Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.   Details ansehen

Das Projekt Therapeutisches Reiten ist ein Erfolgsprojekt, das bei der NÜRNBERGER seit Jahren von einer "Azubi-Generation" an die nächste weitergegeben wird.

Lebenshilfe Spendenübergabe

Spenden sammeln, Freude bereiten.


Pferde sind nicht nur zu stilistischen Höchstleistungen im Dressursport fähig, sondern können auch soziale Gefährten sein. Der Umgang mit Pferden gibt Menschen mit Krankheiten oder Behinderung ein neues Selbstwertgefühl. Deshalb nutzen unsere Azubis neben der traditionellen Weihnachtsaktion mit dem Verkauf selbstgemachter Plätzchen und Karten an ihre Kollegen auch weitere Gelegenheiten zum Spendensammeln. Der Erlös kommt dem Reittherapiezentrum der Lebenshilfe Nürnberger Land e. V. zugute. Dieses konnte 2012 dank der Unterstützung der NÜRNBERGER in Lauf-Schönberg gebaut und in Anwesenheit von Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen eröffnet werden.

Beim Therapeutischen Reiten handelt es sich um einen ganzheitlichen Therapieansatz. Die rhythmischen Bewegungen des Pferdes, seine Ruhe und Kraft, fordern und fördern nicht nur körperlich, sondern auch emotional, geistig und sozial. Heilung, Linderung, Prävention, neue Lebensfreude, Hilfe in der Persönlichkeitsentwicklung und gestärktes Vertrauen in sich und andere - all diese Effekte sind wissenschaftlich belegt. Bei der Lebenshilfe Nürnberger Land e. V. steht die Reittherapie daher unter dem Motto "Pferde bewegen Menschen".

Weitere Informationen erhalten Sie über die offizielle Website.