Möchten Sie Ihre Angehörigen oder Erben, die die Kosten der Bestattung tragen müssen, für den Fall Ihres Todes entlasten? Dann ist eine Sterbegeldversicherung eine gute Wahl. Sie sorgt für einen würdevollen Abschied nach Ihren Wünschen und kann gleichzeitig Ihren Angehörigen bzw. Erben finanzielle Sorgen wegen der Bestattungskosten nehmen. Doch ab wann ist eine Sterbegeldversicherung empfehlenswert? Wer jung ist, macht sich nur selten Gedanken über die eigene Bestattung. Die meisten Verträge werden im mittleren Lebensalter abgeschlossen. Aber auch für jüngere Menschen oder Senioren kann eine Sterbegeldversicherung durchaus sinnvoll sein.

Wann sollten Sie die Sterbegeldversicherung abschließen?

Es ist nie zu früh, sich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen. Auch für junge Menschen ist es denkbar, bei einem Unfall zu sterben oder ernsthaft zu erkranken. Die Familien der Verstorbenen stellt das häufig vor eine große finanzielle Herausforderung: Bestattungen sind teuer - in Deutschland belaufen sich die Kosten dafür schnell auf mehrere 1.000 EUR.

Mit einer Sterbegeldversicherung, die die Kosten in der vereinbarten Summe übernimmt, ersparen Sie Ihren Lieben eine enorme zusätzliche Last in einer ohnehin schon schwierigen Zeit.

Sterbegeldversicherung

Sterbegeldversicherung.

Für das beruhigende Gefühl, alles geregelt zu haben: Ihre Bestattungsvorsorge.

Zur Sterbegeld­versicherung

Die Antwort auf die Frage, ab wann Sie eine Sterbegeldversicherung abschließen sollten, lautet: Je früher Sie eine Sterbegeldversicherung abschließen, desto geringer sind die monatlichen Beiträge. In jungen Jahren wird das Risiko eines Todesfalls niedriger eingeschätzt, deshalb wird auch der monatlich zu zahlende Beitrag günstiger. Und egal, in welchem Alter Sie abschließen; Sie zahlen maximal 25 Jahre Beiträge.

Außer vom Lebensalter hängt die Beitragshöhe von der Versicherungssumme und den gewünschten Leistungen ab. Diese legen Sie beim Abschluss selbst fest; sie basieren auf Ihren Wünschen für eine würdevolle Bestattung. Nach dem Abschluss besteht meist eine Wartezeit von etwa 3 Jahren. Sollten Sie bei einem Unfall ums Leben kommen, entfällt die Wartezeit in der Regel. Die vorab festgelegte Versicherungssumme wird dann in voller Höhe direkt ausgezahlt.

Sterbegeldversicherung bei der NÜRNBERGER.

Bei der NÜRNBERGER Sterbegeldversicherung können Sie sich bis zum Alter von 80 Jahren für eine unserer Varianten entscheiden. Mit steigendem Lebensalter erhöhen sich die monatlichen Beiträge. Das liegt zum einen am höheren Risiko für den Versicherer und zum anderen an der kürzeren Laufzeit der Beitragszahlung (grundsätzlich 25 Jahre Beitragszahlungsdauer - ab 60 Jahren verkürzt sie sich). Beachten Sie auch hier die Wartezeit bzw. Leistungsstaffelung direkt nach Abschluss der Versicherung. Ein großer Vorteil unserer Sterbegeldversicherung ist, dass wir auf Gesundheitsfragen verzichten. Das bedeutet, dass Sie Ihre Angehörigen bzw. Erben mit uns ohne großen Aufwand in Bezug auf die Kosten der Bestattung absichern können.

Sterbegeldversicherung

Sterbegeldversicherung.

Zur Sterbegeldversicherung

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Sterbegeldversicherung sinnvoll

Gesundheit

Ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll? Sorgen Sie unkompliziert vor und entlasten Sie Ihre Erben bzw. Angehörigen.

Mehr erfahren
Kosten einer Sterbegeldversicherung

Gesundheit

Die Kosten einer Sterbegeldversicherung: Wie teuer eine Sterbegeldversicherung ist, hängt vom Lebensalter und der Auszahlungssumme ab.

Mehr erfahren