Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 07.08.2014
Autor: Roland Schulz

Die NÜRNBERGER Krankenversicherung AG (NKV) hat ihre Kunden auch 2014 mit einer Beitragsrückerstattung belohnt. Neben der Erstattung für die Vollversicherten gab es wieder eine Auszahlung in der Pflegepflichtversicherung.

Beitragsrückerstattung in der Krankenversicherung

In der Krankenversicherung erhielten über 16.000 Versicherte Geld zurück, wenn sie im Vorjahr keine Leistungen in Anspruch genommen hatten, oder es wurde ein Hausarztbonus vergütet. Insgesamt konnten dafür rund 7,8 Mio. EUR ausgezahlt werden. Im Durchschnitt erhielt jeder Kunde bei Leistungsfreiheit 482 EUR.

Überschüsse in der Pflegepflichtversicherung

Anders als in der sozialen Pflegeversicherung war es bei der NKV erneut möglich, Überschüsse aus der Pflegepflichtversicherung auszuzahlen. Der gute Leistungsverlauf brachte für rund 28.700 Kunden eine Rückerstattung von bis zu 60 EUR pro Person. Insgesamt wurden dafür 1,5 Mio. EUR aufgebracht.

11,2 Mio. EUR für die Versicherten

Zusammen mit den Mitteln zur Begrenzung der Beitragsanpassung in Höhe von ca. 2 Mio. EUR wurden in diesem Jahr mehr als 11,2 Mio. EUR an die Kunden ausgeschüttet bzw. ihnen gutgebracht. Das sind 7,3 Prozent der Beitragseinnahmen in der Vollversicherung des Jahres 2013.

Sehr gutes Rating der NÜRNBERGER Krankenversicherung

Die zur NÜRNBERGER Versicherungsgruppe gehörende NÜRNBERGER Krankenversicherung AG erzielte im ersten Halbjahr 2014 Beitragseinnahmen von rund 98 Mio. EUR. Zu Jahresbeginn wurde die Gesellschaft von der Ratingagentur ASSEKURATA zum zwölften Mal in Folge mit A+ ("sehr gut") bewertet.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden