Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ort: Nürnberg
Datum: 30.07.2018
Autor: Konstanze Schön

Die Ratingagentur Assekurata hat die neuen Tarife der NKV bereits mit der Bestnote "sehr gut" (1,0) ausgezeichnet. Bewertet wurden die Tarifbedingungen, der Leistungsumfang sowie die Kalkulationsgrundlagen im Hinblick auf Umfang, Klarheit und Fairness.

"Wir freuen uns sehr über das Rating von Assekurata. Es zeigt: Uns ist es gelungen, eine Ergänzung zur Pflegepflichtversicherung zu entwickeln, die individuell an den Bedarf des Kunden angepasst werden kann", erklärt Christian Barton, Vorstand der NKV.

Der Komforttarif umfasst zum Beispiel das Tagegeld bei stationärer Pflege und zahlt zeitlich unbegrenzt rückwirkende Leistungen. Im Pflegegrad 5 wird der Kunde von den Beiträgen befreit. Bei Anlässen wie beispielsweise Heirat, Geburt und Scheidung kann der Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden.

Die beiden Premiumtarife enthalten darüber hinaus noch viele weitere Zusatzoptionen wie das Tagegeld bei ambulanter Pflege. Umfangreiche Einmalleistungen bei Pflegebedürftigkeit sowie eine erhöhte Einmalleistung bei Pflegebedürftigkeit von Kindern/Jugendlichen und bei Unfall ergänzen das Angebot. Alle Tarife gelten weltweit.

Erlebbaren Versicherungsschutz bietet der Malteser Pflegeschutzbrief: Er deckt für 16 Wochen ab Pflegegrad 2 die Kosten für viele Assistance-Leistungen wie Einkäufe, Pflegeschulungen oder Fahrdienste. Dadurch kann der Kunde seine Pflege daheim optimal gestalten und Angehörige werden entlastet.

"Mit den neuen Pflegetarifen haben wir ein umfangreiches Leistungspaket geschaffen, das dem Kunden mit einer soliden Kostenkalkulation Sicherheit gibt", führt Christian Barton weiter aus. Gerade für junge Menschen lohnen sich die neuen Tarife. Denn bis zu einem Alter von 49 Jahren erhalten sie den Premiumtarif für einen günstigen Einstiegsbeitrag von 4,96 EUR - und damit im Pflegefall eine monatliche Leistung von 1.200 EUR.

Diese Pressemitteilung als E-Mail versenden