Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 12.04.2013
Autor: Susanne Bartzack

Bis Mitternacht: Blinky-Verkauf im Innenstadtgebiet

Ein Blickfang sind sie jedes Jahr: Wenn die Blaue Nacht am 4. Mai wieder in die Nürnberger Innenstadt einlädt, sind rund 30 NÜRNBERGER Auszubildende auf den Beinen, um ein liebgewonnenes Symbol der Kulturnacht zu verkaufen - die blauen Blinkys. Die blitzenden Magnet-Ansteckblumen haben mittlerweile Kultcharakter und gehören mit ihrem fröhlichen Leuchten genauso fest ins Bild der Blauen Nacht wie auch ihre ganz in Blau gekleideten Verkäufer.

Blinkys kosten unverändert 3 EUR

Außer bei den mobilen Verkäufern mit ihren Bauchläden sind die Blinkys auch an drei festen Verkaufsständen am Lorenzer Platz, Sebalder Platz und in der Spitalgasse (gleich beim Heilig-Geist-Spital) für unverändert 3 EUR erhältlich. Der Erlös kommt traditionell der nächsten Blauen Nacht zugute, im letzten Jahr waren es 8.500 EUR.

Dank NÜRNBERGER Azubis: Programmheft auf Englisch

Der Versicherungsnachwuchs ist bis Mitternacht unterwegs, um die begehrten Leuchtobjekte ans Publikum zu bringen. Mit ihrem auffälligen Erscheinungsbild sind die jungen Menschen zudem Anlaufstelle vor allem für die internationalen Besucher der Blauen Nacht geworden. Auf ihre Anregung hin erscheinen nun wichtige Teile im Programmheft der Blauen Nacht erstmals zweisprachig: auf Deutsch und auf Englisch. Finanziert wird dieses Serviceangebot für die zahlreichen internationalen Gäste aus den Mitteln des Blinkyverkaufs des Vorjahres.

"Im Zeichen der Burg": Illuminierte Kaiserburg ist Publikumsmagnet

Mit ihrer Aktion ergänzen die Auszubildenden auf sympathische Weise das Engagement des Blaue-Nacht-Hauptsponsors NÜRNBERGER Versicherungsgruppe. Angelehnt an den Slogan "Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg" liegt der NÜRNBERGER die Kaiserburg besonders am Herzen. Deshalb fördert sie auch diesmal wieder die Burg-Illumination, die aktuell durch den Streetart-Künstler Julian Vogel gestaltet wird.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden