Weil es auf Ihre Fähigkeiten ankommt

In Beruf und Alltag brauchen Sie ganz bestimmte Fähigkeiten. Was passiert aber, wenn Sie zum Beispiel kaum mehr hören oder Ihre Finger bzw. Hände nicht mehr richtig gebrauchen können? Vom Staat bekommen Sie bei starker Beeinträchtigung oder Verlust wichtiger Grundfähigkeiten wenig bis gar keine finanzielle Unterstützung. Mit der NÜRNBERGER Grundfähig­keitsversicherung sichern Sie diese ab. Und das zu einem günstigen Preis.

Die Vorteile der NÜRNBERGER Grundfähigkeitsversicherung

  • Volle Leistung schon bei starker Beein­trächtigung oder Verlust von nur einer der versicherten Grundfähigkeiten und bei Pflege­bedürftigkeit
  • Die vereinbarte Rente können Sie bei bestimmten Ereignissen (z. B. Heirat) ohne erneute Gesundheitsfragen erhöhen
  • Inflations-Schutz: Im Leistungsfall wird die Grundfähigkeitsrente um den vereinbarten Prozentsatz erhöht
  • Sie haben die Wahl zwischen 6 oder 12 Monaten Prognose­zeitraum
  • Verschiedene Zusatzbausteine abschließbar, um den Schutz genau an Ihre Bedürfnisse anzupassen
  • Sie erhalten die vereinbarte Rente im Leistungsfall unabhängig davon, ob Sie weiter arbeiten können

Einfach der passende Schutz: Leistungspakete Premium und Comfort

Bei der NÜRNBERGER Grund­fähigkeitsversicherung (NGF) haben Sie die Wahl zwischen den Leistungspaketen Premium und Comfort:

  • Im Leistungspaket Comfort (12 M) beträgt der Prognose­zeitraum 12 Monate. Dieser gibt an, wie lange die starke Beeinträchtigung bzw der Verlust der Grundfähig­keit voraussichtlich mindestens bestehen muss bzw. bereits bestanden hat, damit Sie eine Leistung bekommen.
  • Im Leistungspaket Premium (6 M) liegt der Prognosezeitraum bei 6 Monaten. Zudem ist bei der Premium-Absicherung Auto­fahren (Pkw: Fahrlizenzverlust Klasse B) als weiterer Leistungs­auslöser versichert.

Die optionalen Bausteine zur Grundfähigkeitsversicherung

Was kostet eine Grundfähigkeitsversicherung?

*Sie zahlen den hier genannten Nettobeitrag (Zahlbeitrag). Dieser kann nicht für die gesamte Vertragsdauer garantiert werden. Er gilt, solange die Überschussbeteiligung unverändert bleibt.

Die häufigsten Fragen zur Grundfähigkeits­versicherung

  • Warum brauche ich eine Grundfähig­keitsversicherung?

    Eine Grundfähig­keitsversicherung sichert Sie finanziell ab, wenn Sie Ihre wichtigsten körperlichen oder geistigen Fähigkeiten verlieren. Die monatliche Rente aus der Grundfähigkeitsversicherung fängt z. B. laufende Kosten auf und hilft Ihnen, das Leben neu zu organisieren - unab­hängig davon, ob Sie Ihren Beruf noch weiter ausüben können.

    Die Leistung erfolgt nicht erst bei Verlust, sondern auch schon bei starker Beeinträchtigung einer der versicherten Grundfähigkeiten.

    Mit verschiedenen Zusatzbausteinen können Sie Ihren Schutz genau an Ihre Bedürfnisse anpassen.

  • Wann erhalte ich eine Leistung?

    Die vertraglich vereinbarte monatliche Rente wird bezahlt, wenn ein Versicherungsfall vorliegt. Also dann, wenn Sie infolge einer Krankheit, Verletzung oder Kräfteverfall, die fachärztlich nachzuweisen sind, gesundheitlich in einer der versicherten Grundfähigkeiten wie z. B. Stehen, Laufen oder Sehen für die Dauer des vereinbarten Prognosezeitraums beeinträchtigt sind bzw. sein werden.

  • Was ist ein Prognosezeitraum?

    Der Prognosezeitraum ist der Zeitraum, in dem die starke Beeinträchtigung oder der Verlust einer der versicherten Grundfähig­keiten voraussichtlich mindestens ununterbrochen bestehen bzw. bereits ununterbrochen bestanden haben muss.

  • Wie lange wird die Rente bei starker Beeinträchtigung oder Verlust einer versicherten Grundfähigkeit gezahlt?

    Wir zahlen die Rente bis zum Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer. Falls während des Rentenbezugs die Leistungsvoraussetzung entfällt oder die versicherte Person verstirbt, stellen wir die Rentenzahlung vorzeitig ein. Eine Ausnahme besteht bei dem Zusatzbaustein "Tätigkeits­verbot nach Infektionsschutzgesetz": Hier ist die Leistung auf max. 24 Monate begrenzt. Die Zahlung wird ebenfalls eingestellt, wenn das behördliche Tätigkeitsverbot nach Infektionsschutzgesetz während der 24 Monate vorzeitig aufgehoben wird.

  • Für wen ist eine Grundfähigkeitsversicherung geeignet?

    Eine Grundfähigkeitsversicherung ist besonders für Menschen geeignet, die zum Beispiel

    • vorsorgen möchten, falls eine wichtige körperliche oder geistige Fähigkeit stark beeinträchtigt ist oder verloren geht - unabhängig von der Berufstätigkeit
    • sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht leisten können oder wollen, da sie dafür sehr hohe Beiträge aufwenden müssen
    • ihren beruflichen Weg erst finden müssen
    • einen Familienbetrieb haben und trotz Erkrankung weiterarbeiten möchten
    • selbständig sind und deren Berufe sich nicht einordnen lassen
    • mehrere Berufe haben



  • Wird die Grundfähigkeitsrente auch gezahlt, wenn die versicherte Person weiter arbeiten kann?

    Ja. Die Leistung aus der NGF erhalten Sie für die versicherten Grundfähig­keiten sowie bei Pflegebedürftigkeit unabhängig davon, ob die versicherte Person weiterhin arbeiten kann oder nicht.

    Ausnahmen gibt es bei den Zusatz­bausteinen "Lkw-/Busfahren (Fahrlizenzverlust Klasse C oder D)" und "volle Erwerbsminderung infolge psychischer Erkrankung". Diese können Sie unseren Versicherungs­bedingungen entnehmen.

  • Wie wird die Leistung ausgezahlt (Rente oder Einmalzahlung)?

    Es wird eine monatliche Rente ausgezahlt: bei Verlust bzw. starker Beeinträchtigung einer der versicherten Grundfähigkeiten sowie bei Pflegebedürftigkeit bis zum Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer.

  • Muss ich vor Vertragsabschluss Angaben zu meinem Gesundheitsstatus machen?

    Ja, Sie müssen bei Antragstellung Angaben zu ihrem Gesundheitszustand machen.

  • Welche Faktoren haben einen Einfluss auf den Versicherungsbeitrag?

    Folgende Faktoren wirken sich u.a. auf den Beitrag aus:

    • Eintrittsalter der versicherten Person
    • Höhe der versicherten Jahresrente
    • Vertragslaufzeit
    • Einstufung des Berufs in entsprechende Risikoklasse
    • Gewählte Überschussverwendungsart
    • Gewählter Umfang des Versicherungsschutzes

  • Was ist die Nachversicherungsgarantie?

    Bei bestimmten Ereignissen, die die versicherte Person betreffen, kann die versicherte monatliche Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden, z. B. bei Heirat oder Geburt eines Kindes.

  • Was ist der Unterschied zwischen Grundfähigkeitsversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)?

    • Berufsunfähigkeitsversicherung: Absicherung des Berufs bzw. der zuletzt ausgeübten beruflichen Tätigkeit (Tätigkeitsverlust)
    • Grundfähigkeitsversicherung: Absicherung bestimmter körperlicher und geistiger Fähigkeiten unabhängig von einer beruflichen Tätigkeit (Fähigkeitsverlust)

  • Kann ich mich über eine Grundfähigkeitsversicherung absichern, wenn ich wegen Vorerkrankungen keine BU bekomme bzw. diese zu teuer wäre?

    Ja. Bestimmte Vorerkrankungen können in der Berufsunfähigkeitsversicherung nicht versichert werden oder nur mit einer medizinischen Ausschlussklausel bzw. einem Risikozuschlag auf den Beitrag. In der Grundfähigkeitsversicherung hingegen ist die Absicherung zum Teil ohne Mehrbeitrag bzw. Ausschlussklausel möglich.

  • Mein Beruf ist nicht über eine BU versicherbar oder nur zu einem sehr hohen Beitrag. Ist die Grundfähigkeitsversicherung eine Option?

    Die Grundfähigkeitsversicherung versichert die starke Beeinträchtigung oder den Verlust bestimmter körperlicher oder geistiger Fähigkeiten. Die Berufsunfähigkeitsversicherung versichert das Risiko, wenn Sie wegen einer Krankheit, Verletzung des Körpers bzw. Kräfteverfalls in Ihrem zuletzt ausgeübten Beruf nur noch weniger als 50 % arbeiten können. Daher sind fast alle Berufe in der Grundfähigkeitsversicherung versicherbar.

  • Gibt es Lösungen speziell für Gastronomie-Berufe?

    In Ihrem Beruf sind Sie vor allem auf Fähigkeiten wie Stehen, Sehen, den Gebrauch der Hände oder Ihre Fingerfertigkeit angewiesen. Mit der NÜRNBERGER Grundfähig­keitsversicherung erhalten Sie die vereinbarte Rente bereits bei starker Beeinträchtigung einer dieser Fähigkeiten.

    Zudem können Infektionen in Ihrem Beruf schnell ein Tätigkeitsverbot bedeuten. Sichern Sie sich daher gegen dieses Risiko mit dem Baustein "Infektionsklausel" ab: Bei einem behördlichen Tätigkeitsverbot nach dem Infektionsschutzgesetz erhalten Sie bis zu 24 Monate die vereinbarte Rente.

    Komplettieren Sie Ihren Versicherungs­schutz und schließen Sie den Zusatz­baustein "Volle Erwerbsminderung infolge psychischer Erkrankung" gleich mit ein.

    Hier finden Sie spezielle Informationen für Gastronomie-Berufe.

  • Gibt es spezielle Lösungen für Berufe im Gesundheitswesen?

    In Ihrem Beruf und im Alltag brauchen Sie ganz bestimmte Fähigkeiten.

    Infektionsklausel: Bei einem behördlichen Tätigkeitsverbot nach dem Infektionsschutzgesetz erhalten Sie für bis zu 24 Monate die vereinbarte Rente.

    Im Premium-Tarif ist Autofahren (Fahrlizenzverlust Klasse B) als zusätzlicher Leistungsauslöser versichert. Sie erhalten die verein­barte Rente, wenn Sie wegen einer gesundheitlichen Beeinträchtigung die Fahrtauglichkeit für die Fahrlizenz der Klasse B verlieren. Wichtig vor allem für Beschäftig­te im ambulanten Pflegedienst.

    Komplettieren Sie Ihren Versicherungs­schutz und sichern Sie die volle Erwerbsminderung infolge psychischer Erkrankung ab.

    Hier finden Sie spezielle Informationen für das Gesundheitswesen.

  • Gibt es Lösungen speziell für Beschäftigte im Handel?

    Verkaufen, kassieren oder Regale einräumen: In Ihrem Beruf sind Sie vielfältig gefordert. Mit der NÜRNBERGER Grundfähigkeits­versicherung erhalten Sie die vereinbarte Rente, wenn Sie diese Tätigkeiten nicht mehr ausüben können.

    Hier finden Sie spezielle Informationen für den Handel.

  • Gibt es spezielle Lösungen für Lkw-/Busfahrer?

    Mit dem Zusatzbaustein Lkw-/Busfahren (Fahrlizenzverlust Klasse C oder D) können Sie Ihren Schutz genau an Ihre Bedürfnisse anpassen:

    Sie erhalten die vereinbarte Rente bei Verlust der Fahrlizenz Klasse C oder D aus gesundheitlichen Gründen. Bei diesem Zusatzbaustein prüfen wir nicht, ob Sie eine andere Tätigkeit ausüben könnten. Wir prüfen nur, wenn Sie eine solche tatsächlich ausüben.

    Der Einschluss ist in Verbindung mit dem Premium-Tarif möglich.

    Hier finden Sie spezielle Informationen für Kraftfahrer.

  • Gibt es Lösungen speziell für Handwerker?

    Sie sind beruflich auf Ihre Körper­kraft oder Ihre Geschicklichkeit ange­wiesen: Mit der NÜRNBERGER Grundfähig­keitsversicherung ist der Gebrauch eines Arms ebenso versichert wie der Gebrauch einer Hand, das Greifen und Halten sowie Knien und Bücken. Wenn Sie oft im Auto bzw. Lieferwagen zu Ihren Kunden unterwegs sind, ist für Sie auch der Leistungs­auslöser Autofahren Klasse B interessant (nur im Premium-Tarif).

    Hier finden Sie spezielle Informationen für Handwerk und Industrie.

  • Was ist die NÜRNBERGER Grundfähigkeitsversicherung?

    Die selbstständige Grundfähigkeits­versicherung (NGF) ist eine Risiko­versicherung und bietet Schutz in Form einer monatlichen Rente bei Verlust oder starker Beeinträch­tigung einer der versicherten Grundfähig­keiten sowie bei Pflegebedürftigkeit.

    Es stehen 2 Leistungspakete zur Auswahl:
    - Comfort 12 M (Prognosezeitraum 12 Monate)
    - Premium 6 M (Prognosezeitraum 6 Monate)

  • Worin unterscheiden sich die beiden Leistungspakete?

    Die beiden Leistungspakete unterscheiden sich primär durch den unterschiedlichen Prognosezeitraum. Dieser beträgt in der Comfort-Variante 12 Monate und in der Premium-Variante 6 Monate. Zudem ist in der Premium-Variante das Autofahren (Fahrlizenzverlust Klasse B) als zusätzlicher Leistungsauslöser versichert.

  • Gibt es Berufe, die in der NGF nicht versicherbar sind? Und wenn ja, welche?

    Ja, die Berufe Feuerwerker, Pyrotechniker, Zündholzarbeiter, Minentaucher/-demonteur (Marine), Sprengstoffermittler, Polizei­vollzugsbeamter (SEK/MEK/USK), Pilot (Kampfflugzeug), Kampfmittel­räumer, Munitionsberger/-räumer und Stuntman sind in der NGF nicht versicherbar. Auch die Lebens­stellung Sohn, Tochter, Kind, Pensionist, Vorruheständler, Rentner, EU-Rentner kann in der NGF nicht versichert werden.

Mehr anzeigen

Grundfähigkeitsversicherung

Franke und Bornberg zeichnet die Leistungen der Grundfähigkeitsversicherung Premium der NÜRNBERGER Lebensversicherung mit FFF+ (hervorragend) aus.

Weitere Informationen zur Grundfähigkeitsversicherung zum Herunterladen

Telefonischer Kontakt

0911 531 - 5

Ortstarif, Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr

oder

Das könnte Sie auch interessieren

Dread Disease Versicherung
  • Umfassend: mehr als 50 verschiedene schwere Erkrankungen versichert
  • Zuverlässig: leistet auch, wenn Sie weiterarbeiten können
  • Flexibel: Sie entscheiden selbst, wofür Sie das Geld verwenden
Jetzt informieren