Motorradunfall Vorbeugen Verhalten bei Unfall Kosten absichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Motorradunfälle passieren häufig wegen überhöhter Geschwindigkeit und geringer Sichtbarkeit der Motorradfahrer
  • Für Motorradfahrer gibt es einige Maßnahmen, um das Risiko für einen Unfall zu senken
  • Bei Schäden, die Sie verursachen, bzw. auch bei Schäden an Ihrer Maschine springt in der Regel die Motorradversicherung ein

Warum passieren Motorradunfälle?

Im Frühjahr verändert sich einiges auf den Straßen. Mit den Motorradfahrern sind plötzlich wieder viele neue Verkehrsteilnehmer unterwegs. Für alle Beteiligten gilt es jetzt, aufeinander Rücksicht zu nehmen. Denn gerade bei Zusammenstößen mit Autos ziehen Motorradfahrer häufig den Kürzeren.

Viele Unfälle passieren beispielsweise, weil Autofahrer Motorradfahrer übersehen. Oft kommt es gerade an Kreuzungen und Einmündungen zum Crash. Denn hier werden häufig die Vorfahrtsregeln nicht richtig beachtet.

Ein großes Problem ist auch das Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit. Es gibt allerdings ein paar Möglichkeiten, um Unfällen vorzubeugen.

Motorradunfällen vorbeugen

Halten Sie sich an einige einfache Verhaltensregeln, können Sie so manchem Unfall vorbeugen.

Das Risiko für Sichtunfälle beschränken Sie beispielsweise mit Schutzkleidung inklusive Helm in leuchtenden Farben. Die Schutzkleidung sollten Sie natürlich auch tragen, um sich vor Verletzungen bei einem Sturz zu schützen.

Um besser gesehen zu werden, sollten Sie zudem immer mit Licht fahren.

2 Frauen sitzen mit Helm und Sonnenbrille auf einem Motorrad

Wenn Sie sich Kreuzungen und Einmündungen nähern, sollten Sie das Tempo drosseln. Verlassen Sie sich lieber nicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer. Versuchen Sie Sichtkontakt aufzunehmen und beachten Sie die Vorfahrtsregeln.

Vor allem an Stellen, die unübersichtlich sind, wie z. B. Kurven oder Baustellen, sollten Sie Ihre Geschwindigkeit anpassen und nicht zu schnell fahren. Aber auch generell gilt: Fahren Sie vorausschauend und defensiv. Sehr viele Motorradunfälle passieren wegen zu schnellen Fahrens.

Für Motorradfahrer gibt es spezielle Fahrsicherheitstrainings. Damit Sie als Fahrer selber sicher bleiben, sollten Sie diese regelmäßig besuchen. Der ADAC bietet Fahrsicherheitstrainings speziell für Fahranfänger oder erfahrene Motorradfahrer an. Außerdem gibt es Trainings mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Regelmäßige Hauptuntersuchung ernst nehmen

Ein weiterer wichtiger Punkt, um Unfällen vorzubeugen, ist die regelmäßige Hauptuntersuchung! Diese ist in Deutschland für Motorradfahrer alle 2 Jahre vorgeschrieben. Mit einem technisch einwandfreien Motorrad passieren weniger Unfälle. Daher lohnt es sich, auch bei kleineren Schäden die Werkstatt aufzusuchen, um sicherzugehen, dass sich Ihr Zweirad in einem guten Zustand befindet.

Bleiben Sie fit. Motorradfahren ist Sport. Sie müssen auf einer schweren Maschine das Gleichgewicht halten und sich gut in Kurven legen können. Wenn Sie körperlich fit sind, habe Sie Ihre Maschine besser im Griff und können in kritischen Situationen angemessener reagieren.

Richtiges Verhalten bei einem Motorradunfall

Leider lassen sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen Unfälle nicht immer verhindern. Wie bereits erwähnt, kann das gerade für Motorradfahrer gefährlich werden. Wenn Sie vor Ort sind, kommt es auf schnelle Hilfe an. Hierbei müssen Sie die gleichen Maßnahmen treffen wie bei anderen Unfällen auch. Diese sind:

  • Unfallstelle absichern, indem Sie Warnblinker setzen, ein Warndreieck mit ausreichendem Abstand aufstellen und sich selber eine Warnweste anziehen
  • Ist jemand verletzt, müssen Sie gleich einen Notruf absetzen. Dazu wählen Sie die 112.
  • Erste Hilfe leisten

Die große Streitfrage: Helm abnehmen oder nicht?

Ob der Helm bei verletzten Motorradfahrern abgenommen werden soll, darüber gehen die Meinungen häufig auseinander.
Da Sie als Ersthelfer lebensrettende Maßnahmen einleiten und überprüfen müssen, ob die betroffene Person noch atmet, empfiehlt es sich aber, bei Bedarf den Helm abzunehmen. Zudem droht mit Helm Erstickungsgefahr, wenn sich der Verletzte erbricht bzw. Blut in seine Atemwege gelangt.

Idealerweise sind Sie bei der Helmabnahme zu zweit. Eine Person stabilisiert den Kopf des Verletzten, während die andere vorsichtig den Helm abnimmt. Eine Anleitung zur korrekten Helmabnahme finden auf der Seite des Deutschen Roten Kreuzes.

Wie hilft die Versicherung nach einem Unfall weiter?

Eine Haftpflichtversicherung für Ihr Motorrad ist gesetzlich vorgeschrieben. Somit sind Sie für Schäden abgesichert, die Sie bei anderen mit Ihrem Motorrad verursachen. Zusätzlich enthält die Motorradversicherung meist noch eine Teilkasko. Eine Vollkasko ist nicht immer enthalten, da diese sich in der Regel nur für neue und recht hochpreisige Maschinen lohnt. Mit der Teilkasko bekommen Sie den Wert Ihres Zweirads ersetzt und sind beispielsweise gegen Diebstahl, Schäden durch Brand oder durch einen Zusammenstoß mit Tieren abgesichert.

Die Teilkasko der NÜRNBERGER Motorradversicherung beinhaltet z. B. auch Schäden oder Verlust der Sonderausstattung und eine Kaufpreisentschädigung innerhalb von 12 Monaten nach Erstzulassung.

Versuchen Sie, Ihr Unfallrisiko zu reduzieren

Verkehrsunfälle sind vor allem für Sie als Motorradfahrer gefährlich, da Sie nicht so gut geschützt sind wie ein Autofahrer. Um das Risiko für Unfälle zu minimieren, gibt es einige Maßnahmen, die Sie treffen können. Sie können dafür sorgen, dass Sie für die anderen Verkehrsteilnehmer sichtbarer sind, Sie können ein besserer Fahrer durch Fahrsicherheitstrainings werden und nach Möglichkeit nicht zu schnell fahren.

Sollte trotz aller Vorsicht ein Unfall passieren und Ihre Maschine kommt dabei zu Schaden, springt in der Regel Ihre Motorradversicherung ein.

Motorradversicherung

Motorradversicherung Sportect

  • Hohe Versicherungssumme für Kfz-Haftpflicht und Kasko
  • Versichertes Zubehör: Schutzhelme, Tuningteile und Sonderlackierungen
  • Kostenfreie 24-Stunden-Hotline

Zur Motorradversicherung

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Mann sitzt mit Hund in einem Zweisitzer-Motorrad

Freizeit

Mit dem Motorrad zum TÜV®: An welche Fristen müssen Sie sich halten und was für Kosten kommen auf Sie zu.

Mehr erfahren
Mann und Frau stehen vor ihrem Motorrad und blicken von einem Berg herab

Freizeit

Lohnt sich ein Saisonkennzeichen für Ihr Motorrad? Sinnvoll oder nicht? Erfahren Sie alles Wichtige zum Saisonkennzeichen.

Mehr erfahren