Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.   Details ansehen

Basteln für Ostern.

Material:

  • Erde
  • Kressesamen
  • Kleiner Blumentopf oder Auflaufform
  • Deko (kleine Osterhasen, Eier oder ähnliches)

Für ein Oster-Kressebeet eignet sich ein Blumentopf oder eine kleine Auflaufform, die mit frischer Erde und Kressesamen oder einem bereits gekauften Kressebeet befüllt wird. Wichtig: Am Anfang die Kresse gut feucht halten! Sobald die Keimlinge schön ausgetrieben haben und sattes Grün zeigen, könnt ihr passendes Oster-Dekor in die Erde stecken, zum Beispiel kleine Deko-Vögel oder Osterhasen. Wem das nicht genug ist, der kann verpackte Schokoladen-Eier oder einzelne Blüten zur Zierde dazulegen. Das Kressebeet passt sehr gut als essbare Dekoration auf die Ostertafel.

Material:

  • Bunte Pfeifenputzer
  • Borsten oder Pinselhaare
  • Schere
  • Kleber

Pfeifenputzer werden als Bastelutensil häufig unterschätzt – dabei kann man aus ihnen unglaublich schnell tolle Deko-Osterhasen basteln. Für den Kopf dreht ihr einfach das eine Ende des Pfeifenputzers schneckenförmig ein. Kurz vor der Hälfte dreht ihr den Rest des Pfeifenputzers gegen den Uhrzeigersinn ein, um den Bauch des Osterhasen zu kreieren. Drückt jetzt beide Schnecken aneinander, um den s-förmigen Hasen fertigzustellen. Klebt für die Ohren zwei gebogene Pfeifenputzer-Stücke am Kopf an. Augen und Nase einfach aus Papier anfertigen und für die Tasthaare könnt ihr Besenborsten nutzen oder eine alten Pinsel rupfen.

NÜRNBERGER Ratgeber.

Freizeit

Checkliste Packen für den Skiurlaub

Ab auf die Piste! Mit dieser Checkliste wird der Skiurlaub auch garantiert stressfreier.