Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Methoden beim Augenlasern: Was ist der Unterschied zwischen LASEK und LASIK?

Wenn Sie sich für eine Laserbehand­lung am Auge entscheiden und nicht weit­sich­tig sind, haben Sie 2 Möglich­keiten: Augen­lasern mit Schnitt in die Horn­haut (LASIK) oder ohne (LASEK).

LASIK (Laser-in-situ-Keratomi­leusis).

Auch bei fast gleicher Schreibweise unterscheiden sich LASIK und LASEK erheblich. Bei LASIK trennt der Opera­teur mit einem Skal­pell ein Scheibchen der obersten Hornhaut ab. Dieser "Flap" wird zur Seite geklappt und mit einem Laserstrahl die unebenen Stel­len in der Hornhaut geglättet. Der Flap wird zugeklappt, saugt sich fest und ist nach wenigen Tagen wieder weitgeh­end ange­wach­sen. Bei der "klingen­losen" Femto-LASIK-Behandlung trennt der Femtose­kunden-Laser noch schonen­der und präziser den Flap ab.

Sehen und Hören Zusatzversicherung

Wussten Sie schon?

Der "Sehen und Hören"-Tarif der NÜRNBERGER erstattet Ihnen auch 100 % der Ausga­ben für Sehhilfen bis zu einem Be­trag von 300 EUR - und das alle 24 Monate.

Zu Sehen und Hören

LASEK (Laser-epitheliale Keratomi­leusis).

Die LASEK-Methode empfiehlt sich, wenn der Hornhautschnitt aus medizi­nischen Gründen nicht mög­lich ist. Die oberste Zellschicht (Epithel) wird mit einer alkoholartigen Lösung und nicht mit dem Skalpell oder Laser entfernt. Mit dem Excimer-Laser modelliert der Operateur die Hornhaut exakt so, dass sie wieder ihre optimale Brechkraft hat. Das Epithel wächst mit der Zeit allmäh­lich wieder zu.

Wann helfen LASIK oder LASEK?

  • Kurzsichtigkeit (Myopie) bis -8 Dioptrien
  • Weitsichtigkeit (Hyperopie) bis +4 Dioptrien, nur LASIK
  • Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bis -3 Dioptrien

Augenoperation Kosten

Welche Nebenwirkungen gibt es bei LASIK und LASEK?

Nebenwirkungen von LASIK:
Sie haben nach einer LASIK-OP umge­hend Ihre 100%ige Sehkraft wieder, Bril­le oder Linse brauchen Sie nicht mehr. Patienten klagen über wenig Schmer­zen, nur manchmal über tro­cke­ne Augen. Aber Tropfen lindern diesen Reiz.

Nebenwirkungen von LASEK:
Nach einem LASEK-Eingriff treten deut­lich größere Schmerzen auf. Man­che Patienten können bis zu zwei Wo­chen nicht arbeiten, da sich die volle Sehkraft erst allmählich einstellt. Den­ken Sie dabei daran, dass ein zweiter Eingriff zur Über- oder Unterkorrektur notwendig sein kann.

Was Sie rund ums Augenlasern wissen sollten:

  • Informieren Sie sich vor Abschluss einer privaten Kranken­zusatz­versicherung über Zusatz­leistungen dieser Pakete. Oft bie­ten die Versicherer umfassende Tarife an. Klären Sie, welche Behandlun­gen und Hilfs­mittel ganz oder teil­weise erstattet werden.
  • Sprechen Sie mit Ihrer Versicherung über die Kosten­übernahme bei Laser-OPs, natürlich vor dem Eingriff. Die NÜRNBERGER erstattet im Tarif Sehen und Hören bei LASIK und LASEK 100 bis maximal 750 EUR pro Auge, mit erneu­tem Anspruch nach 60 Monaten.
  • Der Versicherungsschutz gilt immer ab Vertragsabschluss und niemals rück­wir­kend. Manchmal gibt es Warte­zeiten. Planen Sie dies ein, wenn Sie für LASIK oder LASEK die Kosten durch eine Zu­satz­versicherung teilweise erstatten las­sen wollen. Bei einzelnen Versicherern wie der NÜRNBERGER entfällt die Warte­zeit.
  • Achten Sie bei der gewählten Klinik auf seriöse Zertifikate wie das TÜV-SÜD-Siegel. Je mehr Erfahrung und je mehr Eingriffe die Operateure haben, desto weniger Komplikationen und Korrek­turen sind zu erwarten.

Sehen und Hören Zusatzversicherung

Zusatzversicherung Sehen und Hören.

Zu Sehen und Hören

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Sehstärke absichern

Brille

Sehstärke absichern: Mit einer Versicherung für Brillen und Kontaktlinsen.

Mehr erfahren
Hörgeräte-Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Hörgeräte

Kostenübernahme bei Hörgeräten: Was zahlen die gesetzlichen Krankenkassen?

Mehr erfahren