Hochzeitsversicherung Leistungen Wann abschließen? Faktor Wetter Fazit

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn Sie eine Hochzeit planen, sind Sie als Veranstalter für vieles verantwortlich. Sicherheit schafft da eine Veranstaltungsversicherung für Hochzeiten.
  • Bei der Veranstaltungsversicherung gibt es in der Regel 4 wichtige Bausteine: Veranstalterhaftpflicht, Absicherung von Sachwerten und Technik, Ausfallrisiko und Gruppenunfallversicherung für Helfer.
  • Eine Hochzeitsversicherung kostet circa 2 % der Versicherungssumme und sollte möglichst bald nach Buchung des Arrangements abgeschlossen werden.

Was ist eine Hochzeitsversicherung?

Zwar wünscht man sich, dass es nie so weit kommt, doch unter bestimmten Umständen müssen Sie vielleicht Ihre Hochzeit absagen. Aber auch, wenn sie stattfindet, kann es dabei schon mal zu unangenehmen Zwischenfällen kommen. Vielleicht verletzt sich ein Gast oder etwas Wertvolles geht kaputt. Da Sie die Hochzeit ausrichten, gelten Sie offiziell als Veranstalter und sind somit für viele Menschen und Sachen verantwortlich.

Daher gibt es die Veranstaltungsversicherung. Mit einer Veranstaltungsversicherung können Sie unterschiedliche Feste absichern, die Sie ausrichten, darunter auch Hochzeiten. Die "Hochzeitsversicherung" zahlt dann, wenn Sie Ihre Hochzeit beispielsweise wegen gefährlicher Wetterlage oder öffentlichen Stromausfalls absagen müssen. Außerdem beinhaltet sie häufig weitere wichtige Bausteine, damit Sie Ihren schönsten Tag sorgenfrei verbringen können.

Gut zu wissen: Mit der Veranstaltungsversicherung können Sie abgesehen von Hochzeiten noch weitere Veranstaltungen absichern. Darunter Vereinsfeste, Sportturniere, Konzerte, Schul- und Stadtteilfeste. Zudem auch private Veranstaltungen wie Geburtstage, Taufen und Konfirmationen. Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber Veranstaltungsversicherung für Vereine.

Was beinhaltet eine Hochzeitsversicherung?

Eine Hochzeitsversicherung besteht in der Regel aus 4 unterschiedlichen Bausteinen:

1. Veranstalterhaftpflicht
Die Veranstalterhaftpflicht benötigen Sie dann, wenn sich ein Gast verletzt oder Besitz Ihrer Gäste beschädigt wird. Denn dabei kann es schnell zu hohen Schadenersatzforderungen kommen.

2. Absicherung von Sachwerten und Technik
Bei "Sachwerten und Technik" ist beispielsweise Geschirr, Dekoration, Festzeltgarnitur bis hin zur Bühnentechnik eingeschlossen.

3. Ausfallrisiko
Muss Ihre Hochzeit z. B. wegen einer massiven Sturmwarnung oder eines öffentlichen Stromausfalls abgesagt werden, springt ebenfalls die Veranstaltungsversicherung ein.

4. Gruppenunfallversicherung für Helfer
Wenn Ihren Helfern, die bei Auf- und Abbau beteiligt sind, etwas zustößt, sie also einen Unfall haben, können Sie sich ebenfalls auf Ihre Veranstaltungsversicherung verlassen. Die ausgezahlte Leistung kann dann zum Beispiel für zusätzliche Reha-Maßnahmen, Therapien oder medizinisch notwendige Umbauten verwendet werden.

Gut zu wissen: Die Versicherung zahlt nicht, wenn Sie die Hochzeit absagen, weil sich Ihre Gefühle füreinander verändert haben oder Sie sich sogar voneinander trennen.

Was kostet eine Hochzeitsversicherung?

Die Kosten einer Hochzeitsversicherung hängen von der Größe der geplanten Veranstaltung ab sowie von der Summe, die versichert werden soll. Als Faustregel gilt, dass die Versicherung circa 2 % der Versicherungssumme beträgt. Bei einer Hochzeit, die 10.000 EUR kostet, würden Sie also 200 EUR für die Hochzeitsversicherung bezahlen.

Häufig bieten die Versicherungen unterschiedliche Pakete für den jeweiligen Bedarf an. Bei der NÜRNBERGER gibt es zum Beispiel 3 Pakete, die keine Wünsche offenlassen.

Schauen Sie doch gleich mal auf unserer Seite zur Veranstaltungsversicherung vorbei. Hier können Sie sich Ihre passende Variante individuell zusammenstellen.

Wann sollten Sie die Hochzeitsversicherung abschließen?

Eine Veranstaltungsversicherung für Hochzeiten schließen Sie am besten gleich nach der Buchung Ihres Arrangements ab. Wenn zwischen Buchung und Hochzeit mehr als 30 Tage liegen, sollten Sie normalerweise nicht länger als 21 Tage nach der Buchung des Arrangements warten, um die Versicherung einzutüten. Diese Vorgabe kann aber je nach Versicherer variieren.

Für wen ist eine Hochzeitsversicherung sinnvoll?

Lohnt sich eine Hochzeitsversicherung für Sie?

Eine Hochzeitsversicherung lohnt sich in Regel nicht, wenn Sie Ihre Hochzeit im kleinen Kreis feiern. Dann sind Ihre Kosten meistens überschaubar. Sobald Sie mit dem Verlust des eingesetzten Budgets bei einer Absage in finanzielle Schwierigkeiten geraten würden, sollten Sie aber auf jeden Fall über eine Veranstaltungsversicherung für Hochzeiten nachdenken.

Bedenken Sie dabei, dass eine Hochzeit schon mit 70 Gästen um die 10.000 EUR kosten kann. Aber auch wenn Sie "nur" 2.500 EUR ausgeben, kann eine Veranstaltungsversicherung für Hochzeiten sinnvoll sein. Hierbei müssen Sie sich einfach fragen, ob Sie den Verlust des Betrags kompensieren könnten oder nicht.

Zahlt die Hochzeitsversicherung auch bei schlechtem Wetter?

Jeder wünscht sich den perfekten Hochzeitstag, an dem die Sonne scheint, es draußen angenehm warm ist und kühle Drinks und Cocktails serviert werden können. Viele Hochzeits-Locations sind auch darauf ausgelegt, dass die Gäste und natürlich das Brautpaar viel Zeit im Freien verbringen.

Daher stellt sich die Frage, ob eine Veranstaltungsversicherung auch bei schlechtem Wetter zahlt. Denn wenn es den ganzen Tag regnet, ist die gute Hochzeitsstimmung schnell im Eimer.

In der Regel zahlt eine Veranstaltungsversicherung aber nicht bei schlechtem Wetter. Das kann zwar je nach Versicherer unterschiedlich sein, doch oft wird nur bei Wetterereignissen gezahlt, durch die die Hochzeit ausfallen muss. Das beinhaltet zum Beispiel Stürme, die so gefährlich sind, dass die Behörden Ihre Hochzeit absagen würden.

Hochzeitsversicherung - ja oder nein?

Mit einer Veranstaltungsversicherung für Hochzeiten können Sie entspannter feiern. Wenn Sie heiraten und eine große Hochzeit planen, sind Sie als Veranstalter für vieles verantwortlich.

Bei einer Hochzeit im kleinen Kreis lohnt sich eine Hochzeitsversicherung zwar eher nicht, aber häufig haben Sie schon mit circa 70 Gästen hohe Aufwände und Kosten. Dabei kann immer etwas passieren oder etwas Unerwartetes dazwischenkommen.

Die Kosten lassen sich wahrscheinlich nicht ohne Weiteres kompensieren und könnten Sie auch in eine finanzielle Schieflage bringen. Daher lohnt es sich in solchen Fällen definitiv, eine Veranstaltungsversicherung für Hochzeiten abzuschließen.

Veranstaltung Versicherung

Veranstaltungsversicherung

  • Einfach, innovativ, flexibel
  • Für Hochzeit, Geburtstag, Taufe u. v. a.
  • Alles in einem Paket: Haftpflicht, Ausfallrisiko, Sachwerte und Technik sowie Gruppen-Unfall für Helfer sind abgesichert

Zur Veranstaltungsversicherung

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Ist private Haftpflicht Pflicht?

Freizeit

Privatperson, Familie mit Kindern, Mieter & Co: Wer braucht eine Haftpflicht, wer nicht?

Mehr erfahren
Wann ist eine Krankenhauszusatzversicherung sinnvoll?

Gesundheit

Ist eine Krankenhauszusatzversicherung sinnvoll? Wann sich der Privatpatientenstatus lohnt.

Mehr erfahren