Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Erlangen
Datum: 07.12.2017
Autor: Ulrich Zeidner

Auch im schwierigen Kapitalmarkt ist es möglich, gute Erträge einzufahren: Bei ihren Konzept-Tarifen
erhöht die NÜRNBERGER Lebensversicherung (NLV) die Gesamtverzinsung für das Jahr 2018 auf
6,60 Prozent. Ihre Überschussbeteiligung in den klassischen Tarifen passt sie moderat auf 2,78 Prozent
(zuzüglich Bewertungsreserven) an.

Klassische Tarife

Mit 2,78 Prozent bietet die NLV ihren Kunden in der konventionellen Lebens- und Rentenversicherung
auch im kommenden Jahr eine attraktive Gesamtverzinsung. Sie setzt sich zusammen aus der laufenden Verzinsung, die angesichts weiterhin historisch niedriger Kapitalmarktzinsen auf 2,50 Prozent (Vorjahr 2,75 Prozent) festgesetzt wurde, und einem Schlussüberschuss von ca. 0,28 Prozent. Darüber hinaus gibt es noch eine Beteiligung an den Bewertungsreserven.

NÜRNBERGER Konzept-Tarife

Schon seit 1995 vertreibt die NÜRNBERGER eine Variante der klassischen Tarife - die Konzept-Tarife. Sie zeichnen sich durch einen 30-prozentigen Aktienanteil in DAX®-Werten bei der Kapitalanlage aus. Nach 4,8 Prozent im laufenden Jahr wurde für die Konzept-Rentenversicherungen eine Gesamtverzinsung von 6,6 Prozent für 2018 deklariert.

Ausgezeichnete Ratings

Die NLV zählt zu den finanzstärksten Lebensversicherungs-Unternehmen in Deutschland. Im Rating von
Fitch wird sie mit A+ (stark) bewertet (Stand 9.2017). Und den Belastungstest des Analysehauses Morgen & Morgen schloss sie mit der Bestnote "ausgezeichnet" ab (Stand 12.2017). Beurteilt wurden die finanziellen Sicherheitsmittel.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden