Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg
seit 1884
Meta-Navigation
 
Richtiges Sitzen am Arbeitsplatz

Die Zahl der Beschäftigten mit überwiegend sitzenden Tätigkeiten steigt ständig an. Aber nicht nur bei der Arbeit, auch zu Hause und in der Freizeit sitzen wir. Falsches Sitzen führt daher zu Haltungsschäden, deren Folge Rückenschmerzen, Bandscheibenschäden und Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich sind.

Um gesundheitlichen Schäden durch falsches Sitzen vorzubeugen, gehen Sie beim Einstellen Ihres Stuhls wie folgt vor:

  1. Stellen Sie Ihre Rückenlehne flexibel ein. Dies gewährleistet dynamisches Sitzen, Ihre Wirbelsäule ist in jeder Position durch die Lehne unterstützt und durch den Druck auf die Rückenlehne, die flexibel nach hinten ausweicht, werden Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt.

  2. Beachten sie immer, dass Sie beim Sitzen die gesamte Sitzfläche nutzen.

  3. Stellen Sie jetzt die Höhe Ihres Stuhls so ein, dass Sie im Sitzen mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen und Ober- und Unterschenkel einen Winkel von ca. 90 Grad bilden.

  4. Prüfen Sie nun, ob die Stuhlhöhe zur Schreibtischhöhe passt. Ihre Arme sollten ebenfalls einen 90 Grad Winkel bilden. Liegen die Arme locker auf der Schreibtischoberfläche auf und werden die Schultern nicht nach oben gedrückt, haben Sie die optimale Sitzhöhe eingestellt. Falls nicht, müssen Sie die Stuhlhöhe korrigieren.

  5. Achten sie darauf, dass sich der Druck auf den Oberschenkel durch die Höherstellung Ihres Stuhls erhöht. In diesem Fall sollten Sie eine Fußstütze benutzen, da bei zu großem Druck die Durchblutung nicht richtig funktioniert.

  6. Strecken Sie die Beine im Sitzen leicht nach vorn. So werden sie besser durchblutet und Krampfadern vermieden.

  1. Nicht nur das richtige Sitzen, sondern auch die korrekte Anordnung der Arbeitsmittel gehören zu einem "gesunden" Arbeitsplatz
 
Drucken  
Zurück  |  Top
 
Impressum  Datenschutz  Nutzungshinweise  Übersicht  Newsletter