Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.   Details ansehen

Was hat Ihr Wohnort mit Ihrer Kfz-Versicherung zu tun? Welche Leistungen deckt die Kfz-Versicherung ab und welche nicht? Warum unterscheiden sich die Tarife und Beiträge so stark?

Vielen Autofahrern ist häufig nicht klar, was genau in ihrer Kfz-Versicherung an Leistungen steckt. Tatsächlich setzt sich der Versicherungstarif aus einer Vielzahl von Faktoren zusammen, die bei jedem Autofahrer und Fahrzeug unterschiedlich sind.

Für den Versicherer ist es zunächst wichtig, das jeweilige Risiko des Kunden zu ermessen. Daher werden Fahrzeuge in Typklassen und Regionalklassen eingeteilt. Bestimmte Autos (Typklassen) verursachen laut Statistik mehr Unfälle als andere. Zudem kommt es in manchen Städten und Gemeinden statistisch überdurchschnittlich oft zu Zusammenstößen. Wenn Sie also mit Autos fahren und in Gegenden wohnen, die erfahrungsgemäß eine hohe Unfallwahrscheinlichkeit aufweisen, müssen Sie höhere Beiträge zahlen.

Außerdem kommt es darauf an, ob Sie lediglich eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, oder aber eine Teil- beziehungsweise Vollkaskoversicherung.

Der große Unterschied: Im Gegensatz zu den freiwilligen Kaskoversicherungen ist die Kfz-Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Mit der ebenfalls gesetzlich definierten Mindestdeckung, also der Untergrenze für Haftungssummen im Schadenfall, soll sichergestellt werden, dass Unfallopfer ausreichend entschädigt werden - für Personenschäden liegt die Summe entsprechend am höchsten. Die Autoversicherung der NÜRNBERGER bietet Ihnen, je nach Bedarf, individuelle Versicherungsbeiträge für Haftpflicht- und Kaskoversicherungen.

Ein weiterer Faktor für den Beitrag ist die Schadenfreiheitsklasse. Diese bedeutet: Je länger Sie unfallfrei fahren, desto niedriger sind die Beiträge, die Sie zahlen müssen.

Weiterlesen Schließen

Besser abgesichert - mit der NÜRNBERGER AutoVersicherung.

Autoversicherung Unfall

Auch wenn Sie noch so vorsichtig fahren: In einen Autounfall können Sie trotzdem verwickelt werden - zumal Sie Fremdeinwirkung nur bedingt beeinflussen können. Die Kfz-Versicherung der NÜRNBERGER bietet Ihnen individuellen Versicherungsschutz - je nachdem, wie viele Leistungen Sie wünschen.


Wichtige Fragen und Antworten zu Ihrer Kfz-Versicherung:

  • Ab wann gilt der Kfz-Versicherungsschutz?

    Im Gegensatz zu vielen anderen Versicherungen greifen die Leistungen der Kfz-Haftpflichtversicherung sofort. Sobald der erste Beitrag geleistet ist, genießen Sie den vollen Versicherungsschutz Ihres Tarifs.

  • Wie wirkt sich ein Fahrzeugwechsel auf die Versicherung aus?

    Beim Kauf eines neuen Fahrzeugs können Sie frei entscheiden, ob Sie den Versicherer wechseln möchten oder nicht. In beiden Fällen berechnen sich Ihre Beiträge neu - abhängig von Regional- und Typenklasse des Autos sowie Ihren individuellen Tarifmerkmalen (Garagenbesitzer, Anzahl der Fahrer etc.). Die bisherige Schadenfreiheitsklasse können Sie in der Regel mitnehmen.

  • Wie ändert sich mein Beitrag bei einer Rückstufung?

    Wird Ihrem Versicherer ein Schaden gemeldet, werden Sie im kommenden Versicherungsjahr zurückgestuft, das heißt ihr Schadensfreiheitsrabatt ändert sich, Ihr Beitrag steigt dabei meist. Die Höhe variiert, denn jeder Versicherer hat seine eigene Rückstufungstabelle.

  • Kann ich meine Kfz-Versicherung steuerlich absetzen?

    Bedingt: Sie können Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung steuerlich absetzen, nicht aber die Kaskoversicherung. Die Haftpflichtversicherung kann bei der Steuererklärung zu den "sonstigen Vorsorgeaufwendungen" gerechnet werden.

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist der gesetzlich vorgeschriebene Mindestschutz für Ihr Fahrzeug. Sie deckt allerdings keine Schäden am eigenen Auto, sondern nur Personen-, Sach- und Vermögensschäden derjenigen, die bei einem Unfall zu Schaden gekommen sind, den der Versicherungsnehmer zu verantworten hat. Mit dieser Haftpflichtversicherung wird per Gesetz gewährleistet, dass Unfallopfer wirtschaftlich abgesichert sind. Ihr Versicherer übernimmt in der Regel berechtigte Ansprüche Dritter, wehrt aber auch unberechtigte Ansprüche ab und trägt in diesem Fall die Prozesskosten. Wichtig für Sie als Versicherungsnehmer: Sie haften mit ihrem gesamten Vermögen; daher sind relativ hohe Deckungssummen in der Kfz-Haftpflichtversicherung üblich.

Die Mindestdeckungsgrenze ist ebenfalls festgelegt: Sie sieht mindestens 7,5 Mio. für Personenschäden, 1,22 Mio. für Sachschäden und 50.000 EUR für Vermögensschäden vor. Experten raten aber häufig dazu, diese Summen zu erhöhen, da sie im Schadenfall nicht ausreichen könnten.

  • Kfz-Haftpflicht in der NÜRNBERGER AutoVersicherung Kompakt

    Bereits die klassische NÜRNBERGER AutoVersicherung Kompakt sichert Sie im Schadenfall besser ab, als es per Gesetz vorgeschrieben ist. Sie beinhaltet 100 Mio. EUR Deckung für Schäden, die Sie verursachen, davon maximal 12 Mio. EUR je geschädigter Person. Zudem ist eine Kfz-Umweltschadenversicherung bis 5 Mio. EUR je Schadenfall (max. 10 Mio. EUR pro Jahr) sowie ein Versicherungsschutz für Mietfahrzeuge im europäischen Ausland enthalten.

  • Kfz-Haftpflicht in der NÜRNBERGER AutoVersicherung Komfort

    Im Komfort-Tarif erhöht sich die Summe für Personenschäden auf 15 Mio. EUR, zudem profitieren Sie von einem Auslandsschadenschutz in 26 europäischen Staaten. Beim Auslandsschadenschutz kümmert sich z. B. die NÜRNBERGER für Sie um die Abwicklung des Schadenfalls. Das heißt für Sie: Keine umständliche Korrespondenz in fremder Sprache. Außerdem werden Ihnen die Versicherungsleistungen des ausländischen Unfallgegners in gleichem Umfang erstattet, wie Sie versichert sind.

Mit einer Teilkaskoversicherung können Sie einen Teil der Schäden, die bei einem Unfall an Ihrem Fahrzeug entstehen, versichern. Eine Kaskoversicherung können Sie mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen. Auch hier sollten Sie vor Versicherungsabschluss genau abwägen: Welche Schäden sind in Ihrem Fall wahrscheinlich? Wie viel wollen Sie investieren, wie umfangreich soll das Leistungspaket sein?

Entscheiden Sie sich gegen eine Teilkaskoversicherung, müssen Sie für alle genannten Schäden zum Großteil selbst aufkommen. Vor allem Unfälle mit Tieren oder Glasschäden sind relativ häufig. Natürlich steigen die Kosten für Sie als Fahrzeughalter - doch im Schadenfall sind die Kosten, auf denen Sie sitzenbleiben, meist auf einen Schlag ungleich höher.

  • Kfz-Teilkasko in der NÜRNBERGER AutoVersicherung Kompakt

    Bei der NÜRNBERGER AutoVersicherung Kompakt sind in der Teilkasko z. B. Schäden versichert, die durch Brände oder Explosionen, unbefugten Gebrauch Dritter oder Schäden durch Berg- und Dachlawinen entstehen. Auch für Diebstahl besteht Versicherungsschutz, sofern Sie es den Dieben durch Unachtsamkeiten nicht besonders einfach gemacht haben. Die Teilkasko greift ebenfalls bei grober Fahrlässigkeit. Ausgenommen bei Fahrten unter Einfluss berauschender Mittel, bei winterlicher Witterung ohne geeignete Reifen sowie wenn der Diebstahl einfach gemacht wurde. Ersatz erfolgt dann je nach Schwere des Verschuldens. Zudem kommt die Kasko bei Unfällen mit Haarwild, Pferden, Rindern, Schafen und Ziegen oder bei durch Marderbisse verursachten Schäden auf. Auch eine Auswechslung der Scheibe nach einem Steinschlag ist inbegriffen. Sollte eine Reparatur möglich sein, verzichtet die NÜRNBERGER sogar auf die vereinbarte Selbstbeteiligung.

  • Kfz-Teilkasko in der NÜRNBERGER AutoVersicherung Komfort

    Im Komfort-Tarif der NÜRNBERGER erhöht sich Ihr Schutz. Zusätzlich zu den Inhalten der klassischen Autoversicherung stehen Ihnen dann Kostenübernahmen bei Zusammenstößen mit Tieren aller Art zu.

    Ein weiterer Vorteil: Bei Ihrer Teil- oder Vollkaskoversicherung können weitere Bausteine ergänzt werden - so erhöhen Sie Ihren Schutz noch weiter. Entsprechend der Leistungen steigen zwar die Beiträge. Doch viele Autofahrer wünschen sich das beruhigende Gefühl, im Schadenfall finanziell abgesichert zu sein - insbesondere im Hinblick auf die oftmals sehr hohen Reparaturkosten.

Die Kfz-Versicherung berechnen - darauf sollten Sie achten:

Ob Sie sich nun für den gesetzlich vorgeschriebenen oder einen umfassenderen Schutz entscheiden: Eine genaue Recherche und eine individuelle Beratung lohnen sich vor Vertragsabschluss immer. Insbesondere, weil eine Kfz-Versicherung sehr viele Faktoren berücksichtigt und es unterschiedliche Tarife gibt.

Eine Vollkaskoversicherung deckt, wie der Name schon sagt, einen Großteil der Schäden an Ihrem Fahrzeug ab. Allerdings gibt es auch hier Unterschiede bei den Versicherern.

  • Kfz-Vollkasko in der NÜRNBERGER AutoVersicherung Kompakt

    Die NÜRNBERGER bietet bereits im Kompakt-Tarif ein umfassendes Leistungspaket. Neben allen Leistungen der Teilkasko-Versicherung umfasst dieses zum Beispiel die Kostenübernahme bei Zerstörung, Beschädigung bei einem Unfall oder durch Fremdeinwirkung sowie den Verlust Ihres Fahrzeugs durch Diebstahl. Auch selbst verursachte Schäden sowie bös- oder mutwilliges Handeln Dritter sind in den Versicherungsschutz miteingeschlossen. Besonders wichtig: Der Kaufpreis für einen Neuwagen wird Ihnen bei einem Totalschaden nach einem Unfall oder nach dem Verlust Ihres Fahrzeugs durch Diebstahl bis 6 Monate nach der Erstzulassung ersetzt. Für Gebrauchtwagen erhalten Sie eine Kaufwertentschädigung bei einem Totalschaden nach einem Unfall - bei Neu- wie Gebrauchtwagen zählt das Datum der (Erst-)Zulassung, in diesem Fall bis zu 6 Monate. Außerdem sind Phono-, Funk- und Telegeräte bis 5.000 EUR mitversichert.

  • Kfz-Vollkasko in der NÜRNBERGER AutoVersicherung Komfort

    Im Komfort-Tarif der NÜRNBERGER greift der Versicherungsschutz bei Neuwagen mit Totalschäden nach einem Unfall bis 12 Monate nach der Erstzulassung, zudem erhalten Sie einen Ersatzwagen für die Dauer der Unfallreparatur sofern Sie WerkstattPlus abgeschlossen haben.

Nicht nur der Tarif, sondern auch wie Sie Ihre Kfz-Versicherung abschließen möchten, kann Ihre Kosten beeinflussen. Direktversicherer, die ohne den Einsatz eines Vermittlers ihre Produkte ausschließlich im Internet verkaufen, können günstiger sein. Denn für den Versicherer sinken die Verwaltungs- und Beratungskosten - und diese Ersparnis überträgt er in Teilen auf den Kunden.

Doch es gibt auch Nachteile: Da Sie nicht in einer Niederlassung Ihrer Versicherung persönlich von einem Experten beraten werden, fehlt hier die direkte Kommunikation. Der Kontakt bei Direktversicherern erfolgt meist per E-Mail oder, in Ausnahmefällen, telefonisch. Das kann sich besonders im Schadenfall negativ bemerkbar machen. Viele wünschen sich dann vor allem eines: schnelle und persönliche Hilfe durch ihren Berater. Deswegen sollten Sie abwägen, ob Sie sich für entsprechenden Service entscheiden. Manche Versicherer bieten ihren Kunden beide Möglichkeiten: den Online-Abschluss und ebenso den klassischen Versicherungsabschluss über einen Vermittler.