat beim InnoWard 2014, dem Bildungspreis der Deutschen Versicherungswirtschaft, in der Kategorie "Berufliche Erstausbildung" den 1. Platz belegt. Bei dem jährlichen Wettbewerb werden außergewöhnliche, vorbildliche und praxisnahe Aus- und Weiterbildungsinitiativen prämiert. Ausgezeichnet wurde das Projekt "SENA - Soziales Engagement der NÜRNBERGER Azubis" in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Nürnberger Land e.V.

Tatkräftiger Einsatz für die Lebenshilfe Nürnberger Land

Seit Jahren setzen sich die Auszubildenden des Versicherungsunternehmens für das Therapeutische Reiten der Lebenshilfe Nürnberger Land ein. 2013 hat eine Projektgruppe verschiedene Aktionen für die Betreuten der Lebenshilfe durchgeführt bzw. mit begleitet. So organisierten die Azubis die Programmpunkte des Sport- und Spielefests der Dr. Bernhard Leniger Schule und ermöglichten damit die Ausrichtung dieses besonderen Tages. Darüber hinaus realisierten sie mit den Teilnehmern der Reittherapie ein zweitägiges Fotoshooting mit deren Lieblingspferden, aus dem ein Fotokalender produziert wurde. Daneben unterstützten sie unterschiedliche Wochenendaktivitäten der Lebenshilfe.

Preiswürdige Verbindung von Projektarbeit und Ehrenamt

"Mit einem preiswürdigen Ansatz verbindet das Team der NÜRNBERGER Projektarbeit und Ehrenamt in einem vorbildlichen Sozialprojekt", lobte die Jury in ihrer Begründung. "Die NÜRNBERGER hat sich so einen überaus positiven Ruf in der Region schaffen können und damit auch zum Ansehen der Branche insgesamt beigetragen." Am Mittwoch, 1. Oktober 2014, konnte Projektcoach Markus Broszinski gemeinsam mit Lisa Rauch und Kevin Lau - stellvertretend für das SENATeam - die Auszeichnung verbunden mit einem Preisgeld auf dem Berufsbildungskongress in Berlin entgegennehmen.

Nächste Azubi-Generation führt Zusammenarbeit fort

"Als Versicherungsunternehmen handeln wir im Sinne der Solidargemeinschaft und tragen deshalb nicht nur eine wirtschaftliche, sondern auch eine gesellschaftliche Verantwortung. Bei der Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe können unsere Auszubildenden die für dieses Selbstverständnis nötige Sozialkompetenz beweisen. Deshalb freut es mich, dass der Staffelstab bereits an den nächsten Jahrgang weitergereicht wurde", erklärt Walter Bockshecker, als NÜRNBERGER Vorstandsmitglied zuständig für das Personalwesen. Eine neue Projektgruppe hat im August bereits gemeinsam mit den Betreuten der Lebenshilfe eine dringend benötigte zweite Koppel für die Therapiepferde errichtet.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden