Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 25.09.2013
Autor: Silke Weber

Hans-Peter Schmidt empfängt deutsch-tschechische Schülerdelegation

Die deutsch-tschechische Freundschaft wird in dieser Woche auf eine ganz besondere Weise in der Region gelebt: 16 Schülerinnen und Schüler vom Thomas-Mann-Gymnasium in Prag sind derzeit zu Gast am Helene-Lange-Gymnasium Fürth. Gemeinsam mit ihren 18 jugendlichen Gastgebern, deren Betreuungslehrer Stephan Klein sowie zwei tschechischen Lehrern besuchten sie im Rahmen des Austauschprogramms auch den Business Tower Nürnberg, wo sie vom Tschechischen Honorarkonsul und Aufsichtsratsvorsitzenden der NÜRNBERGER Versicherung Hans-Peter Schmidt empfangen wurden.

Gegenseitiger Austausch als Investition in die Zukunft

In einem kurzweiligen Vortrag erfuhren sie, welche Aufgaben ein Honorarkonsulat ausübt und welche historischen wie kulturellen, sportlichen und wirtschaftlichen Gemeinsamkeiten Deutschland und die Tschechische Republik verbinden. Hans-Peter Schmidt lobte neben der seit über 20 Jahren bestehenden Städtepartnerschaft Nürnberg und Prag, das Engagement der Stadt Fürth, die mit diesem Schüleraustausch Zeichen für die Europäische Metropolregion Nürnberg und Nordbayern setzt. "Wir leben in einem großartigen Europa, in dem der gegenseitige Austausch und das freundschaftliche Miteinander unabdingbar sind. Ich wünsche den 13- bis 15-Jährigen, dass aus der Gelegenheit der gegenseitigen Bekanntschaft Freundschaften entstehen mögen. Die Zukunft Europas kann nur gemeinsam getragen werden. Dafür ist ein Zugehen aufeinander wichtig - was hiermit schon beispielgebend geschehen ist." Anschließend ließ es sich der Hausherr nicht nehmen, den Gästen vom 33. Stock und 135 m Höhe aus, bei strahlend blauem Himmel und überwältigender Sicht, Ausblick auf die Region und in Richtung Prag zu geben.

Vielfältiges Programm in der Region geplant

Die Prager Gymnasiasten erwartet in dieser Woche noch ein voll gepacktes Programm: Nach einem Besuch im Tiergarten und einem Spaziergang durch die Nürnberger Altstadt geht es in den nächsten Tagen noch in die Lochgefängnisse, nach Bamberg und auf Entdeckungstour durch das jüdische Fürth, bevor die Gruppe am Sonntag wieder die Heimreise antritt. Auch die Teilnahme am Unterricht darf natürlich nicht fehlen. Verständigungsprobleme dabei gibt es so gut wie keine, da am Thomas-Mann-Gymnasium sowohl in Tschechisch als auch in Deutsch unterrichtet wird. Mit dieser Austauschwoche möchten sich die Fürther Schülerinnen und Schüler für ihr erlebnisreiches Gastprogramm bedanken, das sie bei ihrem Besuch in Prag im vergangenen Juni erwartet hatte.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden