Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 28.05.2014
Autor: Silke Weber

Konzert am 30. Mai als Werbung für Deutsches Burgenmuseum

Derzeit wird auf der Veste Heldburg an der bayerisch-thüringischen Landesgrenze das Deutsche Burgenmuseum eingerichtet. Um auf dieses europaweit einmalige Projekt aufmerksam zu machen, lädt der Thüringisch-Fränkische Konzertchor "Belcanto" zusammen mit dem Münchner Behördenorchester am 30. Mai um 17 Uhr zu einem Konzert in die Heldburger Kirche "Zu unserer lieben Frauen" am Markt im Zentrum der Stadt ein.

Chor und Orchester lassen gemeinsam Mendelssohns "Elias" erklingen

Der Konzertchor "Belcanto", unter der Leitung von Helmut Mitzenheim, ist mittlerweile fester kultureller Bestandteil der Region Hildburghausen. Er präsentiert den Besuchern achtstimmige Werke von Hans Leo Hassler und Heinrich Schütz sowie Frühlingslieder von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Vom Münchner Behördenorchester, unter der Leitung seines Gründers Günter Maier, ist die Sinfonie Nr. 104 in D-Dur von Josef Haydn zu hören. Höhepunkt des Konzerts wird die gemeinsame Darbietung von Teilen aus Mendelssohns "Elias" sein.

NÜRNBERGER ist Hauptsponsor des Burgenmuseums

Die auch als "Fränkische Leuchte" bekannte Veste Heldburg im Kreis Hildburghausen wird seit 2008 saniert und zum Deutschen Burgenmuseum ausgebaut. Ab 2015 können dort Besucher alles über die Bedeutung und Funktion von Burgen, ihre bauliche Entwicklung sowie das Leben in den Burgen erfahren. Dazu werden auch große Teile der erfolgreichen Ausstellung "Mythos Burg" integriert, die 2010 im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zu sehen war. Als Förderer der ersten Stunde setzt sich die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe für dieses einzigartige Projekt ein. Schließlich legen sowohl das Unternehmenslogo als auch der bekannte Slogan "Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg" ein Engagement auf diesem Themengebiet nahe.

Erste Dauerausstellung und Führungen

Schon jetzt ist die Heldburg ein beliebtes Ausflugsziel, das jährlich rund 30.000 Menschen anzieht. Kürzlich wurde die erste von drei Dauerausstellungen unter dem Titel "Gebautes Ideal - Herzog Georg II. und die Veste Heldburg" im Kommandantenbau eröffnet. Außerdem sind ab sofort Führungen im frisch sanierten französischen Bau möglich. Das Konzert am 30. Mai bietet einen hervorragenden Abschluss für einen Tagesausflug in das Heldburger Land und einen Besuch auf der idyllisch gelegenen Veste.

Die Veste Heldburg ist von April bis Oktober dienstags bis sonntags von 10 - 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.deutschesburgenmuseum.de.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden