Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Statistisch gesehen ist ein 6er im Lotto wahrscheinlicher, als dass einen der Blitz trifft. Aber gerade in diesem Früh­­sommer sorgten nicht nur Star­kregen und Über­­schwemmungen für viel Un­heil - auch Blitzschläge verletz­ten schon über 50 Men­schen bei Open-Air-Veranstaltungen. Doch mit unseren Si­cherheitstipps sind Sie gut vorbereitet!

Wie entsteht ein Gewitter?

Voraussetzung für ein Gewitter ist, dass die Luft am Erdboden ausrei­chend feucht ist. Wenn diese Luft nun wär­mer als die in höheren Schichten ist, steigt die Luft schließlich auf. Je höher die Luft steigt, des­to kälter wird sie. Durch die Abkühlung kondensiert die Luft: Aus Wasserdampf werden Was­ser- und Eisteil­chen. Können diese Teilchen auf­grund ihres Gewichts nicht mehr in der Luft ge­halten werden, be­ginnt es zu regnen. Schwere Regen­schauer sind typisches Kenn­zeichen eines Gewit­ters. Dadurch, dass die einzelnen Teilchen ständig an­ein­ander reiben, laden sie sich elektrisch auf. Negativ geladene Teilchen fallen nach unten, während sich die positiv gelade­nen Teilchen im oberen Teil der Wol­ke sam­meln. Ein starkes Un­gleich­gewicht zwischen posi­tiver und negativer La­dung führt zu einer luft­elek­tri­schen Entladung: Blitz und Donner.

Wie weit ist das Gewitter weg?

Wenn sich die ersten Blitze am Himmel zeigen, ist meistens noch genug Zeit für ra­sches, aber besonne­nes Handeln. Wie weit das Gewitter von Ihnen ent­fernt ist, kön­nen Sie leicht ausrechnen: Blitz und Donner erreichen den Men­schen näm­lich un­ter­schiedlich schnell. Die Differenz zwischen Licht und Schall er­gibt den Abstand zum Gewit­­ter. Neh­­men Sie die Sekundenzahl zwi­schen Blitz und Donner und teilen die­se durch 3, um die Distanz in Kilo­me­tern zu er­hal­ten. Sind es weni­ger als 5 Se­kun­den, ist es dringend angeraten, Schutz zu suchen. Denn dann ist das Gewitter nur noch maximal 1,5 km ent­fernt.

Wie schütze ich mich bei Ge­wit­ter?

  • Auch wenn es inzwischen all­ge­mein bekannt sein sollte: Ver­gessen Sie die alten Sprich­­wör­ter von wegen "Eichen sollst Du weichen, Buchen sollst Du su­chen". Das ist lebens­gefährli­cher Unsinn. Denn Blitze schla­gen immer in den höchs­ten Punkt ein - unab­hängig davon, welcher Baum das im Einzelfall ist. Da­runter Schutz zu suchen, erhöht eher die Gefahr, von einem über­­gesprungenen Blitz getrof­fen oder von herab­stür­zen­den Ästen erschlagen zu werden.
  • Suchen Sie sofort ein festes Gebäude - am besten mit Blitz­ableiter - auf. Auch in einem Auto sind Sie vor Blit­zen sicher. Denn hier bildet die ge­schlos­sene Metall­ka­rosserie einen Faraday'schen Käfig, der den Strom eines Blitzschlags um Sie herum sicher ableitet. Zelte wie­derum bieten mit ihrer Be­span­nung keinen Schutz - zudem können sie bei einem Einschlag durch die Hitze so­fort in Flam­men aufgehen!
  • Auch Baden ist bei Gewitter le­bens­gefährlich! See, Pool oder Schwimm­becken sollten Sie auf jeden Fall sofort ver­lassen, so­bald sich der erste Blitz am Him­­­mel zeigt.
  • Genauso gefährlich: nasser oder feuchter Boden. Denn dieser ist ein sehr guter Span­nungsleiter, wenn der Blitz in der Nähe ein­schlägt. Daher sollten Sie sich auch nicht breit­beinig hin­stellen oder gar auf den nassen Boden legen. In diesem Fall nimmt näm­lich die Spannung den kür­zesten Weg zwischen den Glied­ma­ßen: durch den mensch­li­chen Kör­per!
  • Wer gerade mit dem Fahrrad oder Motorrad unterwegs ist, sollte ab­steigen und sich in ei­ni­gen Metern Abstand zu sei­nem Zweirad in Si­cher­heit be­ge­ben.

DWD-Unwetterwarnung.

Unser Tipp: Nutzen Sie die DWD-WarnWetter-App - diese versorgt Sie mit aktuellen War­nun­gen über drohendes Unwet­ter auf Ihr Smart­­pho­ne. So kön­nen Sie rechtzeitig reagieren und sich in Si­cher­heit bringen!

Unfallversicherung

Unfall­versicherung.

  • Wählen Sie Leistungen für Reha, Tagegeld, Invalidität oder Rente
  • Keine Wartezeiten - ohne Gesund­heits­fragen: bis zu 60.000 EUR sofort verfügbar
  • Entdecken Sie unsere speziellen An­ge­bote für Kinder, Erwachsene und Senioren

Zur Unfall­versicherung

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Drohnen versichern

Freizeit

Für Hobbyfilmer und Freizeitpiloten: Drohnen versichern.

Mehr erfahren
Grill immer im Auge behalten

Freizeit

Sicher grillen: Tipps für ein sicheres Grillvergnügen.

Mehr erfahren