Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

In Zeiten des Fachkräftemangels ringen viele Firmen um qualifi­zierte Mit­arbeiter. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Unternehmen mit betrieblicher Altersversorgung punkten kann.

Win-win mit der arbeit­geber­finanzierten Al­ters­versorgung.

Sie sind ein verant­wortungs­bewusster Arbeitgeber. Eine positive, kollegiale Stimmung und ein moderner Arbeits­platz mit flachen Hierarchien sind Ihnen wichtig. Sie fordern und fördern Ihre An­gestellten. Mit dieser Ein­stel­lung haben Sie bereits den Grund­stein für eine erfolgreiche Mitarbeiter­bin­dung gelegt.

Doch in Zeiten des Fachkräftemangels reichen ein gesundes Be­triebsklima, ein breit gefächertes Weiterbildungs­ange­bot und gute Karrierechancen manch­mal nicht aus, um Talente zu binden oder qualifizierte Angestellte zu gewin­nen. Der Nettolohn ist oft das aus­schlag­gebende Kriterium bei der Wahl des Arbeitsplatzes, doch das gilt nicht für alle Mitarbeiter: Gerade hoch qua­lifizierte Fach­kräfte achten sehr wohl auf attraktive Zusatzleistungen wie die arbeit­ge­ber­finanzierte Altersver­sor­gung.

Weiterlesen Schließen

bAV für Mitarbeiter

bAV für Mitarbeiter.

Mehr Zufriedenheit und Moti­va­tion im Unternehmen.

zur betrieblichen Altersversorgung für Mitarbeiter

Betriebliche Altersversorgung: ein gesetzlicher Anspruch.

Seit das Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) am 1. Januar 2002 einge­führt wurde, haben pflichtversicherte Arbeitnehmer das Recht auf eine be­triebliche Altersver­sorgung aus Ent­geltumwandlung. Das Gesetz spricht jedem Arbeitnehmer, Arbeiter, Ange­stellten, Auszubildenden, Mitglied des Vor­stands einer AG sowie be­stimmten Gesellschafter-Geschäfts­führern einer GmbH das unumstöß­liche Recht zu, bis zu 4 % ihres monat­lichen Brutto­ein­kom­mens über eine sogenannte Ent­geltumwandlung in eine Betriebsrente einzuzahlen.

Vorteile einer bAV für Un­ter­nehmen:

  • Die betriebliche Fluktuations­rate senken
  • Qualifizierte Mitarbeiter an das Unternehmen binden
  • Neue Fachkräfte anwerben
  • Das Unternehmen als verant­wortungsbewussten, modernen Arbeitgeber positionieren

Kennen Sie die finanziellen Vor­teile einer arbeitge­ber­finanzierten Al­tersversorgung?

Eine bAV hat nicht nur Vorteile für die Mitarbeiterbindung und Ihr Image als Arbeitgeber, sondern über­zeugt auf­grund der staatlichen Förderung auch aus finanzieller Sicht.

Vorteile der arbeitgeberfinanzierten Altersversorgung für Mitarbeiter:

  • Einzahlungen in eine Direktversi­che­rung, Pensionskasse oder einen Pen­sionsfonds sind bis zu 4 % der Beitrags­bemessungs­grenze (BBG) in der ge­setzlichen Ren­ten­versicherung so­zial­­ver­siche­rungs­­frei. 2019 sind das ma­ximal 3.216 EUR im Jahr, also 268 EUR monatlich.
  • Zusätzlich bleibt ein Festbetrag von 1.800 EUR jährlich steuerfrei, der aber sozial­ver­sicherungs­pflichtig ist. Steuer­rechtlich werden sogar 8 % gefördert.
  • Bei Rentenbeginn kann der Arbeit­neh­mer zwischen monatlicher Rente und Teilkapital- oder Einmalzahlung wählen.

Vorteile der arbeitgeberfinanzierten Altersversorgung für Unternehmen:

  • Steuerersparnis: Die Beiträge zur bAV sind als Betriebsausgaben abzugsfähig.
  • Geringere Lohnnebenkosten: Die Bei­träge sind sozialversicherungsfrei.
  • Geringer Verwaltungsaufwand: Eine Versicherung kann die komplette Ab­wicklung übernehmen.

bAV für Mitarbeiter

bAV für Mitarbeiter.

  • Bilanzneutral: keine Rückstellungen nötig
  • Weniger Lohnnebenkosten: durch die Entgeltumwandlung
  • Unkompliziert: Die Verwaltung übernehmen fast ausschließlich wir.

zur betrieblichen Altersversorgung für Mitarbeiter

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Betriebliche Altersversorgung

Leben

Die betriebliche Altersversorgung: Der Weg zu mehr Einkommen im Rentenalter.

Mehr erfahren
Vorteile Betriebsrente

Leben

Vorteile Betriebsrente: Mit der Entgeltumwandlung staatliche Förderung nutzen.

Mehr erfahren