Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Was ist eine Brillenversicherung?

Eine private Brillenversicherung ist eine Zusatzversicherung für alle ge­setzlich Krankenversicherten. Wenn eine Seh­hilfe verschrieben wird, über­nimmt sie an­stelle der gesetzlichen Krankenkasse die Zuzahlungen - für Brillen, Kontakt­linsen oder Laserbe­handlungen am Auge (LASIK oder LASEK).

Warum brauche ich eine Brillenversicherung?

Eine neue Brille kostet laut Zentral­verband der Augenoptiker durch­schnitt­lich 344 EUR. Bei einer Gleit­sichtbrille können es sogar mehr als 1.000 EUR sein. Da lohnt es sich schon, über eine private Brillen­ver­siche­rung nachzudenken. In folgen­den Fällen ist eine Zusatz­versicherung für Brillen und Kontakt­linsen für Sie sinn­voll:

  • Wenn sich Ihre Sehstärke laufend ver­schlechtert und Sie bereits in jungen Jahren Probleme mit der Sehkraft hat­ten.
  • Wenn Sie mindestens 35 Jahre alt sind, denn mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, weitsichtig zu wer­den.
  • Wenn Sie mindestens alle 3 Jahre eine neue Brille brauchen oder wollen - oder wenn Sie regelmäßig Kontaktlinsen kau­fen.
  • Wenn für Sie eine Laserbehandlung in­frage kommt.
  • Wenn Ihre Brille häufig ausgewechselt oder repariert werden muss, etwa durch Sport.

Welche Leistungen soll mir eine private Brillenversicherung bieten?

  • Ein Großteil der Kosten für Brillengläser, Gestelle und Kontaktlinsen sollte über­nommen werden, mindestens alle 36 Monate.
  • Kosten von Laseroperationen (LASEK oder LASIK) sollte sie zu 100 % er­stat­ten, mindestens alle 60 Monate.
  • Weitere Zusatzleistungen, z. B. für Hör­geräte und andere Hilfsmittel, können ein wichtiger Mehrwert sein.
  • Achten Sie auf die vertraglichen Warte­zeiten: Manche Versicherungen leisten erst nach 12 bis 24 Monaten. Im Be­darfs­f­all hilft Ihnen das jedoch wenig. Die NÜRNBERGER bietet sofortigen Versicherungsschutz.

Was kostet eine Brillenversicherung?

Die richtige Brillenversicherung zu fin­den, ist eine Herausforderung. Ach­ten Sie auf das für Sie beste Preis-Lei­stungs-Verhältnis, die Wartezeit und die Zusatzleistungen. Klar gibt es Ange­­bote für unter 7 EUR im Monat, aber da müssen Sie die Leistungen schon mit der Lupe suchen. Nehmen Sie sich Zeit, vergleichen Sie alle Leistungen - auch die Extras.
Übrigens: Bei den meisten Brillen­ver­sicherungen steigt der monatliche Beitrag mit dem Alter. Es lohnt sich also, eine Zusatzversicherung für Seh­hilfen möglichst früh abzuschließen. So beginnt bei der NÜRNBERGER der monatliche Beitrag für unter 20-Jäh­rige schon bei 9,12 EUR. Für über 61-Jährige liegt er bei 19,46 EUR.

Sehen und Hören Zusatzversicherung

Zusatzversicherung Sehen und Hören.

Zu Sehen und Hören

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Brillenverordnung

Brille

Brillenverordnung verstehen: Was steht drauf, was bedeutet es?

Mehr erfahren
Kontaktlinsen reinigen

Kontaktlinsen

Tipps zur richtigen Pflege.

Mehr erfahren