Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg
seit 1884
Meta-Navigation
 

Nach dem Ende der Weihnachtszeit kommt die Ernüchterung beim Blick auf die Waage. Selbst bei den besten Vorsätzen vor den Festtagen schlugen die Leckereien der Adventszeit bei vielen zu B(a)uche.

Die Gewichtszunahme während der Vorweihnachtszeit und der Feiertage verfolgt uns laut einer Studie das ganze Jahr, so Sven-David Müller, Sprecher der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. Sie liegt mit durchschnittlich 370 Gramm niedriger als allgemein befürchtet, doch hält die Gewichtszunahme der Vorweihnachtszeit und der Feiertage das ganze Jahr über an. Zwischen Anfang Januar und Ende Februar/Anfang März konnten die Probanden nur durchschnittlich 70 Gramm des Festtagsspecks wieder los werden. In zehn Jahren wären das bereits 3 Kilo Gewichtszunahme! Damit bestätigt die Studie, dass hauptsächlich die winterlichen Feiertage zu hartnäckigen Fettpolstern an Bauch, Hüften und Oberschenkeln führen.

Für alle Feiertagsgenießer gibt es von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin aktuell die passenden Tips und Tricks, wie Sie Ihren Weihnachtsspeck wieder loswerden. Was Sie gegen den Jo-Jo-Effekt ausrichten können und wie Sie gesund wieder auf Ihr Idealgewicht kommen, erfahren Sie im Internet unter: www.ernaehrungsmed.de oder unter der entsprechenden Hotline 0241/44 50 600 (werktags von 8.30 - 16.30 Uhr).

Die Ernährungsexperten der Gesellschaft haben ein 3-Schritte-Fatburner-Programm zum Wunschgewicht entwickelt:

  1. Mindestens 2,5 Liter energiefreie Getränke (Mineralwasser oder Süßstoff-gesüßte Light-Getränke) über den Tag verteilt trinken! Vor den Mahlzeiten füllt beispielsweise ein Glas kohlensäurereiches Mineralwasser den Magen. Ideal sind auch Gemüsesäfte mit starken Gewürzen, die als Fatburner (Fettverbrenner) wirken.

  2. Jede Mahlzeit mit Ballaststoffen beginnen! Sie füllen Magen und Darm, sorgen für eine angenehme Sättigung und bringen die Verdauung in Schwung. Zum Frühstück mit einem Müsli mit Obst oder Vollkornbrot mit Gurke oder Tomate beginnen. Vor jeder Hauptmahlzahl einen großen gemischten Salatteller essen. Eine Extraportion Sättigung bieten Sättigungspräparate auf Alginat- oder Zellulosebasis, denn abnehmen kann nur wer satt is(s)t! Das ideale Streichfett zur Gewichtsreduktion ist MCT-Margarine aus dem Reformhaus. MCT-Fette enthalten nicht nur weniger Kalorien, sie wirken auch gegen den Jo-Jo-Effekt und erhöhen als Fettverbrenner den Energiebedarf.

  3. Mindestens ein Kilogramm Gemüse und Obst täglich essen! Obst und Gemüse - mit Ausnahme von Avocado - bestehen zum überwiegenden Teil aus Wasser und sind zudem nahezu fettfrei. Daher sind sie ideal für Übergewichtige. Sie liefern viele sättigende Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe. Zum Vergleich: Eine Scheibe Mortadella enthält 105 Kilokalorien und 10 Gramm Fett. Eine Banane dagegen enthält etwa genauso viel Energie, wiegt aber vier mal so viel und macht deshalb auch vier mal so satt - denn Sättigung ist in erster Linie volumenabhängig. Bei fünf Bananen ist jedermann bereits satt, nach fünf Scheiben Mortadella ist lediglich der Appetit auf mehr angeregt. Nach dem Essen wirkt starker Kaffee oder - noch besser - Espresso als Fettverbrenner.
(Quelle: Die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik)
 
Drucken  
Zurück  |  Top
 
Impressum  Datenschutz  Nutzungshinweise  Übersicht  Newsletter