Unsere Website verwendet sogenannte Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf    Mehr Informationen

Schöne, gesunde Zähne sind das Aus­hänge­schild für ein gepflegtes Äuße­res. Seine Zähne 1-mal im Jahr pro­fes­sionell beim Zahnarzt reinigen zu lassen, kann die Zahngesundheit unterstützen. Doch wer zahlt die Zahnreinigung?

  • Zahnärzte empfehlen 1- bis 2-mal im Jahr eine professionelle Zahnreini­gung.
  • Die Zahnreinigung beseitigt Ablage­run­gen, die beim täglichen Putzen nicht entfernt werden können.
  • Gesetzliche Krankenkassen zahlen die Vorsorge normalerweise nicht.
  • Eine Zahnzusatzversicherung über­nimmt die Kosten für die Vorsorge.

Ist eine professionelle Zahn­reini­gung sinn­­voll?

Sicher gehören auch Sie zu den Men­schen, die mindestens 2-mal am Tag Zähne putzen. Doch auch wenn Sie es mit der Zahnpflege sehr genau nehmen - manche Zwischenräume erreichen Sie selbst mit der besten Zahnbürste nicht. Genau dort lagern sich Essens­reste ab, was mit der Zeit zu Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein führen kann. Das sieht dann nicht nur unschön aus, sondern schadet vor allem Ihrer Mundgesund­heit. Denn dadurch können Karies und Paro­don­tose entstehen.

Zahnzusatzversicherung

Zahn­zusatz­versicherung.

Besserer Zahnersatz und Leistun­gen wie ein Privat­patient: Wir sorgen für den richtigen Biss.

Zur Zahnzusatz­versicherung

Bei der professionellen Zahnreini­gung, auch PZR genannt, säubert eine Fach­kraft Ihre Zähne mit speziellen Werk­zeu­gen. So kann sie auch Stellen in Ihrem Mund reinigen, die Sie mit Zahn­bürste, Zahnseide und Interdental­bürsten nicht richtig erreichen. Dazu gehören die Zahn­zwischenräume und Engstellen im hinteren Bereich des Mundes. Sinnvoll ist eine Zahnreini­gung auch dann, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Sie haben ein erhöhtes Risiko für Paro­dontose oder Karies.
  • Sie tragen eine Zahnspange oder einen Retainer.
  • Sie haben empfindliches Zahnfleisch.
  • Sie haben Implantate, Brücken oder Kronen.

Ablauf einer professionellen Zahn­reinigung.

Eine professionelle Zahnreinigung wird entweder vom Zahnarzt selbst oder von einer entsprechenden Fach­kraft durch­geführt. Dazu zählen zahnmedi­zinische Fachassistenten (ZMF), zahn­medizini­sche Prophylaxe-Assistenten (ZMP) und Dentalhygieniker (DH). Die Dauer einer professionellen Zahn­reinigung liegt zwischen 45 und 60 Minuten. Die Be­handlung besteht aus verschiedenen Schritten:

  • Entfernen von weichen und harten Belägen wie Zahnstein mit speziellen Geräten, z. B. einem Ultraschallgerät
  • Entfernen von Verfärbungen durch Tee, Kaffee oder Nikotin mit einem Pulver­strahl­gerät
  • Polieren der Zähne, da sich Bakterien auf glatten Oberflächen deutlich schlechter festsetzen können
  • Reinigen der Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder kleinen Bürstchen
  • Auftragen eines fluoridhaltigen Lacks, der die Zähne schützen soll

Die professionelle Zahnreinigung dient nicht nur dazu, Ihre Zähne zu säubern. Ihr Effekt hält deutlich länger an, wenn Sie anschließend zu Hause weiterhin gründ­lich Ihre Zähne putzen. Doch die richtige Technik ist nicht immer ein­fach. Zur Zahn­rei­nigung gehört deshalb nor­malerweise auch, dass man Ihnen zeigt, wie Sie Ihre Zähne selbst pflegen kön­nen. Die Fachkraft erklärt Ihnen die richtige Putz­technik und zeigt, wie Sie Ihre Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürsten säubern.

Wie oft sollte man eine pro­fes­sio­nelle Zahn­rei­nigung machen?

Ihr Zahnarzt kennt Ihre Zähne am bes­ten. Er kann Sie beraten, wie oft eine Zahnreinigung bei Ihnen sinnvoll ist. Normalerweise raten Zahnärzte dazu, 1- bis 2-mal im Jahr eine pro­fes­sio­nelle Zahn­­reini­gung durch­führen zu lassen. Bei erhöhtem Parodontose-Risiko sollten die Abstände kürzer sein.

Je nach Leistungsumfang kostet die Zahnreinigung zwischen 80 und 120 EUR. Die Kosten sind in der Gebüh­ren­ordnung für Zahn­ärzte (GOZ) fest­gelegt. Die Ärzte haben aber einen gewissen Spielraum. Der Preis hängt unter anderem davon ab, wie viele Zähne Sie haben und wie es um diese steht.

Pflege durch professionelle Zahnreinigung

Welche Versicherung zahlt für eine professionelle Zahn­reinigung?

Professionelle Zahnreinigungen werden grundsätzlich nicht von der gesetz­lichen Krankenversicherung gezahlt. Manche Kassen bieten aber einen Zu­schuss zur Vorsorge­reini­gung an. Oft müssen Sie allerdings an einem Bonus­programm teil­nehmen, um den Zuschuss zu bekommen.

Eine Zahnzusatzversicherung über­nimmt die Kosten in vielen Fällen. Sie ist eigent­lich dazu gedacht, teuren Zahnersatz zu erstatten. Einige Tarife zahlen aber auch Vorsorgeleistungen wie eine professio­nelle Zahn­reinigung. Die NÜRNBERGER zum Beispiel übernimmt im Jahr bis zu 200 EUR für professionelle Zahnreinigung - unab­hän­gig davon, wie oft sie diese durch­führen lassen.

Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung Komfort.

  • Bis zu 100 % für hochwertigen Zahn­ersatz
  • Wie ein Privatpatient beim Zahnarzt behandelt
  • Leistungen auch für Kiefer­ortho­pädie, Bleaching etc.

Zur Zahnzusatzversicherung

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Zähneknirschen Beißschiene

Zähneknirschen: Was wirklich hilft.

Mehr erfahren
Bleaching - Zahnbleaching

Bleaching der Zähne: Das gibt es bei einer Zahnaufhellung zu beachten.

Mehr erfahren
Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung: Dauer, Ablauf, Kosten.

Mehr erfahren
Schmerzbehandlung

Schmerzbehandlung beim Zahnarzt: Mit diesen Methoden brauchen Sie keine Angst mehr vor einem Besuch beim Zahnarzt haben.

Mehr erfahren
richtig Zähne putzen

Richtig Zähne putzen: So geht's.

Mehr erfahren
Zahnzusatzversicherung Kinder

Zahnzusatzversicherung für Kinder: Sinnvoll oder nicht?

Mehr erfahren
mehr anzeigen weniger anzeigen