Hundehaftpflicht Hundekrankenversicherung Reiseversicherung Reiserücktrittsversicherung

Was ist eine Hundeversicherung?

Als Hundeversicherung bezeichnet man allgemein jede Versicherung, die der Hundehalter für den Hund abschließt. Es ist ein Sammelbegriff, der noch nicht näher beschreibt, um welche Versicherung es genau geht.

Wer nach einer solchen Versicherungspolice sucht, interessiert sich meist für eine Hundehaftpflichtversicherung, Hunde-OP-Versicherung bzw. eine Hundekrankenversicherung. In diesem Ratgeber erklären wir die Unterschiede - damit Sie genau das für Bello finden, was Sie wirklich suchen.

Hundehaftpflichtversicherung: die Hundeversicherung, falls Bello etwas kaputt macht

Hundehaftpflicht - auf einen Blick
Bei einer Hundehaftpflichtversicherung handelt es sich um eine Haftpflichtversicherung für Hunde. Ähnlich wie bei Herrchen, Frauchen und deren privater Haftpflichtversicherung springt die Hundehaftpflicht bei Schäden ein, die vom Hund verursacht werden.

Tiere & Tierversicherungen
Auch der aufmerksamste Tierfreund kann seine Augen nicht überall haben; ein Unglück ist schnell passiert. Ein unachtsamer Moment oder ausgelassene Freude beim Spiel - und etwas geht zu Bruch. Welche Haustiere über Ihre Privathaftpflicht mitversichert sind und warum der Hund nicht inbegriffen ist, erfahren Sie in unserem allgemeinen Ratgeber zum Thema Tierversicherungen.

Hunde & Haftung
Was viele nicht wissen: Für jeden Schaden, den der Hund verursacht, haftet der Hundehalter in vollem Umfang und in unbegrenzter Höhe. Schade also, wenn Bello ein Glas umwirft und noch gefährlicher, wenn Bello einen Autounfall verursacht und eine 5-stellige Schadensumme verursacht.

Hundehaftpflicht: manchmal verpflichtend, immer sinnvoll
Die Hundehaftpflichtversicherung gehört zu den Basics: Wer einen Hund hat, sollte sich für ein solche Hundeversicherung entscheiden. In manchen Bundesländern ist eine Haftpflicht für Hunde sogar rechtlich vorgeschrieben.

Hundekrankenversicherung: die Hundeversicherung, falls Bello medizinische Hilfe braucht

Was ist eine Hundekrankenversicherung?
Bei einer Hundekrankenversicherung handelt es sich um eine Krankenversicherung für Hunde. Wie beim Menschen kümmert sich eine solche Versicherungspolice um die Kosten, die durch Arztbesuche entstehen. Man unterscheidet zwischen Hunde-OP-Versicherung und einer Vollversicherung.

Was für Herrchen und Frauchen Sinn macht, ist auch für Bello eine gute Idee. Mit einer Krankenversicherung für Hunde sichern Sie die medizinische Behandlung für Ihren Vierbeiner finanziell ab.

Da Hundekrankenversicherung ein allgemeiner Sammelbegriff ist, lohnt ein genauer Blick: Grundsätzlich unterscheidet man zwischen 2 Arten. So gibt es die

Krankenversicherung für Hunde

Hunde-OP-Versicherung: die kompakte Hundeversicherung für Operationen

Was ist eine Hunde-OP-Versicherung?
Bei einer Hunde-OP-Versicherung handelt es sich um eine günstige Grundversicherung für Ihren Hund. Sie leistet, falls Ihr Hund operiert werden muss.

Natürlich soll es dem Familienmitglied mit der kalten Schnauze gut gehen. Und dazu gehört ab und an auch mal eine Operation. Entweder, weil der Hund krank geworden ist oder infolge eines Unfalls. Das Problem: Die Gesundheit des Hundes kann zur Geldfrage werden. Wer keine Absicherung hat, muss den vollen Betrag für die Operation aus eigener Tasche zahlen.

Eine Hunde-OP-Versicherung kümmert sich um die Kosten, die im Zusammenhang mit einer Operation anfallen. Hierzu zählen Narkosemittel, Verbandsmaterial und allgemein die Nachsorge. Wichtig: Der preiswerte Grundschutz leistet nicht beim normalen Tierarztbesuch - dafür braucht es die Vollversicherung für Hunde.

Hunde-OP-Versicherung: kompakter Grundschutz
Eine Hunde-OP-Versicherung macht genau das, was sie im Namen trägt: Sie deckt in der Regel die Kosten für die Operationen Ihres Hundes. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Als kompakter und günstiger Grundschutz ist eine solche Versicherungspolice ratsam, um hohe Operationskosten abzufedern.

Vollversicherung für Hunde: die komplette Hundeversicherung für Operationen & Tierarztbesuche

Was ist eine Vollversicherung für Hunde?
In einer Hundevollversicherung stecken sowohl die Leistungen einer kompakten Hunde-OP-Versicherung als auch die Kostenübernahme für Tierarztbesuche.

Egal, ob selbst verschuldet oder nicht: Wenn der Hund medizinische Hilfe braucht, braucht er nunmal medizinische Hilfe. Da Bello natürlich nicht für Operationen & Co aufkommen kann, müssen Herrchen und Frauchen zahlen. Dabei können schnell Situationen entstehen, in denen das Tierwohl zur Geldfrage oder Kostenfalle wird.

Die Vollversicherung für Hunde ist das Rundum-Sorglos-Paket unter den Hundekrankenversicherungen: Sie deckt Operationskosten und Tierarztbesuche ab. Im Vergleich zur schlanken Hunde-OP-Versicherung ist der Beitrag natürlich höher, dafür wird in aller Regel aber auch die gesamte medizinische Hilfe übernommen.

Vollversicherung für Hunde: umfänglicher Rundum-Schutz
Wer eine Hundevollversicherung abschließt, sichert sich sowohl gegen teure Operationen als auch hohe Tierarztrechnungen ab. Mit einer solchen Hundeversicherung ist der Hund bestens versorgt - und der Hundehalter beruhigt.

Reiseversicherung & Hunde: Ist Bello auch im Ausland abgesichert?

Reiseversicherung für Hunde - das Wichtigste auf einen Blick
In der Regel müssen Sie keine eigene Reiseversicherung für Hunde abschließen, sondern haben entsprechenden Reiseschutz bereits in der Hundehaftpflicht oder der Hundekrankenversicherung enthalten.

Ungewohnte Umgebung und viele neue Eindrücke: Eine Reise mit Hund kann zu einer echten Zerreißprobe für Herrchen und Hund werden. Damit im Notfall Bello trotzdem schnell Hilfe bekommt und Sie nicht in eine Kostenfalle tappen, lohnt ein genauer Blick in die Konditionen Ihrer Hundeversicherungen.

Die Hundehaftpflichtversicherung der NÜRNBERGER bietet weltweiten Reiseschutz. Das heißt, dass Ihr liebster Vierbeiner im Urlaub und Ausland abgesichert ist. Gut für Ihre Nerven, gut für Bellos Gesundheit.

Reiserücktrittsversicherung & Hunde: Braucht Bello eine eigene Versicherungspolice?

Reiserücktrittsversicherung & Hunde - das Wichtigste auf einen Blick
In der Regel müssen Sie keine eigene Reiserücktrittsversicherung für Ihren Hund abschließen. Die meisten Reiserücktrittspolicen versichern Ihren Hund automatisch mit - falls Sie ihn zu Beginn angegeben haben.

Hohe Stornokosten statt weißem Sandstrand: Unfall oder Krankheit können einem schnell die Urlaubspläne vermiesen. Mit einer Reiserücktrittsversicherung sichern Sie sich gegen ein ungeplantes Problem ab.

Die meisten Reiserücktrittsversicherungen enthalten eine entsprechende Klausel, dass sie leisten, falls der Urlaub aufgrund des Hundes nicht angetreten werden kann. Wichtig ist aber, dass Bello bereits bei Vertragsabschluss erwähnt und in die Versicherungspolice eingetragen wurde. Wer bei Abschluss also sauber plant, kann die Reiserücktrittsversicherung auch für den Hund nutzen.

Häufige Fragen zur Hundeversicherung

  • Was für Versicherungen braucht man für einen Hund?

    Die wichtigste Hundeversicherung ist die Hundehaftpflicht, da sie in einigen Bundesländern sogar Pflicht ist. Eine Hundekrankenversicherung ist in der Regel auch eine gute Entscheidung: Ob eher die schlanke Hunde-OP-Versicherung oder eine komplette Hundevollversicherung sinnvoll ist, kann von Hund zu Hund und von Hundehalter zu Hundehalter verschieden sein.

  • Wie sinnvoll ist eine Hundekrankenversicherung?

    Grundsätzlich ist eine Hundekrankenversicherung immer sinnvoll, da sie dem Hundehalter viel Geld sparen kann. Es gibt 2 Varianten: die Hunde-OP-Versicherung und die Vollversicherung, die auch Tierarztbesuche abdeckt.

  • Wie viel kostet eine Hundeversicherung?

    Das Wort "Hundeversicherung" ist nicht eindeutig, da es grundsätzlich alle Versicherungen für Hunde beschreibt. Meist ist eine Hundehaftpflicht oder eine Hundekrankenversicherung gemeint. Eine Haftpflicht beispielsweise ist bei der NÜRNBERGER Versicherung bereits ab 5,21 EUR pro Monat abschließbar: direkt zu unserer Hundehaftpflichtversicherung.

  • Warum brauche ich eine Hundehaftpflichtversicherung?

    Die meisten Hundehalter entscheiden sich aus diesen beiden Gründen für eine Hundehaftpflichtversicherung:

    • Grund #1: Eine Hundehaftpflicht ist in manchen Bundesländern verpflichtend.
    • Grund #2: Eine Hundehaftpflicht ist sinnvoll, da sie kleine und große Schäden übernimmt, die Bello verursacht hat. Sonst muss der Halter alle Schäden selbst bezahlen.

  • Ist es Pflicht, den Hund zu versichern?

    Jein, das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden und hängt von der Hunderasse ab. Ob in Ihrem Bundesland eine Hundehaftpflicht verpflichtend ist, erfahren Sie zum Beispiel auf unserer Seite zur Hundehaftpflichtversicherung.

Mehr anzeigen
Hundehaftpflichtversicherung

Hundehaftpflicht

  • Schäden bis zu 20 Mio. EUR versichert
  • Weltweiter Schutz
  • Mietsachschäden inbegriffen

Zur Hundehaftpflichtversicherung

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Wohnmobilversicherung und Wohnwagenversicherung

Freizeit

Wohnmobilversicherung und Wohnwagenversicherung: Sicher mobil unterwegs.

Mehr erfahren
Tierversicherung

Zuhause

Tierversicherung: Welche Versicherung zahlt bei Schäden durch mein Haustier?

Mehr erfahren