*gestaffelt in den ersten 18 Monaten

Wählen Sie die passende Bestattungsvorsorge.

Eine würdevolle Bestattung kostet immer mehr. Laut Stiftung Warentest (Oktober 2016) liegen die Durch­schnitts­kosten einer einfachen Bestattung in Deutschland zwischen 6.000 EUR und 8.000 EUR - bei bestimmten Wünschen können die Kosten weitaus höher sein. Wie viel genau, hängt neben der Bestattungsart auch vom Standort und der Infrastruktur ab. Mit der NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge sichern Sie sich das beruhigende Gefühl, alles geregelt zu haben.

Vorsorgesumme:

4.000 EUR*

Unser Tipp

Vorsorgesumme:

6.000 EUR*

Vorsorgesumme:

9.000 EUR*

Bestimmen Sie Ihre Vor­sorge­summe pas­send zu Ihren Be­dürf­nissen (bis max. 10.000 EUR)

* Garantierte Summe zzgl. Überschussbeteiligung. Ihre Beitragszahlungsdauer beträgt maximal 25 Jahre.

Darauf können Sie sich bei der NÜRNBERGER verlassen:

  • Finanzielle Entlastung Ihrer Hinterbliebenen
  • Keine Gesundheitsfragen
  • Sofort Versicherungsschutz**
  • Bei Unfalltod wird die volle Versicherungssumme fällig - unabhängig von der Leistungsstaffelung in den ersten 18 Monaten.
  • Weltweiter Schutz mit Übernahme der Kosten bei Auslandsrückholung
  • Lebenslange Absicherung

**gestaffelt in den ersten 18 Monaten

Vorsorge nach Wunsch, z. B. von:

Häufige Fragen zu unserer Sterbe­geld­versicherung.

  • Was ist der Vorteil einer Sterbe­geld­versicherung/Bestattungs­vorsorge?

    Die enormen Kosten für eine Beerdigung haben in der Regel die Hinterbliebenen zu tragen. Mit der Bestattungsvorsorge entlasten Sie Ihre Angehörigen finanziell und können zudem Ihren Bestattungswunsch bzw. den Rahmen der eigenen Trauerfeier mitbestimmen.

    Wenn der Tod unerwartet eintreten sollte, z. B. durch einen Unfall, gibt die Bestattungsvorsorge die notwendige finanzielle und organisatorische Sicherheit.

    Oft ist es auch so, dass im Rentenalter weniger Geld zur Verfügung steht und eventuell Sozialhilfe beantragt werden muss. Bei der Sterbegeldversicherung zählt dann das angesparte Vermögen zum sogenannten Schonvermögen.

    Auch Personen mit Vorerkrankungen können eine Sterbegeldversicherung abschließen, wenn diese ohne Gesundheitsfragen angeboten wird. Allerdings gibt es bei einer Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen Wartezeiten und eine sogenannte Leistungsstaffelung. Tritt der Tod z. B. innerhalb der im Vertrag festgelegten Wartezeiten ein, wird nur ein bestimmter prozentualer Anteil der Versicherungssumme fällig (Ausnahme Unfalltod). Dennoch kann gerade die Variante ohne Gesundheitsfragen für Ältere eine interessante Option sein.

  • Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

    Sie sollte der Höhe der zu erwartenden örtlichen Bestattungskosten und Ihren persönlichen Wünschen entsprechen. So können die durchschnittlichen Bestattungskosten zwar bei 6.000 EUR liegen, aber würden vielleicht nicht Ihren Vorstellungen der Trauerfeier gerecht werden.

    Wenn Sie z. B. spezielle Wünsche für Ihre Bestattung haben oder etwa auch die Kosten der Grabpflege abdecken möchten, empfiehlt sich daher eine höhere Versicherungssumme. Möchten Sie dagegen eher eine einfache Beerdigung, reicht eine niedrigere Versicherungssumme.

  • Ist die NÜRNBERGER Bestattungs­vorsorge vor dem Zugriff des Sozialamts geschützt?

    Durch den Bestattungsvorsorge-Vertrag mit der Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH gilt: Eine angemessene Bestattungsvorsorge (ortsübliche Kosten) ist vor dem Zugriff des Sozialamts geschützt.

  • Bis zu welchem Alter kann ich die Bestattungs­vorsorge abschließen?

    Die Vorsorge für den Sterbefall ist eine Versicherung, für die Sie sich auch noch im fortgeschrittenen Alter entscheiden können: Bis zum Alter von 80 Jahren können Sie die NÜRNBERGER Bestattungs­vorsorge abschließen.

  • Welche Personen können keine Bestattungs­vorsorge abschließen?

    Personen, die gesetzlich betreut werden, können nicht versichert werden.

  • Was kostet eine Bestattungsvorsorge?

    Der Beitrag hängt stets vom Eintrittsalter und der gewählten Versicherungssumme ab.

    Jetzt berechnen

  • Welche Verträge werden geschlossen und wie lange laufen diese?

    Die NÜRNBERGER Bestattungs­vorsorge besteht aus 2 Verträgen: Die Bestattungsvorsorge­versicherung sichert lebenslang Ihren Todesfall ab. Der Vorsorgevertrag mit der Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH garantiert die Durchführung der Bestattung.

    Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass Ihre Bestattungsvorsorge vor dem Zugriff des Sozialamts geschützt ist. Das unwiderrufliche Bezugsrecht für das Kuratorium gewährleistet, dass das Kapital nicht zweckentfremdet wird.

    Die Verträge laufen lebenslang. Die Beitragszahlungsdauer ist abhängig vom Eintrittsalter:

    • Bis Alter 60 Jahre: 25 Jahre
    • Alter 61 - 80 Jahre: bis Alter 85 Jahre

  • Gibt es eine Wartezeit?

    Da Sie für die NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge keine Gesundheitsfragen beantworten müssen, gibt es eine Wartezeit bzw. eine Staffelung der Versicherungsleistung:

    • Bei Unfalltod besteht sofort voller Versicherungsschutz.
    • Bei Tod im 1. bis 6. Monat leisten wir: die eingezahlten Beiträge
    • Bei Tod im 7. bis 12 Monat leisten wir: 25 % der Versicherungssumme
    • Bei Tod im 13. bis 15. Monat leisten wir: 50 % der Versicherungssumme
    • Bei Tod im 16. bis 18. Monat leisten wir: 75 % der Versicherungssumme
    • Bei Tod ab dem 19. Monat leisten wir: 100 % der Versicherungssumme

  • Wie sehen Verbraucherschützer die Sterbegeldversicherung?

    Verbraucherschützer kritisieren die Möglichkeit der Überzahlung. Das heißt: Ihre Angehörigen bekommen eventuell weniger zurück, als Sie eingezahlt haben. Dies hängt jedoch davon ab, wie lange nach dem Abschluss Sie versterben.

    Allerdings haben Kunden die Sicherheit, dass im Todesfall auch bereits wenige Jahre nach Abschluss die volle Versicherungssumme zur Verfügung steht (außer der Tod liegt innerhalb von Wartezeiten bei Sterbegeldversicherungen ohne Gesundheitsfragen). Ein Banksparplan bietet diese Sicherheit nicht: Denn hier steht nur das tatsächlich angesparte Vermögen zum Zeitpunkt des Todes bereit.

Mehr anzeigen

Hilfreich: NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge mit Assistance-Leistungen.

Partner an Ihrer Seite.

Zusammen mit unserem Partner, der Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH, haben wir die Bestattungsvorsorge entwickelt, um Ihnen einen selbstbestimmten Abschied zu ermöglichen.

Wenn Sie Ihre Vorstellungen zu Lebzeiten genau dokumentieren, stellen Sie sicher, dass Ihre persönlichen Wünsche tatsächlich berücksichtigt werden. Hier helfen Ihnen schon jetzt unsere umfangreichen Assistance-Leistungen, die Ihre Bestattungsvorsorge optimal abrunden.

www.bestatter.de

Sterbegeldversicherung Partner

Eine Bestattung kostet viel Geld.

Kosten in EUR
niedrig
Kosten in EUR
mittel
Kosten in EUR
hoch
Erdbestattungen - diese Kosten fallen an:
Bestatterleistungen
Überführung, innerorts

150 EUR

180 EUR

200 EUR

Sarg mit Ausstattung (inkl. Kissen, Decken, Polster)

970 EUR

1.410 EUR

2.670 EUR

Totenbekleidung, Ankleiden und Einsargung

130 EUR

160 EUR

190 EUR

Hygienische Grundversorgung

80 EUR

90 EUR

130 EUR

Allgemeine Verwaltung, Aufbahrung, Gestaltung Trauerhalle

240 EUR

350 EUR

480 EUR

Fremdleistungen
Leichenschau/Totenschein und Sterbeurkunde

70 EUR

70 EUR

70 EUR

Traueranzeige und Trauerredner

370 EUR

510 EUR

800 EUR

Kranz, Kaffeetisch für 30 Personen

490 EUR

800 EUR

1.370 EUR

Orgelspiel, Musiker

50 EUR

75 EUR

200 EUR

Mehr anzeigen
Friedhofsgebühren***
Beisetzungsgebühren

500 EUR

650 EUR

900 EUR

Grabnutzungsgebühren

800 EUR

1.100 EUR

2.000 EUR

Nutzung Trauerhalle

100 EUR

200 EUR

400 EUR

Mehr anzeigen
Gesamtkosten
=

3.950 EUR

5.595 EUR

9.410 EUR

***Die Friedhofsgebühren beziehen sich auf ein Erdwahlgrab für 20 Jahre.

Quelle: Stiftung Warentest, Spezial Bestattung (März 2016)

Digitaler Vertragsmanager: Ihr Sofort-Vorteil.

Mit dem digitalen Vertragsmanager profitieren Sie von der NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge bereits zu Lebzeiten:

  • Verträge, Mitgliedschaften, Nutzerkonten und Geschäftsbeziehungen etc. einfach und unkompliziert online verwalten
  • Übersichtliche und transparente Zusammenfassung aller bestehenden Verträge
  • Möglichkeit, bestimmte Verträge vor den Hinterbliebenen diskret zu behandeln
Hier geht es zum digitalen Vertragsmanager.

Digitaler Vertragsmanager
Bestattungsvorsorge

Weitblick zeigen mit Bestattungsvorsorge - die Sterbegeld­versicherung der NÜRNBERGER.

Bestattungskosten können zu einer hohen Belastung werden. Schon seit Jahren zahlt die gesetzliche Krankenversicherung kein Sterbegeld mehr. Auch das Sterbegeld für Beihilfeberechtigte wurde gekürzt und kommunale Gebühren steigen.

Ohne Sterbegeldversicherung müssen Ihre Angehörigen oder Erben die Kosten in voller Höhe tragen. Und dann sind da auch noch zukünftige Kosten wie etwa für Grabpflege und Instandhaltung.

Mit der Bestattungsvorsorge erleichtern Sie Ihren Angehörigen die schwierige Situation. So kommen zur Trauer nicht auch noch Geldsorgen hinzu. Außerdem ersparen Sie Ihren Lieben organisatorischen Aufwand, der im Trauerfall viele überfordert.

Telefonischer Kontakt.

0911 531 - 5

Ortstarif, Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr

oder

Das könnte Sie auch interessieren.

Pflegevorsorge
  • Sie erhalten ein lebenslanges Pflegegeld.
  • Ohne Gesundheitsfragen, Leistungsausschlüsse, Beitragszuschläge
  • Schon ab einem Mindesteigenbeitrag von 10 EUR im Monat
Jetzt informieren
Dread Disease Versicherung
  • Umfassend: 50 verschiedene schwere Erkrankungen versichert
  • Zuverlässig: leistet auch, wenn Sie weiter arbeiten können
  • Flexibel: Sie entscheiden selbst, wofür Sie das Geld verwenden.
Jetzt informieren

Ratgeber.

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Gesundheit

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung: Denn Ihr Wille zählt.

Mehr erfahren