Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf   Mehr Informationen

Gewässerschäden durch Heizöl - was kann passieren?

Tritt Öl aus Ihrem Tank und sickert z. B. ins Grundwasser, kann das erhebliche Kosten verursachen. Als Inhaber von Heizöltanks haften Sie bei Gewässer­schäden nach den Grundsätzen der Gefährdungs­haftung. Das heißt, es wird nicht danach gefragt, ob Sie an dem Ölaustritt wirklich selbst schuld sind. Mit der NÜRNBERGER Gewässer­schaden­haftpflichtversicherung sind Sie auf der sicheren Seite und brauchen sich keine Gedanken über finanzielle Folgen zu machen.

Unser Tarif im Detail.

NÜRNBERGER Gewässerschaden­haftpflichtversicherung

Umfassender Schutz für Besitzer von Heizöltanks.

  • Öltanks mit einem Fassungsvermögen bis 50.000 l
  • Versicherungssummen von 3, 5 oder 10 Mio. EUR wählbar
  • Kostenübernahme für Schadenbesei­ti­gung, Schadengutachten und Erdabtragung

Unser Tipp: Prüfen Sie genau!

Öltanks mit einem bestimmten Fassungsvermögen sind bereits in der Privathaftpflicht eingeschlos­sen. Sollte Ihr Tank diese Grenze über­schreiten, benötigen Sie eine separate Gewässerschaden­haft­pflicht­versicherung.
Mehr dazu lesen Sie hier.

Häufige Fragen zur Gewässer­schadenhaft­pflicht­versicherung.

  • Was ist eine Gewässerschaden­haftpflicht­versicherung?

    Eine Gewässer­schadenhaft­pflichtversicherung schützt Öltankbesitzer vor den Ansprüchen Dritter, sollte ihr Öltank auslaufen.

  • Warum brauche ich eine Gewässer­schadenhaftpflicht­versicherung?

    Die auch Öltankhaftpflicht genannte Versicherung schützt Sie bei Schaden­an­sprüchen Dritter, wenn aus Ihrem Tank Öl in das Grund­wasser oder ein Gewässer sickert und dieses dadurch verseucht wird. Wir prüfen die Forderung des Geschädig­ten, wehren unberechtigte Ansprüche ab und leisten bei berechtigten Schadenersatz­forderungen.

  • Warum hafte ich für Schäden, auch wenn mich keine Schuld trifft?

    Für Öltankbesitzer gilt die sogenannte Gefährdungshaftung. Das bedeutet, dass allein der Besitz eines Öltanks ein gewisses Risiko mit sich bringt und der Eigentümer haften muss. Daher ist eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung ab einem bestimmten Fassungsvermögen unverzichtbar.

  • Sind Öltanks in der Privathaftpflicht nicht mitversichert?

    In der NÜRNBERGER Privathaft­pflichtversicherung sind Öltanks im selbst bewohnten Ein- oder Zwei­familienhaus bis zu einem bestimmten Fassungs­vermögen beitragsfrei mitversichert: im Kompakt-Tarif bis 2.000 l und im Komfort-Tarif bis 5.000 l bzw. mit Einschluss des Komfort-Plus-Bausteins bis 10.000 l. Haben Sie einen Tank mit größerem Fassungsvermögen oder sind Sie Vermieter eines Hauses, benötigen Sie eine separate Gewässerschaden­haftpflicht­versicherung.

  • Ich will meine Versicherung in Anspruch nehmen. Was muss ich tun?

    Liegt Ihnen ein Versicherungsfall vor, können Sie den Schaden telefonisch unter 0800 531-6666 oder direkt online melden. Wir bieten Ihnen Hilfe im Schadenfall an 7 Tagen - 24 Stunden.

Wir sind für Sie da.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns einfach an oder suchen Sie den nächsten Berater in Ihrer Nähe.

Telefonischer Kontakt.

0911 531 - 5

Ortstarif, Montag bis Freitag von 7 bis 21 Uhr, Samstag von 8 bis 18 Uhr

oder

Das könnte Sie auch interessieren.

Bauherrenhaftpflicht
  • Einmalige Zahlung
  • Eigenleistung absicherbar
  • Auf Wunsch: Zusatzschutz für Umweltschäden
Jetzt informieren
Wassersporthaftpflicht
  • Skipper-Haftung
  • Kaskoschutz: ganzjährig
  • Bei Schadenfreiheit: bis zu 40 % Rabatt auf den Kaskobeitrag
Jetzt informieren