Was ist die Chinesische Organuhr? Grundlage der Organuhr Welche Uhrzeit - welches Organ? Was zahlt die Krankenkasse?

In der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM)Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) geht man davon aus, dass unsere Organe einem natürlichen Rhythmus unterliegen. Innerhalb eines 24-Stunden-Zyklus ändert sich alle 2 Stunden der Fokus des Qi-Flusses auf ein anderes Organ im Körper. Dieses System nennt man Chinesische Organuhr. Zusammen mit Akupunktur und TCM-Ernährung lassen sich Probleme identifizieren bzw. Blockaden lösen. Wie die Organuhr funktioniert und welche Tages- bzw. Nachtzeit für welches Organ steht, finden Sie in diesem Ratgeber.

Was ist die Chinesische Organuhr nach TCM?

Die Chinesische Organuhr ist ein System, dass die Qi-Fließintensität einem konkreten Organ zu einer bestimmten Zeit zuordnet. Gemäß dieser Einteilung wird die Leber beispielsweise am stärksten von 1 bis 3 Uhr nachts mit Qi versorgt.

Dem Energiemaximum liegt immer ein Energieminimum gegenüber. Die Zeit, in der ein Hauptmeridian also besonders stark vom Qi durchströmt wird, bedeutet eine Ruhezeit für das Organ auf der gegenüberliegenden Seite des Zifferblatts. Wenn beispielsweise von 3 bis 5 Uhr nachts die Lunge im Qi-Fokus steht, pausiert vor allem die Blase (Ruhezeit der Lunge: 15 bis 17 Uhr).

Durch eine sorgsame Anwendung der Chinesischen Organuhr ergeben sich wertvolle Möglichkeiten in der Diagnostik. Wenn Schmerzen und Beschwerden eines Patienten immer um die gleiche Uhrzeit auftreten, befindet sich möglicherweise eine Blockade im entsprechenden Organ.

Grundlage der Organuhr: Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist ein ganzheitlicher Ansatz: Körper, Geist und Seele werden im Verbund betrachtet - und auch bewertet. Man geht davon aus, dass unser Körper konstant von der Lebensenergie Qi durchflossen wird. Ist der Fluss frei und ungestört, entsteht Wohlbefinden. Blockaden entlang der Leiterbahnen - der Meridiane - führen hingegen zu Schmerzen und Beschwerden.

Es befinden sich 12 Hauptmeridiane im menschlichen Körper, die alles miteinander verbinden und jeweils einem Organ zugeordnet sind. Für etwa 2 Stunden pro Tag (Maximalzeit) wird jeder dieser Meridiane besonders intensiv vom Qi durchströmt.

Chinesische Organuhr Grundlagen

Welche Uhrzeit steht für welches Organ laut der Chinesischen Organuhr (TCM)?

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 1 bis 3 Uhr?

    Von 1 bis 3 Uhr ist die Zeit der Leber.

    Probleme im Lebermeridian können Anzeichen sein für:

    • Schwindel & Migräne
    • Hautbeschwerden
    • Schlafstörungen
    • Augenprobleme

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 3 bis 5 Uhr?

    Von 3 bis 5 Uhr ist die Zeit der Lunge.

    Probleme im Lungenmeridian können Anzeichen sein für:

    • Negative Gefühle
    • Verstärktes Schwitzen
    • Allergien & Hautprobleme
    • Erhöhte Anfälligkeit für Infekte

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 5 bis 7 Uhr?

    Von 5 bis 7 Uhr ist die Zeit des Dickdarms.

    Probleme im Dickdarmmeridian können Anzeichen sein für:

    • Blähungen, Verstopfungen oder Durchfall
    • Krämpfe
    • Probleme in der Lendenwirbelsäule
    • Allergien
    • Kopfschmerzen & Migräne

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 7 bis 9 Uhr?

    Von 7 bis 9 Uhr ist die Zeit des Magens.

    Probleme im Magenmeridian können Anzeichen sein für:

    • Appetitlosigkeit
    • Völlegefühl
    • Verdauungsbeschwerden
    • Sodbrennen
    • Entzündungen der Magenschleimhaut
    • Mundgeruch
    • Psychische Probleme

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 9 bis 11 Uhr?

    Von 9 bis 11 Uhr ist die Zeit der Milz.

    Probleme im Milzmeridian können Anzeichen sein für:

    • Rastlosigkeit, Müdigkeit & Schlafstörungen
    • Probleme mit der Verdauung
    • Zu starker oder zu schwacher Appetit

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 11 bis 13 Uhr?

