Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 22.11.2013
Autor: Roland Schulz

Lebensversicherung

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe erwartet im Geschäftsjahr 2013 in ihrem Kernmarkt Deutschland einen Zuwachs der laufenden Beiträge in der Lebensversicherung um 2,5 Prozent auf rund 2,1 Milliarden EUR, während der Markt nur mit einer geringen Steigerung von 0,8 Prozent rechnet. Auch im Neugeschäft mit laufendem Beitrag kann die NÜRNBERGER wachsen und ihren Marktanteil deutlich ausbauen: Während der Markt von einem Rückgang um 4,3 Prozent ausgeht, wird die NÜRNBERGER voraussichtlich ein Plus von 1,0 Prozent erreichen. Vor dem Hintergrund der Niedrigzinsphase und zum Schutz der langjährigen Versicherten hat sich die NÜRNBERGER aus dem kurzfristigen Einmalbeitragsgeschäft zurückgezogen. Am stärksten nachgefragte Produktformen sind die klassische Rentenversicherung, die Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung sowie die Berufsunfähigkeits-Versicherung.

Krankenversicherung

In der Krankenversicherung geht die NÜRNBERGER ebenfalls von einem deutlichen Wachstum der Beiträge über dem Marktniveau aus. Die NÜRNBERGER Krankenversicherung AG prognostiziert eine Steigerungsrate von 6,9 Prozent (Branche: + 3,0 Prozent).

Schaden- und Unfallversicherung

Auf die Geschäftszahlen in der Schadenversicherung hat der zum 30. September 2013 wirksam gewordene Verkauf von 17 Prozent der Anteile an der CG Car - Garantie Versicherungs-AG Einfluss, die zuvor als Gemeinschaftsunternehmen quotal einbezogen worden war. Der verbleibende Anteil beläuft sich nunmehr auf 33 Prozent, die Beiträge der Gesellschaft werden im NÜRNBERGER Konzern nicht mehr berücksichtigt. Bereinigt um diesen Sondereffekt rechnet die NÜRNBERGER im Segment Schaden- und Unfallversicherung mit einem Anstieg der Neubeiträge um 9,1 Prozent. Die Beitragseinnahmen insgesamt sollen um 2,2 Prozent steigen. Auch im Kraftfahrtgeschäft erwartet das Unternehmen eine Neugeschäftssteigerung.

Fitch bestätigt Ratings für NÜRNBERGER Konzerngesellschaften

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für die stabile Entwicklung des Versicherungsgeschäfts sind ausgezeichnete Ratingergebnisse, die für den Außendienst der NÜRNBERGER und ihre Kunden eine gute Orientierung bedeuten. Erst vor einigen Tagen hat die Ratingagentur Fitch die Finanzstärke-Ratings von NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, NÜRNBERGER Allgemeine Versicherungs-AG und NÜRNBERGER Krankenversicherung AG bestätigt. Die drei Gesellschaften werden mit "A+" (stark) bewertet. Der Ausblick aller Ratings ist "stabil". Zu diesem Ergebnis führten nach Angaben von Fitch Ratings die 2012 erzielten versicherungstechnischen Ergebnisse, rückläufige Verbindlichkeiten der Gruppe, ihre starke Kapitalausstattung, die führende Stellung in der Fondsgebundenen und der Berufsunfähigkeits-Versicherung sowie die im
Marktvergleich starke Widerstandsfähigkeit gegen ein lang anhaltendes Niedrigzinsumfeld.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden