Definition Kosten Kostenübernahme Häufige Fragen

Einzelzimmer, Einbettzimmer, Mehrbettzimmer im Krankenhaus - was ist was?

Wer als Krankenhauspatient mehr Privatsphäre möchte, hat meist ein eigenes Zimmer ohne andere Patienten im Kopf. Landläufig spricht man oft von einem Einzelzimmer, obwohl eigentlich ein Einbettzimmer (1-Bett-Zimmer) gemeint ist. Unterm Strich läuft es zwar meist auf dasselbe hinaus - muss es aber nicht. Ein genauer Blick auf die Begriffe lohnt, damit Sie am Ende auch das Richtige finden.

Was ist ein Einzelzimmer im Krankenhaus?
Ein Einzelzimmer ist ein Krankenhauszimmer, in dem nur eine einzelne Person untergebracht ist. Somit kann ein Zweibettzimmer beispielsweise als Einzelzimmer gelten, wenn nur ein Bett belegt ist.

Was ist ein Einbettzimmer (1-Bett-Zimmer) im Krankenhaus?
Ein Einbettzimmer ist ein Krankenhauszimmer, in dem nur ein einzelnes Bett steht. In solch einem Zimmer stehen keine weiteren Betten. Somit ist klar, dass der Patient in diesem Krankenhauszimmer für sich ist.

Was ist ein Zweibettzimmer (2-Bett-Zimmer) im Krankenhaus?
Ein Zweibettzimmer ist ein Krankenhauszimmer, in dem 2 Betten stehen. Im Unterschied zum klassischen Mehrbettzimmer bieten Zweibettzimmer mehr Komfort und Privatsphäre.

Was ist ein Mehrbettzimmer im Krankenhaus?
Ein Mehrbettzimmer ist ein Zimmer, in dem mehr als ein Bett steht. In der Regel befinden sich in einem solchen Zimmer zwischen 3 und 8 Betten. Ein Mehrbettzimmer entspricht dem Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherungen.

Wie viel kostet ein Einbettzimmer im Krankenhaus?

Die Frage ist nicht eindeutig zu beantworten, da sie grundsätzlich von mehreren Kostenfaktoren abhängt: dem Umfang der Wahlleistungen und dem Krankenhaus an sich. Als grobe Orientierung: Die Mehrkosten für ein Einzelzimmer beginnen bei etwa 150 EUR pro Tag (je nach Bundesland).

Was sind Wahlleistungen im Krankenhaus?

Als Wahlleistungen bezeichnet man Leistungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Dazu zählt zum Beispiel das Einzelzimmer im Krankenhaus. In aller Regel spricht man über diese 3 zusätzlichen Wahlleistungen, die man als Kassenpatient über eine Krankenhauszusatzversicherung dazubuchen kann:

Wahlleistung #1: Besondere Unterbringung · Einbettzimmer (bzw. Zweibettzimmer), z. B. mithilfe unserer Krankenhauszusatzversicherung · Technische Ausstattung: Internet, Telefon und Fernseher · Mitnahme einer Begleitperson ohne medizinischen Grund, z. B. bei Rooming-in

Wahlleistung #2: Besondere ärztliche Behandlung · Behandlung ausschließlich durch Wahlarzt (meist Chefarzt- oder Spezialistenbehandlung) · Anderer Arzt nur in Ausnahmefällen

Wahlleistung #3: Besondere medizinische Behandlungen · Umfangreichere Laboruntersuchungen · Alternative Behandlungsmethoden · Kosmetische Operationen

Wer übernimmt die Kosten für ein Einbettzimmer im Krankenhaus?

Als gesetzlich versicherter Kassenpatient müssen die Kosten für ein Einzelzimmer im Krankenhaus zunächst aus eigener Tasche bezahlt werden. Ohne eine Krankenhauszusatzversicherung ist nur die Unterbringung im Mehrbettzimmer gesichert. Alles, was darüber hinaus geht, müssen Sie selbst bezahlen.

Um die Kosten für ein Einbettzimmer im Krankenhaus besser zu verstehen, hilft ein Blick ins Sozialgesetzbuch. Dort wird geregelt, welche Krankenhausleistungen von der gesetzlichen Krankenversicherung abgedeckt sind - und welche nicht. Entscheidend ist vor allem dieser Absatz:

Kostenübernahme für ein Einzelzimmer im Krankenhaus

Wirtschaftlichkeitsgebot (§ 12 Sozialgesetzbuch V/1)
"Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein (…). Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können (…) Krankenkassen nicht bewilligen."

Unterm Strich bedeutet dieser Rechtstext meist, dass man als Kassenpatient nur Anspruch hat auf diese Leistungen:

  • Unterbringung im Mehrbettzimmer (= kein Anspruch auf Einbettzimmer)
  • Allgemeine Pflegeleistungen (= kein Anspruch auf besondere Pflegeleistungen)
  • Ansprechpartner: Stationsarzt (= in der Regel kein Anspruch auf Spezialisten oder Chefarzt)

Einzelzimmer im Krankenhaus - wer übernimmt die Kosten?

Der Kassenpatient muss die Kosten für ein Einzelzimmer im Krankenhaus selbst tragen, da es sich in aller Regel nicht um eine "notwendige" Leistung handelt. Mehr Komfort bietet eine Krankenhauszusatzversicherung.

Kostenübernahme als Kassenpatient: Krankenhauszusatzversicherung abschließen

Da man in der gesetzlichen Krankenversicherung keinen Anspruch auf ein Einzelzimmer im Krankenhaus hat, entscheiden sich viele Menschen für eine Krankenhauszusatzversicherung. Je nach Tarif ermöglicht diese praktische Zusatzversicherung eine Kostenübernahme für ein Einbettzimmer bzw. Zweibettzimmer.

Der entscheidende Vorteil liegt klar auf der Hand: Mit einem geringen monatlichen Versicherungsbeitrag sorgt der Versicherte dafür, dass die Kosten für mehr Privatsphäre und Komfort übernommen werden.

Weitere Vorteile einer Krankenhauszusatzversicherung:

  • Behandlung durch Chefarzt bzw. Spezialisten
  • Keine Wartezeit und vereinfachte Gesundheitsfragen
  • Ersatz-Krankenhaustagegeld, falls die Wahlleistungen nicht genutzt werden

Häufige Fragen zum Einzelzimmer im Krankenhaus

  • Wie viel kostet ein Einbettzimmer im Krankenhaus?

    Je nach Wahlleistung und Krankenhaus beginnen die Kosten für ein Einbettzimmer bei ca. 150 EUR pro Tag. Mehr dazu in diesem Ratgeber unter: Wie viel kostet ein Einbettzimmer im Krankenhaus?

  • Was kostet im Krankenhaus ein Einzelzimmer?

    Das ist von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden. Zudem kommt es darauf an, welche Wahlleistungen konkret zugebucht werden. Meist muss man mit mindestens 150 EUR pro Tag für ein Einzelzimmer im Krankenhaus rechnen. Weitere Informationen weiter oben in diesem Beitrag: Wie viel kostet ein Einbettzimmer im Krankenhaus?

  • Kann ich als Kassenpatient ein Einzelzimmer im Krankenhaus bekommen?

    Ja, es ist möglich, sich als gesetzlich Versicherter ein Einzelzimmer oder ein Einbettzimmer zu sichern. Dies muss allerdings aus eigener Tasche bezahlt werden - oder mithilfe einer praktischen Krankenhauszusatzversicherung.

  • Kann man im Krankenhaus ein Einzelzimmer selbst bezahlen?

    Ja, man kann die Kosten für ein Einzelzimmer oder ein Einbettzimmer im Krankenhaus selbst tragen. Diese starten in der Regel bei 150 EUR pro Tag. Wer Kosten sparen möchte, sichert sich eine praktische Kostenübernahmen mithilfe einer Krankenhauszusatzversicherung.

  • Was kostet eine Einbettzimmer-Versicherung?

    Dies ist von Tarif zu Tarif verschieden und hängt auch vom Eintrittsalter ab. Hier finden Sie alle Informationen zu unserer Krankenhauszusatzversicherung.

Mehr anzeigen
Krankenhauszusatzversicherung

Kranken­haus­zusatz­versicherung

  • Chefarzt- bzw. Spezialistenbehandlung
  • Einzelzimmer bzw. 2-Bett-Zimmer
  • Ohne Wartezeit

Zur Krankenhauszusatzversicherung

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Osteopathie Definition

Gesundheit:

Was ist Osteopathie? Definition, Erklärung & Behandlungen.

Mehr erfahren
Osteopathie: Alles zu Kosten und Kostenübernahme

Gesundheit:

Osteopathie: alles zu Kosten und Kostenübernahme

Mehr erfahren