Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 07.02.2013
Autor: Roland Schulz

NÜRNBERGER Lebensversicherung AG (NLV) und NÜRNBERGER Beamten Lebensversicherung AG (NBL) haben ihre Tarifpalette bei der VorteilsRente erweitert: Kaum auf dem Markt, hat die NÜRNBERGER VorteilsRente OptimumGarant der NLV bereits unabhängige Tester überzeugt.

NÜRNBERGER VorteilsRente OptimumGarant

Die NÜRNBERGER VorteilsRente OptimumGarant ist eine Fondsgebundene Rentenversicherung. Durch Anwendung des effektiven Sicherungsverfahrens Doppel-Invest wird eine garantierte Erlebensfallleistung gewährleistet. Dabei wird der Vertragswert je nach Börsensituation monatlich zwischen konventioneller Kapitalanlage, Garantiefonds und dem vom Kunden frei wählbaren Fonds(-depot) aufgeteilt. Zusätzlich kann über eine Wertsicherung der einmal erzielte Vertragswert vollständig oder teilweise gesichert werden.

Der neue Tarif vereint die Vorzüge der chancenreichen Anlage in Fonds mit den innovativen Merkmalen der 2012 eingeführten NÜRNBERGER VorteilsRente. Sie bietet die Option auf eine erhöhte Rente bei Pflegebedürftigkeit oder Demenz. Sobald der NÜRNBERGER mitgeteilt wird, dass der Kunde pflegebedürftig ist, hebt sie die Altersrente an (frühestens zum vereinbarten Rentenzahlungsbeginn). Anspruch auf diese Rentenerhöhung besteht bereits ab 2 von 6 Pflegepunkten. Die erhöhte Leistung bleibt lebenslang garantiert, auch wenn die Pflegebedürftigkeit wegfallen sollte.

Weitere Optionen bieten dem Kunden die Möglichkeit, auf geänderte Lebensumstände zu reagieren: So ist vor Rentenbeginn eine steuerfreie Kapitalauszahlung bei schwerer Krankheit oder im Pflegefall möglich. Ab Rentenbeginn bleibt der Kunde durch die Kapitalentnahme-Option flexibel.

Neu ist das von 55 auf 65 Jahre angehobene Höchsteintrittsalter. Damit sind die VorteilsRenten einer größeren Kundengruppe zugänglich. Ab Eintrittsalter 56 muss nur eine einfache Frage zu einer eventuell bestehenden Pflegebedürftigkeit beantwortet werden.

NÜRNBERGER Vorteils-ZulagenRente (Doppel-Invest)

Die Vorzüge der VorteilsRente sind jetzt auch in Form eines Riester-Vertrags zu haben: Die von NLV und NBL angebotene NÜRNBERGER Vorteils-ZulagenRente (Doppel-Invest) bietet Sicherheit, Ertragschancen und flexible Optionen bei Pflegebedürftigkeit in Verbindung mit staatlicher Förderung.

NÜRNBERGER mit sehr guten Testergebnissen

Sowohl die NÜRNBERGER VorteilsRente als auch die NÜRNBERGER VorteilsRente OptimumGarant wurden vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), das es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Vorsorgemarkt in Deutschland unabhängig zu untersuchen, im Januar 2013 mit "sehr gut" bewertet.

Finanzielle Sicherheit und Stärke im Zeichen der Burg

Die NÜRNBERGER geht mit ihren VorteilsRenten auf den gesellschaftlichen Wandel ein: Heute müssen in Deutschland schon 2,4 Millionen Menschen ambulant oder stationär gepflegt werden. In 20 Jahren werden es voraussichtlich 3,6 Millionen sein.

Anerkannte Ratingagenturen bescheinigen der NÜRNBERGER finanzielle Sicherheit und Stärke. Und die Überschussbeteiligung bleibt - entgegen dem Markttrend - weiter stabilhoch: Die laufende Verzinsung (Garantiezins und Zinsüberschuss) liegt auch im Jahr 2013 unverändert bei 4,0 %.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden