Keine Pflicht Tarife Übersicht Pflicht für Mieter? Schutz der NÜRNBERGER

Eine Privathaftpflichtversicherung ist in Deutschland keine Pflichtversicherung, aber praktisch immer sinnvoll. Mit einer solchen Police schützen Sie sich und andere vor finanziellem Schaden. Besonders die Hilfe bei einem verlorenen Schlüssel oder die Forderungsausfalldeckung sind wichtige Vorteile. In diesem Ratgeber erklären wir, in welchen Fällen der Versicherungsschutz praktisch unerlässlich ist, wie das bei Mietern ist und warum meist nicht jeder eine eigene Versicherung benötigt.

Privathaftpflicht: keine Pflicht, aber ratsam

Auch wenn das Wort Pflicht in der privaten Haftpflicht steckt, ist eine solche Versicherung nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Die Pflicht bezieht sich auf die "Pflicht der Haftung", nicht die "Pflicht zur Versicherung".

Zum Hintergrund: In Deutschland haftet grundsätzlich jeder Mensch in unbegrenzter Höhe für verursachten Schaden. Heißt also zum einen, dass Sie für überschaubare Schäden haften, wie beispielsweise das zerbrochene Glas auf einer Party. Aber auch für die Folgen eines verursachten Verkehrsunfalls. Hier können sich die finanziellen Forderungen gegen Sie schnell im Millionenbereich bewegen.

Eine private Haftpflichtversicherung kann solche Forderungen von Ihnen abwenden. Bildlich gesprochen übernimmt eine Haftpflicht-Police die Haftung für Sie.

Ist eine private Haftpflichtversicherung obligatorisch?
Nein, Sie sind nicht vom Gesetzgeber verpflichtet, eine Privathaftpflicht zu besitzen. Sie ist also nicht obligatorisch, sondern in den meisten Fällen fakultativ (= freiwillig).

Was passiert, wenn man keine private Haftpflichtversicherung hat?

Grundsätzlich passiert erst einmal nichts. Außer es passiert etwas.

Wer keine Haftpflicht hat, haftet selbst und mit seinem Privatvermögen. Wenn Sie also einem Fremden aus Versehen einen Kaffee über Hemd und Mantel schütten, müssen Sie die Kosten für die Reinigung übernehmen. Falls infolge Ihrer Schusseligkeit diese Person noch ihren Flug und einen lukrativen Auftrag verpasst, können Sie dafür ebenso haftbar gemacht werden. Auch bei Schlüsselverlust haften Sie selbst.

Lesetipp: Privathaftpflicht & Kosten
Lesen Sie im verlinkten Ratgeber alles rund um das Thema Kosten einer Haftpflicht. Wie sie sich zusammensetzen und wo Sie unter Umständen sparen können.

Gibt es Tarife der privaten Haftpflicht für mehr als eine Person?

Unterschieden werden muss nach Art der Haftpflicht und dem genauen Tarif. Angehörige sind automatisch haftpflichtversichert, wenn sie Teil eines Tarifs sind, der mehr als nur den Versicherungsnehmer abdeckt. Kinder und Partner lassen sich automatisch mit absichern im

  • Paar-Tarif (i. d. R. Versicherungsnehmer & Partner)
  • Alleinerziehenden-Tarif (i. d. R. Versicherungsnehmer & Kinder)
  • Familien-Tarif (i. d. R. Versicherungsnehmer, Partner & Kinder)

Private Haftpflicht für mehrere Personen

In der Privathaftpflicht der NÜRNBERGER sind ebenfalls versichert:

  • Pflegebedürftige Personen im Haushalt
  • Hausangestellte und Au-pairs

Lesetipp: private Haftpflichtversicherung für Familien
Ein Tarif für Eltern und Kinder: Mit einer Privathaftpflicht im Familien- bzw. Alleinerziehenden-Tarif können Sie mit einer einzigen Versicherung mehrere Menschen absichern. Im verlinkten Ratgeber finden Sie alle wichtigen Informationen.

Welche Haftpflichtversicherung ist Pflicht, welche nicht?

  • Für Autofahrer: Kfz-Haftpflichtversicherung
    Pflicht, dass man in Deutschland eine Autoversicherung hat.
  • Für Herrchen & Frauchen: Hundehaftpflichtversicherung
    Manchmal Pflicht, manchmal nicht. Die Regelungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
  • Für Jäger: Jagdhaftpflicht
    Pflicht, die Jäger beim Lösen eines Jagdscheins vorweisen müssen.
  • Für jedermann: Private Haftpflichtversicherung
    Keine Pflicht, aber eigentlich immer sinnvoll.
  • Für Reiter: Pferdehaftpflicht
    Keine Pflicht, aber meist sinnvoll.
  • Für Vermieter: Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
    Keine Pflicht, aber praktisch für vermietete Objekte oder unbebaute Grundstücke.
  • Für Freizeitsportler: Wassersporthaftpflicht
    Keine Pflicht, aber sinnvoll: Schäden an Booten oder Jachten können schnell teuer werden.
  • Für Häuslebauer: Bauherrenhaftpflicht
    Keine Pflicht, allerdings schreibt der Gesetzgeber vor, dass der Bauherr haften muss. Entweder mit seinem Privatvermögen oder einer Versicherungspolice.
  • Für Öltankbesitzer: Gewässerschadenhaftpflicht
    Keine Pflicht, aber ratsam: Bereits 1 Liter Öl kann 1.000.000 Liter Trinkwasser verunreinigen.
  • Für Beamte (Lehrer, Polizisten & Co) und Angestellte im Öffentlichen Dienst:
    Diensthaftpflicht (auch: Amtshaftpflicht)
    Keine Pflicht, aber sinnvoll: Der Dienstherr kann bei grober Fahrlässigkeit die Kosten weitergeben. Mit einer Diensthaftpflicht für Lehrer sind diese z. B. auf Klassenfahrt abgesichert, sollte die Aufsichtspflicht verletzt werden.

Achtung, Ausnahme: verpflichtende Haftpflicht für Skifahrer
Seit Januar 2022 ist es Pflicht, dass Skifahrer in Italien und Südtirol über eine gültige Haftpflicht verfügen. Diese muss den Schaden bzw. Verletzungen an dritten Personen abdecken.

Ist eine Privathaftpflicht für Mieter Pflicht?

Nein, keine Pflicht.
Es gibt keine gesetzliche Regelung, die eine Privathaftpflichtversicherung für Mieter vorschreibt. Sollte eine solche Klausel Teil eines Mietvertrags sein, ist sie unwirksam.

Aber:
Als Mieter ist eine solche Police in jedem Fall sinnvoll. Wenn Sie gemietetes Eigentum beschädigen, haften Sie als Mieter. Klassische Fälle für die Haftpflicht sind:

  • Beim Haaretrocknen den Föhn auf das Waschbecken fallen lassen. Sie haften für den Schaden an der Keramik.
  • Beim Kochen einen Topf auf die Ceranfläche fallen lassen. Sie haften für das gesprungene Kochfeld.
  • Beim Möbelrücken den Fußboden beschädigt. Sie haften für den tiefen Kratzer im Parkett.

Hätten Sie gewusst, dass ... sich eine Privathaftpflicht absetzen lässt?
Unter den "Vorsorge­aufwendungen" können Privatpersonen grundsätzlich die eigene Haftpflicht-versicherung von der Steuer absetzen. Mehr dazu im Ratgeber zu Haftpflicht und Steuern.

Privathaftpflichtversicherung bei der NÜRNBERGER

Für Singles, Paare und Familien: Mit unserer Privathaftpflicht sichern Sie sich und Ihre Liebsten optimal ab. Bei uns können Sie wählen zwischen einem umfassenden Komfort-Tarif und einem praktischen Basis-Schutz (Kompakt-Tarif). Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen dabei, die passende Variante für sich zu finden!

Privathaftpflichtversicherung

Private Haftpflicht­­­versicherung

  • 50 Mio. EUR Versicherungs­summe im Komfort-Tarif
  • Zu Hause, unterwegs und auf Reisen - umfassend und rund um die Uhr versichert
  • Einfach online abschließen

Zur privaten Haftpflichtversicherung

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Hausrat Haftpflicht Unterschied

Zuhause

Hausrat- und Haftpflichtversicherung: Was ist der Unterschied?

Mehr erfahren
Schlüsselverlust: Wann zahlt die Haftpflicht?

Zuhause

Schlüssel verloren: Wann zahlt die Haftpflicht?

Mehr erfahren