    Von 11 bis 13 Uhr ist die Zeit des Herzens.

    Probleme im Herzmeridian können Anzeichen sein für:

    • Ruhelosigkeit
    • Innere Unzufriedenheit
    • Emotionslosigkeit
    • Vermehrtes Schwitzen
    • Schlafstörungen

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 13 bis 15 Uhr?

    Von 13 bis 15 Uhr ist die Zeit des Dünndarms.

    Probleme im Dünndarmmeridian können Anzeichen sein für:

    • Verstopfungen, Blähungen & Durchfall
    • Ruhelosigkeit
    • Angstzustände
    • Erschöpfungszustand

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 15 bis 17 Uhr?

    Von 15 bis 17 Uhr ist die Zeit der Harnblase.

    Probleme im Harnblasenmeridian können Anzeichen sein für:

    • Rückenschmerzen
    • Probleme in Halswirbelsäule & Nacken
    • Harnwegsinfektionen
    • Abgeschlagenheit

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 17 bis 19 Uhr?

    Von 17 bis 19 Uhr ist die Zeit der Niere.

    Probleme im Nierenmeridian können Anzeichen sein für:

    • Wachstumsstörungen
    • Sexuelle Störungen
    • Ängstlichkeit
    • Psychische Probleme
    • Ständiger Harndrang
    • Schlaflosigkeit

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 19 bis 21 Uhr?

    Von 19 bis 21 Uhr ist die Zeit des Perikards (Herzbeutels).

    Probleme im Perikardmeridian können Anzeichen sein für:

    • Panikanfälle
    • Schwindel
    • Herzrasen
    • Bluthochdruck
    • Magenbeschwerden
    • Verdauungsstörungen
    • Fieber

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 21 bis 23 Uhr?

    Von 21 bis 23 Uhr ist die Zeit des Dreifach-Erwärmers.

    Der Dreifach-Erwärmer ist eigentlich kein Organ. Vielmehr ist er der Meridian - also die Energieleitbahn -, der für die Wärmeregulierung in unserem Körper zuständig ist. Er verläuft vom Ringfinger über die Schulter bis zum äußeren Ende der Augenbraue.

    Probleme im Dreifach-Erwärmer-Meridian können Anzeichen sein für:

    • Probleme in der Verdauung
    • Niedriger Blutdruck
    • Temperaturempfindlichkeit
    • Einschlafschwierigkeiten

  • Welches Organ arbeitet laut der Organuhr von 23 bis 1 Uhr?

    Von 23 bis 1 Uhr ist die Zeit der Gallenblase.

    Probleme im Gallenblasenmeridian können Anzeichen sein für:

    • Gallensteine
    • Verdauungsprobleme bei fettem Essen
    • Durchfall
    • Schlafstörungen
    • Hexenschuss
    • Trigeminusneuralgie
    • Tinnitus

Mehr anzeigen

Kompakt erklärt: In welcher Zeit entgiftet der Körper?
Laut der Chinesischen Organuhr arbeitet die Leber zwischen 1 und 3 Uhr nachts auf Hochtouren an der Entgiftung. Menschen, die in dieser Zeit besonders häufig aufwachen, sollten verstärkt auf Alkohol, Nikotin und fettes Essen verzichten.

Organuhr & Traditionelle Chinesische Medizin - was zahlt die Krankenkasse?

Wer von Traditioneller Chinesischer Medizin profitieren will, muss für den Besuch beim Heilpraktiker in der Regel selbst aufkommen. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen übernehmen keine alternative Medizin, zu der die TCM eben auch gehört.

Um trotzdem die Kosten z. B. für eine Beratung in der TCM-Ernährung zu senken, lohnt sich eine praktische Heilpraktiker-Zusatzversicherung (Alternative Medizin): Wir bezuschussen alle Leistungen aus dem Hufelandverzeichnis und dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker.

Alternative Medizin 300

Alternative Medizin 300

  • Keine Wartezeit
  • Zahlt für alle Leistungen aus dem Hufelandverzeichnis
  • Zusätzlich Leistungen für Vorsorge, Impfungen & Zuzahlungen

Zur Alternativen Medizin

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Hufelandverzeichnis

Gesundheit

Was ist das Hufelandverzeichnis?

Mehr erfahren
Traditionelle Chinesische Medizin

Gesundheit

Was ist Traditionelle Chinesische Medizin?

Mehr erfahren