Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Ergänzen Sie Ihr Studium mit Praxiserfahrung bei der NÜRNBERGER.

Sie wollen Ihr Wissen aus dem Studium gleich im realen Berufsleben anwenden, Neues dazulernen und erste Schritte in Richtung Ihrer Traumkarriere gehen? Dann ist ein Praktikum oder ein Werkstudium bestimmt das Richtige für Sie.

Werkstudium

Werkstudium.

Das Werkstudium der NÜRNBERGER hat Ihnen viel zu bieten: spannende Aufgaben, Mitarbeit an Projekten, attraktive Bezahlung und vieles mehr. Übrigens: Die meisten unserer Werkstudenten haben vorher ein Praktikum bei uns absolviert.

Weitere Informationen zum Werkstudium

Praktikum.

Ein Praktikum bei der NÜRNBERGER kann der Start einer vielversprechenden Karriere sein. Sie sammeln erste Berufserfahrung, knüpfen wertvolle Kontakte und erschließen sich neue Perspektiven, z. B. ein anschließendes Werkstudium.

Weitere Informationen zum Praktikum

Praktikum
Abschlussarbeit

Abschlussarbeit.

Sie wollen Ihre Abschlussarbeit bei uns schreiben? Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Weitere Informationen zur Abschlussarbeit

Rechtsreferendariat bei der NÜRNBERGER.

"Für mich bietet die NÜRNBERGER die idealen Bedingungen, um neben dem Studium zu arbeiten."

Vorname: Marcel
Studiengang: Wirtschaftsinformatik
Hochschule: Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
Bei der NÜRNBERGER seit: Mai 2015
Aktueller Bereich: AE-Beratungstechnologie
Und wenn ich mal nicht für die NÜRNBERGER arbeite ... reise ich in den Semesterferien mit dem Rucksack durch ferne Länder. Ansonsten treibe ich viel Sport und gehe öfters feiern.

Marcels Alltag kennenlernen

Der Bewerbungsprozess.

Ich empfand den Bewerbungsprozess als sehr positiv, da jegliche Rückmeldungen sehr schnell erfolgten. Ich bewarb mich auf die ausgeschriebene Werkstudentenstelle und bekam sofort eine Zusage zum Vorstellungsgespräch. Das Gespräch lief in einer entspannten Atmosphäre ab und schon nach ungefähr einer Woche wurde mir die Entscheidung mitgeteilt, dass ich genommen werde.

Meine Erwartungen an die Werkstudententätigkeit.

Meine Erwartungen an die Tätigkeit waren, dass ich selbstständig an herausfordernden Themen arbeiten und mein Wissen aus dem Bereich des Studiums in der Praxis vertiefen kann. Deswegen war es mir auch wichtig, verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen, da diese besonders lehrreich sind. Alle meine Erwartungen haben sich erfüllt: Ich habe mit schwierigen technischen Problemen zu tun, die innerhalb der Uni so nicht aufgegriffen werden. Dadurch konnte ich mich schon in vielen Bereichen weiterbilden.

Die Rahmenbedingungen meiner Werkstudententätigkeit bei der NÜRNBERGER.

Meine Wochenarbeitszeit von 19 Stunden kann ich mir flexibel so einteilen, wie ich es mit meinem Stundenplan am besten vereinbaren kann, wodurch das Studium nicht vernachlässigt wird.
In meinem Studiengang ist das 5. Semester als Pflichtpraktikum vorgesehen, das ich direkt in meiner Abteilung absolvieren konnte. Es wurde viel Rücksicht auf meine Lehrveranstaltungen genommen, die immer freitags waren, sodass ich an diesen Tagen von der Arbeit freigestellt wurde. In dieser Zeit konnte ich den Berufsalltag besonders gut kennenlernen, da ich fast Vollzeit anwesend war.
Aktuell bin ich mit dem Schreiben meiner Bachelorarbeit beschäftigt, die ein Forschungsthema eines Teams meiner Abteilung aufgreift.

Warum ich die Werkstudententätigkeit bei der NÜRNBERGER weiterempfehle.

Man ist anfangs natürlich skeptisch, ob sich die Arbeit zeitlich mit dem Studium vereinbaren lässt. Aber man merkt relativ schnell, dass man bei der NÜRNBERGER viele Freiheiten in dieser Hinsicht bekommt, wie z. B. flexible Arbeitszeiten und Urlaubs­anspruch. So ist es zum Beispiel leicht möglich, in der Prüfungsphase weniger zu arbeiten und dafür in den Semesterferien mehr. Auch die Stunden lassen sich flexibel innerhalb der Woche aufteilen.
Ein weiterer Faktor ist natürlich auch die Vergütung. Die NÜRNBERGER bezahlt den Werkstudenten einen vergleichsweise hohen Lohn und es besteht sogar Anspruch auf Weihnachts- und Urlaubsgeld.
Seit ich bei der NÜRNBERGER angefangen habe, bin ich in verschiedenen Teams innerhalb der Abteilung tätig gewesen. Die Kollegen pflegen ein aufgeschlossenes, freundliches Verhältnis, weshalb eine Eingliederung in ein neues Team sehr leicht fällt. Es wird mir am Anfang viel Zeit gewidmet, um in neue Themen­gebiete eingelernt zu werden. Bei Fragen habe ich stets Ansprech­partner, die mir helfen.
Um den Studenten weitere attraktive Angebote bereitzustellen, gibt es das NÜRNBERGER Studentenprogramm. Es dient zur Förderung des Kontakts zwischen den Studenten der NÜRNBERGER durch gemeinsame Mittagessen und der Weiterbildung durch Vorträge und Seminare.

Mein Fazit.

Für mich bietet die NÜRNBERGER die idealen Bedingungen, um neben dem Studium zu arbeiten. Die Aufgaben sind herausfordernd und die Kollegen sind freundlich und hilfsbereit. Den unkomplizierten Übergang von verschiedenen Phasen des Studiums - wie zwischen der Werkstudenten­tätigkeit, dem Praxissemester und der Bachelorarbeit - habe ich sehr zu schätzen gelernt. Vor allem durch das flexible Einteilen der Arbeitszeiten und das Erweitern des Wissens ergänzt sich die Werkstudenten­tätigkeit perfekt mit dem Studium.

Ihr Einstieg bei der NÜRNBERGER.

Berufseinsteiger

Schüler

Berufserfahrene