Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 03.03.2014
Autor: Susanne Bartzack

Traditionsbesuch bei der NÜRNBERGER: Die Eibanesen

Hoheitlicher Besuch hoch über den Dächern von Nürnberg: Eine Delegation der Eibanesen sorgte heute bei ihrem traditionellen Rosenmontagsbesuch bei der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe für fröhliche Gesichter und einen Höhepunkt in der "fünften Jahreszeit": Angeführt von Prinzessin Nicole und Prinz Christian verteilte der prächtig herausgeputzte Hofstaat reichlich Faschingsorden. Auch das Kinderprinzenpaar Annalina und Pascal gab sich die Ehre und genoss die Aussicht aus fast 130 Metern Höhe.

NÜRNBERGER Spendenscheck für vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit

Der Vorstandsvorsitzende der NÜRNBERGER, Dr. Armin Zitzmann, hob in seiner Begrüßung die vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit der Eibanesen hervor und überreichte Präsident Helmut Schiffermüller einen Spendenscheck. Denn natürlich beinhaltet das Karnevalstreiben viel mehr als die vergnüglichen farbenfrohen Auftritte und Veranstaltungen: Auch unter dem Jahr proben die großen und kleinen Mitglieder und gestalten ein aktives Vereinsleben. "Den Faschingsbrauch auf so bereichernde Art über Generationen lebendig zu halten, sich einzusetzen und zu engagieren, dafür gebührt Ihnen unser Respekt", richtete sich Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER und Träger der Eibanesen-Perle anerkennend an die Gäste.

Eibanesen-Perle für Fürstin Gloria von Thurn und Taxis

Seit 1978 vergeben die Eibanesen ihren Sonderorden "Eibanesen-Perle" an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die die Eibanesen kulturell und finanziell fördern, oder sich um das Brauchtum Fasching verdient gemacht haben. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis wurde in diesem Jahr mit der mittlerweile 36. Eibanesen-Perle ausgezeichnet. Zu den Faschingsfreunden aus Politik und Wirtschaft zählten bereits zum Beispiel Nürnbergs Alt-Oberbürgermeister Dr. Andreas Urschlechter (1978), Dr. Günter Beckstein (1994), Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell (2000) und Gräfin Sonja Bernadotte (2006).

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden