Meine NÜRNBERGER
Frau lehnt mit Rücken an Betonwand und blickt in den Himmel

Dread-Disease-Versicherung für schwere Erkrankungen.

Der NÜRNBERGER Ernstfallschutz unterstützt finanziell.

  • Umfassend: mehr als 50 verschiedene schwere Erkrankungen versichert
  • Zuverlässig: leistet auch, wenn Sie weiterarbeiten können
  • Flexibel: Sie entscheiden selbst, wofür Sie das Geld verwenden
Im Überblick

Krank ohne finanzielle Sorgen

Dread Disease bedeutet übersetzt "gefürchtete Krankheit". Solche schweren Krankheiten können lange andauern und die eigene Arbeitskraft einschränken - oft zu lange, um den Lebensstandard zu halten oder Immobilienkredite zu tilgen. Mit der Dread-Disease-Versicherung NÜRNBERGER Ernstfallschutz können Sie dann z. B. auch eine Auszeit im Beruf nehmen oder spezielle Therapien bezahlen.

Die Vorteile des NÜRNBERGER Ernstfallschutzes

  • Einmaliges Kapital bei Diagnose einer von mehr als 50 versicherten schweren Erkrankungen - steuerfrei zur freien Verfügung
  • Teilleistung bei den 3 häufigen Erkrankungen Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall und Multiple Sklerose bereits bei einem minderschweren Grad der Erkrankung
  • Finanzieller Freiraum für Gesundheit, Familie und Lebensstandard
  • Premium-Schutz: 2. Kapitalzahlung bei Eintritt einer weiteren schweren Erkrankung mit Soforthilfe und Assistance-Leistungen
  • Kinder sind automatisch und beitragsfrei mitversichert
  • Auch als zusätzlicher Baustein zur Berufsunfähigkeits-, Grundfähigkeits- oder Rentenversicherung

Einmalkapital der Dread-Disease-Versicherung hilft

Junge Frau vor einer halbhohen Betonmauer

Wer eine schwere Krankheit hat, braucht nicht nur eine sehr gute medizinische Betreuung, sondern auch finanzielle Unterstützung. Denn je schwerer die Erkrankung, umso teurer wird die medizinische Versorgung. Ihre Kranken­ver­sicherung übernimmt meist nicht alles, was für Ihre Gesundheit wichtig ist.

Der NÜRNBERGER Ernstfallschutz ist deshalb eine sinnvolle Ergänzung zu einer Berufsunfähigkeits-, Grundfähigkeits- oder Rentenversicherung.

Dread-Disease-Versicherung: der NÜRNBERGER Ernst­fallschutz im Video erklärt

So nehmen wir Ihnen im Ernstfall finanzielle Sorgen ab

Jedes Jahr erkranken in Deutschland über 1 Million Menschen schwer. Die Dread-Disease-Versicherung der NÜRNBERGER stärkt Ihnen im Ernstfall den Rücken - nicht nur finanziell.

Nachhaltige Versicherung

  • Gesundheit im Mittelpunkt - gesund werden und bleiben mit BetterDoc und Coach:N
  • Kapitalanlage mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit
  • Weitere Highlights
Tarife im Detail

Der Ernstfallschutz kann auch als Zusatzversicherung zu den beiden Produkten Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitsversicherung hinzugefügt werden.

Assistance-Leistungen: Telefonische Facharzt-Beratung für unsere Kunden im Dread-Disease Premium-Schutz

Eine Diagnose wirft oft viele Fragen auf. Holen Sie sich den telefonischen Rat eines Facharztes. Auf Wunsch stellt er Ihren Fall einem Spezialisten vor oder nimmt Kontakt zu Ihrem behandelnden Arzt auf.

Zusatz-Bausteine zur Dread-Disease-Versicherung der NÜRNBERGER (Komfort- und Premium-Schutz)

Für Kinder und Jugendliche

Erweiterter Schutz bei 8 zusätzlichen kinder­spezifi­schen Erkran­kungen bis zum 18. Geburtstag

Beitragsfreiheit bei Berufsunfähigkeit (BUZ)

Ohne Beitragszahlung versichert bleiben - natürlich in vollem Umfang

NÜRNBERGER Plus

Ihr Inflationsschutz: automatische Anpassung von Leistung und Beitrag. Damit Sie auch bei steigendem Preisniveau gut abgesichert sind

Preis und Rechenbeispiele

Rechenbeispiele: für jeden die passende Dread-Disease-Absicherung

Junger Mann mit Brille hält sich die Hände vor die Nase

Student mit günstiger Absicherung

Michael ist 25 Jahre alt, Nichtraucher und Single. Er möchte sich für den Ernstfall absichern, verfügt als Student aber nur über ein geringes Einkommen. Als Nichtraucher zahlt er einen günstigeren Beitrag.

NÜRNBERGER Ernstfallschutz mit Komfort-Schutz (Laufzeit 42 Jahre),
Versicherungssumme 50.000 EUR, Todesfallsumme 5.000 EUR
29,16 EUR im Monat*

Mann hält Baby im Arm

Junge Familie mit gutem Basisschutz

Johanna, 25, und Thorsten, 28, beide Nichtraucher, haben 2 kleine Kinder. Wichtig ist ihnen ein umfassender Schutz für alle Familienmitglieder - bei möglichst geringem Beitrag.

NÜRNBERGER Ernstfallschutz mit Komfort-Schutz (Laufzeit 30 Jahre), Versicherungssumme 50.000 EUR, Todesfallsumme 5.000 EUR
33,27 EUR im Monat*

Junge Familie mit 2 Kindern im Park

Junge Familie mit bestmöglichem Schutz

Birgit, 30 Jahre, und Thomas, 32, beide Nichtraucher, wollen für alle Eventualitäten abgesichert sein. Was für sie zählt, ist der optimale Schutz für sie und ihre 2 Kinder.

NÜRNBERGER Ernstfallschutz mit Premium-Schutz (Laufzeit 30 Jahre), Versicherungssumme 50.000 EUR, Todesfallsumme 15.000 EUR
56,38 EUR im Monat*

*Es handelt sich um den Zahlbeitrag. Dieser ist geringer als der garantierte Tarifbeitrag, da die Überschussbeteiligung den Beitrag reduziert. Die Höhe der künftigen Überschüsse kann nicht garantiert werden.

Häufige Fragen

Die häufigsten Fragen zur Dread-Disease-Versicherung

Was bedeutet Dread Disease?

Der englischsprachige Begriff Dread Disease bedeutet übersetzt gefürchtete Krankheit. Damit sind vor allem besonders schwere, lebensbedrohliche Krankheiten wie z. B. Krebs, Schlag­anfall oder Herzinfarkt gemeint, die das Leben der Betroffenen stark verändern können.

Warum ist die Dread-Disease-Versicherung relativ unbekannt?

Die Dread-Disease-Versicherung gibt es seit 1983. In Ländern wie England, Südafrika oder Australien ist diese Form der Versicherung weit verbreitet. In Deutschland, wo die Berufsun­fähig­keitsversicherung bekannter ist, wurde dieser Schutz erst 1993 zum Vertrieb zugelassen.

Für wen eignet sich die Dread-Disease-Versicherung?

Der NÜRNBERGER Ernstfallschutz kann in jedem Alter und jeder Lebenssituation ein sinnvoller Versicherungsschutz sein. Das heißt, die Versicherung ist für Singles, Paare (mit und ohne Familienplanung) sowie Familien geeignet. Ebenso ist die Absicherung ideal für Selbstständige oder Besserverdiener, die bereits über eine Berufsunfähigkeitsversicherung verfügen. Gründe für den Abschluss einer Dread-Disease-Versicherung sind z. B.:

  • Tilgen eines Immobilienkredits bei schwerer Krankheit
  • Den Partner/die Familie absichern
  • Durch Krankheit notwendige Umbaumaßnahmen (Haus, Auto etc.) finanzieren
  • Facharztbehandlung im Ausland bezahlen
Was sind die Unterschiede zwischen einer Dread-Disease- und einer Berufs­unfähigkeits­versicherung?

Die Dread-Disease-Versicherung zahlt bei Diagnose einer versicherten Krankheit oder bei Tod ein einmaliges Kapital. Das Geld steht dann zur freien Verfügung. Bei einer Berufs­unfähigkeits­versicherung wird eine monatliche Rente gezahlt, wenn der Versicherte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf zu mindestens 50 % auszuüben.

Was für eine Versicherung ist der NÜRNBERGER Ernstfallschutz?

Der Ernstfallschutz ist die Dread-Disease-Versicherung der NÜRNBERGER. Eine selbstständige Risikoversicherung, die durch eine Einmal­zahlung das (Weiter-)Leben nach der fachärztlichen Diagnose einer von mehr als 50 versicherten schweren Erkrankungen erleichtern soll. Oder bei Tod erhalten die Hinterbliebenen die vereinbarte Todesfallleistung.

Wie häufig sind schwere Erkrankungen?

Jedes Jahr erleiden in Deutschland ca. 270.000 Menschen einen Schlaganfall, ca. 300.000 Menschen einen Herzin­farkt und ca. 500.000 Menschen erkranken an Krebs. Hinzu kommen noch Personen mit selteneren Erkrankungen wie Parkinson oder Multipler Sklerose. Insgesamt erkranken in Deutschland jährlich über 1 Million Menschen schwer. Die Wahrschein­lichkeit im Lauf eines Lebens an Krebs zu erkranken liegt für Männer bei 50,4 % und für Frauen bei 43,5 % (Quelle: Robert-Koch-Institut, Bericht "Krebs in Deutschland", Stand 2017).

Wie hoch sollte die Absicherung sein?

Die Höhe der Absicherung hängt vom persönlichen Sicherheitsbedürfnis und den finanziellen Möglichkeiten des Einzelnen ab. Idealerweise ist die Einmalzahlung so festgelegt, dass damit finanzielle Einbußen für einen Zeitraum von 2 bis 5 Jahren überbrückt werden können. Auch eine bestehende Baufinanzierung sollte bei der Bedarfsermittlung berücksichtigt werden.

Können Kinder mitversichert werden?

Ja. Leibliche Kinder sind ab der Geburt automatisch mitversichert. Adoptierte Kinder sind ab der Adoption und Stiefkinder ab der Eheschlie­ßung/Ein­tragung der Lebenspartnerschaft und Aufnahme in den Haushalt der versicherten Person mitversichert (Wartezeit 6 Monate). Die Mitver­sicherung endet mit dem 18. Geburtstag des Kindes oder vorher mit Beendigung der Versicherung.

Die Leistung bei schwerer Erkrankung beträgt für jedes mitversicherte Kind 50 % der Versicherungssumme der versicherten Person, maximal 35.000 EUR. Die Todesfallleistung für jedes mitversicherte Kind beträgt 50 % der Todesfallsumme der versicherten Person, maximal 5.000 EUR. Die Summe der Leistungen für alle mitversicherten Kinder ist begrenzt auf 50 % der Versicherungs- bzw. Todesfallsumme.

Bis zu welchem Alter ist man versicherbar?

Versicherbar sind Personen im Alter von 1 bis 70 Jahren bei Vertragsabschluss.

Welche schweren Erkrankungen sind versichert?

Versichert sind mehr als mehr als 50 schwere Erkran­kungen. Zusätzlich optional 8 spezi­fische Erkrankungen für (mit-)ver­sicherte Kinder. Eine genaue Auflistung aller Erkrankungen finden Sie in den Versicherungsbedingungen (siehe bei "Tarife im Detail"). Unter anderem sind versichert:

  • Gut- und bösartige Tumore: gutartiger Hirntumor und invasiv wachsender Krebs
  • Erkrankungen des Herzens und des Herz-Kreislauf-Systems
  • Erkrankungen der inneren Organe
  • Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • Schwere Verletzungen
  • Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe sowie Infektionen
  • Verlust von Fähigkeiten sowie Koma
  • Zusatzbaustein für Kinder und Jugendliche vor dem 18. Geburtstag: schwerer Herzfehler, Mukoviszidose, virale Enzephalitis, Vergiftung, schwere Stoffwechselstörung, hypoxischer Hirnschaden, schweres kombiniertes Immundefektsyndrom (SCID), Neurofibromatose Typ 1
Wann wird das Kapital bei schwerer Erkrankung ausgezahlt?

Die einmalige Kapital­leistung wird anerkannter Leistungspflicht bei der 1. Diagnose einer versicherten Krankheit und einem Überleben von 14 Tagen (Karenzzeit) ausgezahlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Krebsversicherung

  • Über 300 Krebsarten versichert.
  • Unkomplizierte Auszahlung (bis zu 100.000 EUR)
  • Medizinische und psychologische Betreuung

Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Beitragsstabilität
  • Sofortleistung bei Krebs
  • Flexibilität

Private Krankenversicherung

  • Hohe Beitragsrückerstattung möglich
  • Ausgezeichnete Service- und Beratungsangebote
  • Umfangreiche Zusatzleistungen wählbar

Der Zusatzbaustein für Kinder und Jugendliche: 50 + 8 Erkrankungen

Daran möchte man noch nicht einmal denken, aber auch Kinder können schwer krank werden. Dann ist es wichtig, dass Sie sich die bestmögliche Behandlung und Pflege für Ihr Kind leisten können.

Mit dem NÜRNBERGER Ernstfallschutz sorgen Sie schon ab Geburt Ihres Kindes vor. Genau wie bei Ihnen, nur noch umfassender: Mit dem erweiterten Schutz für Kinder und Jugendliche können Sie zusätzlich 8 schwere Erkrankungen bis zum 18. Geburtstag absichern. Das sind:

  • Schwerer Herzfehler
  • Mukoviszidose
  • Virale Enzephalitis
  • Vergiftung
  • Schwere Stoffwechselstörung
  • Hypoxischer Hirnschaden
  • Schweres kombiniertes Immundefektsyndrom (SCID)
  • Neurofibromatose Typ 1

Beitragsfreiheit bei Berufsunfähigkeit (BUZ)

Mit dieser Zusatzversicherung übernimmt die NÜRNBERGER bei Berufsunfähigkeit die Beiträge für Ihre Dread-Disease-Versicherung und das mit unverändertem Versicherungsschutz.

NÜRNBERGER Plus

Mit NÜRNBERGER Plus erhöht sich Ihr Versicherungsschutz jedes Jahr um den vereinbarten Wert und passt sich damit an gestiegene Lebenshaltungskosten oder einen höheren Lebensstandard an - und das ohne erneute Gesundheitsprüfung.