Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.   Details ansehen

Reiseapotheke.

  • Heftpflaster (breite Streifen und bereits vorgeschnittene kleinere Stücke)
  • Mullbinden und Kompressen (Verbandsmaterial)
  • Wunddesinfektion (Für Kinder sollte man hier auf nicht brennende und reizarme Lösungen achten.)
  • Abschwellende Salbe für Verstauchungen und Sportverletzungen
  • Kleines flexibles Kühlpad für den Kühlschrank zur schnellen Abschwellung oder Kühlung

Außerdem: Pflasterschere (erkennbar an der abgeknickten Spitze), Splitterpinzette, Fieberthermometer und Zeckenzange als sinnvolle Ergänzung und nützliche Hilfsmittel.

Reiseapotheke

  • Sonnencreme mit hohem UV-A und UV-B Lichtschutzfaktor (Sun Blocker mit LSF 40-50)
  • After Sun Lotion für die schnelle Versorgung bei einem Sonnenbrand
  • Insektenschutzmittel (am besten auf pflanzlich-natürlicher Basis)
  • Kühlende und abschwellende Salbe gegen Insektenstiche

Medikamente aufbewahren während der Autofahrt.

Bei vielen Automodellen wird das Handschuhfach über die Klimaanlage mitgekühlt - der perfekte Aufbewahrungsort für empfindliche Medikamente während der Fahrt.

  • Durchfall/Verstopfung
  • Erbrechen/Übelkeit/Reisekrankheit
  • Fieber und Schmerzen
  • Husten
  • Magen- und Darmkrämpfe
  • Halsschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Augentropfen

Checkliste: Aufbewahrung und Verwendung von Medikamenten.

  • Lassen Sie Ihre Reiseapotheke nicht in der prallen Sonne im Auto liegen. Viele Wirkstoffe verlieren ihre Wirkung, wenn sie über 40 Grad erhitzt werden. Besorgen Sie sich daher am besten einen kleinen Beutel, den man schnell zur Hand hat. So haben Sie das Wichtigste immer griffbereit dabei und es wird nicht von der Sonne im Auto gebraten.
  • Gerade für Säuglinge und Kleinkinder werden viele Medikamente oft als Zäpfchen angeboten. Aber auch diese können die Sommerhitze nur schlecht ab und lösen sich manchmal auf. Steigen Sie daher - wenn möglich - hier besser auf Säfte und Tropfen um.
  • Besonders wichtig: Sorgen Sie für eine kindersichere Lagerung Ihrer Reiseapotheke während der Reise und vor Ort.

Wer seinen Urlaub im Ausland verbringt, für den ist eine Auslandskrankenversicherung sehr sinnvoll. Sie hilft dort, wo die Reiseapotheke nicht mehr ausreicht, nämlich bei Unfällen, Verletzungen oder plötzlichen schweren Erkrankungen. Sie übernimmt die Kosten medizinischer Behandlungen im Urlaubsland und bezahlt im Notfall den Rücktransport.

Auslands­kranken­versicherung.

Auslandskrankenversicherung

Ihr Schutz im nächsten Urlaub: einfach, preiswert und unverzichtbar.